Reise-Camera gesucht

Reisen, Urlaub, Campingplätze
trolloholic
Beiträge: 4179
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von trolloholic » 11.10.2019, 12:57

bummeltroll hat geschrieben:
11.10.2019, 10:25
Es kam gerade eine neue alpha 6600 raus. Da habe ich die 6400 gekauft.
Die ist halt schon älter, aber bedeutend günstiger.
Gute Wahl :thumbs:

viel Spaß damit!
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Hephaistos
Beiträge: 749
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Hephaistos » 11.10.2019, 20:27

Hallo Bummeltroll,

erstmal Glückwunsch zur neuen Kamera.
Das ist ja ein schickes Gerät !

Die Brennweiten sind auf das APS Format bezogen, auf Kleinbild umgerechtet ist der CROP-FAKTOR anzuwenden.
Aus 16-50 wird bei KB 24-75
Aus 18-200 wird bei KB 27-300

Da hast Du einiges dabei, was ich in einem Koffer rumtragen muss.
Als Immerdrauf-Linse ist das 16-50 ausreichend, das deckt alle normalen Anwendungen ab und ist schön klein.

Das 18-200 kann man auch immer dabei haben, wenn einem die Größe nicht stört.
Mit umgerechnet 300 mm KB hat man da immer ein richtiges Tele mit dabei.
Mein 300er Sonnar ist alleine schon so groß wie eine 1-Liter-Wasserflasche.

Ich hoffe, es hat Dich nicht allzu sehr gestört, das ich das Thema analoges Knipsen hier eingebracht habe.

Gruß
Mike
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

trolloholic
Beiträge: 4179
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von trolloholic » 20.11.2019, 18:05

falls noch von Interesse:
im Blödmarkt läuft gerade 'ne Aktion mit den Sony-Objektiven (e-mount und auch andere) :wink:
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

bummeltroll
Beiträge: 131
Registriert: 25.04.2014, 14:51

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von bummeltroll » 23.12.2019, 09:58

Hallo

der :XMAS: meint, es sei noch Platz in seinem Gaben-Sack.

Frage an die Profi-Knipser: Welches Dreibein könnt Ihr empfehlen?
Soll/muss es Manfrotto sein?
Sind die Carbon-Dinger aus Carbon oder ist das Folie auf billiger Plaste?

(für Systemgewicht ca 1400 g)

Vielen Dank vorab!
bummeltroll

PS: Wünsche natürlich allen ein Frohes Fest!

Hephaistos
Beiträge: 749
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Hephaistos » 23.12.2019, 10:34

Also der Profi schwört auf Gitzo :wink:

Das war mir dann auch zu teuer, es ist dann eine Profi-Ausführung von Sirui geworden. Damit bin ich sehr zufrieden, aber der Preis war immer noch deutlich dreistellig.

Die Mittelklasse von Sirui habe ich mir auch angesehen und einen guten Eindruck mitgenommen. Jedenfalls ist dort das Carbon echt und keine Folie.

Ganz praktisch finde ich den Einbein-Stativ Trekkingstock von Leki. Den kann man immer dabei haben. Gerade wenn man mit der Kamera über Stock und Stein kraxelt, ist ein drittes Bein eine feine Sache. Das Einbein-Stativ ist eine große Hilfe, wenn man mit dem Tele arbeitet.

https://www.foto-erhardt.de/stative/wei ... PYEALw_wcB
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

Roman
Beiträge: 16496
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Roman » 23.12.2019, 12:00

Ich glaube, Einbeinstative sind im Zeitalter hochleistender Stabilisatoren weitgehend obsolet geworden.

Aus dem Profi-Segment sollte unbedingt die Marke Berlebach genannt werden. Holz gilt immer noch als eines der besten Materialien im Stativbau, weil die Fasern die Schwingungen gegenseitig absorbieren. Ob das was bringt? Keine Ahnung. Auf alle Fälle sind es wunderschöne Geräte, wenn man sich für perfekt gemachtes Werkzeug begeistert.

Ich habe jahrelang ein schweres Manfrotto durch Europa gekarrt, das Stativ ist über 30 Jahre alt. Letztendlich aber kaum benutzt. Jetzt fahre ich ein günstiges Rollei (China-Wahre, hat mit der Traditionsfirma nichts mehr zu tun) durch die Gegend. Das tut es genauso.
Achte immer auf den Horizont!

Jorge_W
Beiträge: 418
Registriert: 10.08.2016, 18:05

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Jorge_W » 23.12.2019, 14:43

https://www.sirui.de/ntx

Hab ich mir als reisefähiges Universaldreibein gegönnt. Macht bislang eine gute Figur.
Zuletzt geändert von Jorge_W am 23.12.2019, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.

Urlaub ohne Touring ist irgendwie blöd.


Triton BSA 1993
#hashtag

Hephaistos
Beiträge: 749
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Hephaistos » 23.12.2019, 14:52

Jorge_W hat geschrieben:
23.12.2019, 14:43
https://www.sirui.de/ntx

Hab ich mir als reisefähiges Universaldreibein gegönnt. Mach bislang eine gute Figur.
Das war bei mir auch in der engeren Auswahl :thumbs:

Letztendlich habe ich mich für was richtig stabiles von Sirui entschieden. Die 2,5 Kilo mit Kopf und Tasche sind nicht ohne, aber dafür erfolgreich mit 600er Tele bei steifer Brise erprobt.
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

bummeltroll
Beiträge: 131
Registriert: 25.04.2014, 14:51

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von bummeltroll » 23.12.2019, 19:50

Danke an alle!

Ich kannte Eure genannten Marken noch garnicht (außer Romans).
Bei den Preisen muss ich den Weihnachtsmann wohl um ein Autogramm bitten,
damit ich es später versteigern kann. :shock:
Das eine von Jorge gefällt mir ziemlich gut. Also sehr sehr sehr gut.

@Jorge_W Wieviel wiegt denn Deine Kamera mit Objektiv, die Du auf dem Stativ nimmst?

Ich wünsch Euch frohe Weihnachten!

bummeltroll

trolloholic
Beiträge: 4179
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von trolloholic » 24.12.2019, 05:16

bummeltroll hat geschrieben:
23.12.2019, 09:58
Welches Dreibein könnt Ihr empfehlen?
meins ist ein billo Alu-Teil von Cullman.
Für damals 20 oder 30 DM.
Nach 22 Jahren noch okay.
Leider noch ohne diese Wechselplatte. (wenn das so heißt?)
Die sind bestimmt praktisch.
Darauf würde ich heutzutage achten.

Frohe Weihnachten!
trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Jorge_W
Beiträge: 418
Registriert: 10.08.2016, 18:05

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Jorge_W » 24.12.2019, 08:44

bummeltroll hat geschrieben:
23.12.2019, 19:50
@Jorge_W Wieviel wiegt denn Deine Kamera mit Objektiv, die Du auf dem Stativ nimmst?

Ich wünsch Euch frohe Weihnachten!

bummeltroll
Ich wiege heute mal. Ist bislang eine alte Spotmatic mit Reisezoom oder ne alte G7 mit Zusatzblitz gewesen. Bisher noch keine Monsterzooms, der E10 Kopf hält aber wirklich gut.

Fohes Fest!

Urlaub ohne Touring ist irgendwie blöd.


Triton BSA 1993
#hashtag

Jorge_W
Beiträge: 418
Registriert: 10.08.2016, 18:05

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Jorge_W » 24.12.2019, 09:22

Gewogen: 1085g von den nominellen 8kg, die der Kopf wohl kann.

Urlaub ohne Touring ist irgendwie blöd.


Triton BSA 1993
#hashtag

Pathfinder
Beiträge: 236
Registriert: 12.05.2014, 09:11

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Pathfinder » 28.12.2019, 16:58

Roman hat geschrieben:
23.12.2019, 12:00
Ich glaube, Einbeinstative sind im Zeitalter hochleistender Stabilisatoren weitgehend obsolet geworden.

Diese Einschätzung kann ich aus meinen Erfahrungen nicht teilen, mit dem Tele wiegt meine Kamera gut 1.5 kg die ich für die Fotografie von Vögeln am Himmel nicht lange halten möchte oder kann. Aber auch zu den bevorzugten Goldenen Stunden und etwas abgeblendet bin ich dann dankbar rund einen Lichtwert zu gewinnen. Aber auch die Bildgestaltung gewinnt enorm weil der Ausschnitt viel einfacher, bewußter und ruhiger bestimmt werden kann. Für "Experten" mit einem Megazoom wie dem Tamron 18-400 z.B. schon unverichtbar, kann dieses Suppenzoom doch nur 1.5 Stops kompensieren.

Die Berlebach Stative sind schon eine Klasse für sich und schwer zu toppen, wenn da nur nicht das Gewicht und Packmaß nicht unerheblich wären. Ich war vor längerer Zeit in der Vermessung tätig, da gehörten die Berlebach Holzstative zum Standart, sicherlich nicht ohne Grund.
Dateianhänge
Adler-neu.JPG

Hephaistos
Beiträge: 749
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Reise-Camera gesucht

Beitrag von Hephaistos » 06.01.2020, 17:18

trolloholic hat geschrieben:
24.12.2019, 05:16
Leider noch ohne diese Wechselplatte. (wenn das so heißt?)
Die sind bestimmt praktisch.
Darauf würde ich heutzutage achten.
An Sylvester habe ich ein paar Photos fürs Familienalbum mit Stativ gemacht.
Die Schnellwechselplatte ist wirklich eine feine Sache, vor allem hat man keine Angst, dass die Kamera beim ans Stativ anschrauben runterfällt.
Erst mal einstecken, dann schnappt ein Sicherungsstift ein und es kann nichts mehr passieren.
In Ruhe festziehen und das hält bombenfest.
Das Stichwort heißt hier "ARCA-SWISS KOMPATIBEL", das ist die Abmessung von der Schnellwechselplatte, gibt es von vielen Herstellern.

An der Kamera ist ein "L-BRACKET" praktisch, damit man auch beim Hochformat die volle Bewegung vom Kugelkopf nutzen kann:
https://www.amazon.de/SMALLRIG-Bracket- ... B07V6GFBWH
So in der Art halt, das war der erste, den ich gefunden habe, die gibt es auch deutlich preiswerter :D
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

bummeltroll
Beiträge: 131
Registriert: 25.04.2014, 14:51

Stativ gesucht

Beitrag von bummeltroll » 17.01.2020, 11:41

Hallo Gemeinde!
der Weihnachtsmann brachte einen Gutschein für ein Stativ. :D
Jetzt kann ich in Ruhe suchen und vergleichen.

Danke für Eure Erklärungen!
"Holz und schwer" dürfen aber andere. Ich will niemanden beeindrucken. :wink:

wünsche allen ein schönes Wochenende
bummeltroll

Antworten