Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Reifen, Achse, Deichsel, Bremse, Beleuchtungseinrichtung, TÜV, StVO, Versicherung
Feger ETC 421
Beiträge: 5457
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von Feger ETC 421 » 11.11.2019, 19:28

Dafür ist meine Ladekante halt in gut 80 cm Höhe, bei Dir wohl eher deutlich bodennäher :thumbs:

Gruß, der Feger
Neuerdings unterwegs mit einem Dethleffs Tourist HD 460 V
In Touringsprache könnte er ein "Titan lmt" sein

gisli
Beiträge: 91
Registriert: 08.05.2015, 16:53

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von gisli » 12.11.2019, 14:31

trolloholic hat geschrieben:
11.11.2019, 15:55
gisli hat geschrieben:
11.11.2019, 13:23
das ist mittlerweile bei fast allen hochdachkombis so, weil irgend ein blödel auf die idee gekommen ist dass man die Hecktüren asymetrisch teilt und die anderen deppen bauen das unreflektiert nach, egal ob VW, renault, citroen, peugeot oder fiat :roll: .
harte Worte; wenig gelassen ausgesprochen

der Caddy als typische Handwerker- Karre wird zumindest in Ballungsräumen
gern mit den dann gar nicht so "depperten und blöden" Hecktüren genommen.
(Trailer wird da eher nicht benötigt.)
Gerade wenn längs der Strasse geparkt werden muss.

Dem Auf-dem-Radweg-Parker hingegen ist naturgemäß egal,
in welches Blech sich das dooring-Opfer einprägt.

Aber laß uns doch mal über die Sinnhaftigkeit einer rechts angeschlagenen großen Hecktür
bei einem Fahrzeug für Kontinental-Europa (= 100 Jahre Rechtsverkehr!) reden.

Wo genau sitzen jetzt
gisli hat geschrieben:
11.11.2019, 13:23
deppen
?

:mrgreen:
du musst richtig lesen :wink: , es ging mir um symetrisch bzw. asymetrisch geteilte hecktüren. beim fiat, citroen u, peugeot geht bei angehängtem hänger die hecktüre nicht auf weil der große Flügel zu erst geöffnet werden muss und der an der ahk hängen bleibt. ich habe zwischen kugeloberkante und türunterkante keine 10mm. das wäre mit symetrisch geteilten hecktüren alles kein problem so war´s ja auch früher, warum wurde das geändert ? keine ahnung was das ganze mit rechts angeschlagenen türen zu tun hat :? im übrigen völlig gelassen ausgesprochen 8) man könnte meinen du selbst hättest die idee gehabt, so wie du dich ereiferst.

trolloholic
Beiträge: 4238
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von trolloholic » 12.11.2019, 16:18

gisli hat geschrieben:
12.11.2019, 14:31
trolloholic hat geschrieben:
11.11.2019, 15:55
gisli hat geschrieben:
11.11.2019, 13:23
das ist mittlerweile bei fast allen hochdachkombis so, weil irgend ein blödel auf die idee gekommen ist dass man die Hecktüren asymetrisch teilt und die anderen deppen bauen das unreflektiert nach, egal ob VW, renault, citroen, peugeot oder fiat :roll: .
harte Worte; wenig gelassen ausgesprochen

der Caddy als typische Handwerker- Karre wird zumindest in Ballungsräumen
gern mit den dann gar nicht so "depperten und blöden" Hecktüren genommen.
(Trailer wird da eher nicht benötigt.)
Gerade wenn längs der Strasse geparkt werden muss.

Dem Auf-dem-Radweg-Parker hingegen ist naturgemäß egal,
in welches Blech sich das dooring-Opfer einprägt.

Aber laß uns doch mal über die Sinnhaftigkeit einer rechts angeschlagenen großen Hecktür
bei einem Fahrzeug für Kontinental-Europa (= 100 Jahre Rechtsverkehr!) reden.

Wo genau sitzen jetzt
gisli hat geschrieben:
11.11.2019, 13:23
deppen
?

:mrgreen:
du musst richtig lesen :wink: , es ging mir um symetrisch bzw. asymetrisch geteilte hecktüren. beim fiat, citroen u, peugeot geht bei angehängtem hänger die hecktüre nicht auf weil der große Flügel zu erst geöffnet werden muss und der an der ahk hängen bleibt. ich habe zwischen kugeloberkante und türunterkante keine 10mm. das wäre mit symetrisch geteilten hecktüren alles kein problem so war´s ja auch früher, warum wurde das geändert ? keine ahnung was das ganze mit rechts angeschlagenen türen zu tun hat :? im übrigen völlig gelassen ausgesprochen 8) man könnte meinen du selbst hättest die idee gehabt, so wie du dich ereiferst.

naja, ich habe ja richtig gelesen im Gegensatz zu Dir
Mir ging es um die asymmetrischen Hecktüren. Mit anderen gibt es den Caddy ja garnicht :!:

Du hast Dich - übrigens für alle nachlesbar - über die Türen ereifert. Niemand sonst.
Und natürlich wurde da etwas "unreflektiert" übernommen etc pp....
gisli hat geschrieben:
11.11.2019, 13:23
weil irgend ein blödel auf die idee gekommen ist dass man die Hecktüren asymetrisch teilt und die anderen deppen bauen das unreflektiert nach, egal ob VW, renault, citroen, peugeot oder fiat :roll: .
Ich habe darauf hingewiesen, daß diese in Ballungsräumen (also knappe Parkplatzsituation) sehr gern genommen werden.
Das ist die (meine) Erfahrung respektive die eines 108 jährigen Familienbetriebes mit 8 Zulieferern in einem Großstadtbereich.

Ich halte es für absolut anmaßend, den mit spitzer Feder kalkulierenden Menschen in den von Dir genannten Auto-Firmen solcherart Lebens-Ferne zu unterstellen.
Das hast Du getan.
Ich bin eher der Meining, daß die eben genau für den Bedarf planen und konstruieren.
Sonst wären die Flügeltüren nicht in der xten Gen. auch noch asym. vorhanden. Das sind nicht alles Deppen. :roll:
Die größten Abnehmer sind Handwerk und Spedition. Der Mutti-Markt ist netter Beifang.

Mir scheint, Du hast diese Fahrzeug-Kategorie betreffend noch nie mit jemandem aus z.B. der Firma Sortimo gesprochen.
Das könnte erhellend wirken.
Vielleicht würdest Du dann nicht mehr von "Blödel und Deppen" sprechen.

Und weil Du Dich so schön aufgeregt hattest, habe ich Dein Augenmerk mal auf Deine Karre gelenkt:
Seit x Jahren auf dem Markt für Kontinental-Europa mit der großen Einzeltür rechts angeschlagen.

Park mal im Zentrum einer deutschen Großstadt längs der Strasse und hol den Einkauf oder den Kinderwagen raus... :mrgreen:
(wie schon oben genannt sind die Radwegparker und Einfahrtsteher "fein" raus)

sonnige Grüße!
trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Hephaistos
Beiträge: 820
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von Hephaistos » 12.11.2019, 17:26

Hallo zusammen,

wie ich ja bereits geschrieben habe, hat mein 2013er Caddy 4Motion KURZ 140 mm Luft zwischen der Kugeloberkante und der Hecktür.

Auf dem Heimweg von der Arbeit hat mich ein anderer Caddy aus der selben Baureihe überholt, der lag hinten viel niedriger.
Der Abstand zwischen Rad und Radkasten sah bei dem normal aus, das ist mir vorher auch schon aufgefallen, hatte ich aber nicht mehr auf dem Schirm.
Der Unterschied zu meinem ist so signifikant, dass ich das ohne nachzumessen als gesicherte Tatsache annehme.

Bei meinem 4Motion sieht das immer so aus, als wäre die Hinterachse in der Luft !
Wenn also der 4Motion hinten höher liegt, was der angetriebenen Starrachse vom Allrad geschuldet ist, dann muss der Kugelkopf im Vergleich zum Auto niedriger angeordnet werden, damit die übliche Höhe von 48 cm erreicht wird. Daher kommen also die 140 mm.

Oder andersrum gesagt :
Beim 4Motion geht die Hecktür mit AKS 3004 auf, beim Fronttriebler höchstwahrscheinlich nicht.

Gruß
Mike

P.S.:
Ich fahre jetzt seit 20 Jahren Hochdachkombi mit asymmetrisch geteilter Hecktür.
Das ist für mich die optimale Lösung, symmetrisch geteilt oder Heckklappe find ich wesentlich unpraktischer.
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

Feger ETC 421
Beiträge: 5457
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von Feger ETC 421 » 12.11.2019, 17:52

Naja, aber recht hat er.

Warum macht man Hecktüren asymmetrisch?
Für mich sinnbefreit.
Und ich wusste garnich, das es den Caddy neuerdings mit asymmetrischen gibt, ich kenne nur die symmetrischen Türen, die große und die horizontal geteilte Heckklappe.

Ich hatte mal als Firmenwagen nen Renault Rapid, R 5 Basis, der hatte zwei gleichbreite Hecktüren, AHK auch hastig nah drann von der Höhe, aber man konnte die Türen trotzdem öffnen.

Gruß, der Feger
Neuerdings unterwegs mit einem Dethleffs Tourist HD 460 V
In Touringsprache könnte er ein "Titan lmt" sein

Skandinavienreisender ETC 585
Beiträge: 3002
Registriert: 27.10.2007, 17:45

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von Skandinavienreisender ETC 585 » 12.11.2019, 18:25

Feger ETC 421 hat geschrieben:
12.11.2019, 17:52
Warum macht man Hecktüren asymmetrisch?
Gruß, der Feger
Naja, ich kann es mir nur durch den Blick in den Rückspiegel erklären.
Bei der asymmetrischen Teilung mit der breiteren Tür fahrerseitig hat man die breiten senkrechten Rahmenteile außermittig in Richtung Beifahrerseite verschoben und einen "freieren Blick" nach hinten in den rückwärtigen Bereich.
Wäre meine Erklärung....
Grüße
Tilo

Bild
Je älter, je besser!

Feger ETC 421
Beiträge: 5457
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von Feger ETC 421 » 12.11.2019, 18:30

Sorry, Rückspiegel sind für mich rechts und links außen.
Wofür man den an der Frontscheibe brauchen soll, erschließt sich mir nich. Bei den heutigen Autos sieht man da eh nix mehr durch, bei nem Daimler w 123 konnte man darin wenigsten noch das Ende des Kofferraumdeckels erkennen.

Ich find die doppelten Hecktüren beim MB G Klasse schön.

Gruß, der Feger
Neuerdings unterwegs mit einem Dethleffs Tourist HD 460 V
In Touringsprache könnte er ein "Titan lmt" sein

gisli
Beiträge: 91
Registriert: 08.05.2015, 16:53

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von gisli » 13.11.2019, 13:17

@trolloholic : sorry, keine ahnung wie und wo ich dir auf die füsse getreten bin, dass du dich der art überheblich und herablassend äusserst, und dann auch noch mein auto als karre bezeichnest. ich als landei habe tatsächlich wenig ahnung von der parksituation in großstädten und wie 50mm asymetrie zur radfahrer sicherheit beitragen sollen. ich fahre als selbstständiger auch schon lange solche autos und habe schon die tollsten erklärungen für fehlkonstruktionen gehört. bei citroen z.b. auf die frage warum der berlingo (erste baureihe) keine schiebetür hat wie etwa der renault ? die antwort war, dass der kunde sowas nicht verlangt :roll: , oder warum gab´s beim nachfolgermodell lange zeit keine leiterklappe mehr ? antwort: weil man die eh kaum verkaufen würde :lol: . eins meiner standbeine ist der bau u. die konstruktion von prüf- u. montagemaschinen für automobilzulieferer (die im übrigen einen großteil der entwiklungsarbeit für die tollen automibilhersteller machen) und weiß daher ganz gut über die beweggründe bescheid, die oft zu sehr merkwürdigen änderungen führen.

gruß gisli

Roman
Beiträge: 16664
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von Roman » 13.11.2019, 13:31

In der Stadt könnten die asymmetrischen Türen folgenden Mehrwert haben: Du parkst in einer Parklücke knapp hintereinander, also in Reihe. Wenn du eine große Tür hast, die links angeschlagen ist, brauchst du mehr Platz zum Fahrzeug hinter dir, damit die ganz aufgeht. Wenn sie rechts angeschlagen ist und bis zum Fahrzeug hinter dir reicht, kommst du mit dem Kram, den du ausladen wolltest, nicht auf den Bürgersteig, weil die Tür im Weg ist. Gleiches gilt für die symmetrisch geteilte Tür, nur dass du dann eine engere Parklücke nehmen kannst, weil die kleineren Türen nicht so viel Platz brauchen. Die asymmetrische Variante stellt einen Kompromiss dar. Auf der Fahrbahnseite hast die du große der beiden Türen, auf der Bürgersteigseite die kurze, da kriegst du dann leichter was dran vorbei. Nur so als These.

Andere These: Wenn du was zu transportieren hast, was hintern rausragen muss, Leiter oder was in der Art, dann ist hinten bei der kleinen Tür nicht so viel offen. Außerdem wirken bei der offenen kleinen Tür nicht so große Massekräfte.

Noch eine These: Bei der asymmetrischen Tür kannst du noch kleinere Parklücken nehmen und kommst trotzdem noch an den Kofferaum, wenn du nur die schmale Tür öffnest.

Wir haben eine Klappe. Die ist praktisch, weil man sich bei Regen drunterstellen kann.
Achte immer auf den Horizont!

gisli
Beiträge: 91
Registriert: 08.05.2015, 16:53

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von gisli » 13.11.2019, 14:39

ich würde dir zustimmen wenn da ein nennenswerter unterschied wäre wie etwa bei den alten patrols oder land cruiser wo man etwa 1/3 zu 2/3 teilt, aber bei den kleinen kisten sind das gerade mal 50-60 mm :cry: . zumal ich immer erst die große tür öffnen muss um die kleine zu öffenen. wahrscheinlich gibt´s in ein paar jahren wieder symetrische türen um sich von der doofen konkurrenz abzusetzen :lol: . so werden "alte" hüte als innovation verkauft - siehe kurvenlicht oder intelligentes abblendlicht.

gruß gisli

trolloholic
Beiträge: 4238
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von trolloholic » 13.11.2019, 15:40

gisli hat geschrieben:
13.11.2019, 13:17
@trolloholic : sorry, keine ahnung wie und wo ich dir auf die füsse getreten bin, dass du dich der art überheblich und herablassend äusserst, und dann auch noch mein auto als karre bezeichnest. ich als landei habe tatsächlich wenig ahnung von der parksituation in großstädten und wie 50mm asymetrie zur radfahrer sicherheit beitragen sollen. ich fahre als selbstständiger auch schon lange solche autos und habe schon die tollsten erklärungen für fehlkonstruktionen gehört. bei citroen z.b. auf die frage warum der berlingo (erste baureihe) keine schiebetür hat wie etwa der renault ? die antwort war, dass der kunde sowas nicht verlangt :roll: , oder warum gab´s beim nachfolgermodell lange zeit keine leiterklappe mehr ? antwort: weil man die eh kaum verkaufen würde :lol: . eins meiner standbeine ist der bau u. die konstruktion von prüf- u. montagemaschinen für automobilzulieferer (die im übrigen einen großteil der entwiklungsarbeit für die tollen automibilhersteller machen) und weiß daher ganz gut über die beweggründe bescheid, die oft zu sehr merkwürdigen änderungen führen.

gruß gisli
Moin

@gisli
um es mal ganz deutlich zu schreiben:
herablassend hat sich in diesem ganzen Fred bisher nur einer geäußert.
Und das war nicht ich, auch wenn Du das jetzt gern so darstellen möchtest.
Das warst Du.

Du hast Dich - für alle nachlesbar - erregt und herablassend geäußert.


Was die Bezeichnung Karre betrifft, so ist dies keineswegs abwertend gemeint.
Karre wird hier allgemein für Autos verwendet.
Zumindest bei Leuten, die etwas lockerer drauf sind.
Bei uns fährt man mit der Karre zum Einkauf oder mit dem Velo.
Da wird nach dem Kneipenbesuch z.B. gefragt: "Wo hast Du denn Deine Karre geparkt?"
Das ist nicht despektierlich und wird auch für Neuwagen benützt.
Ich sag auch sehr gern Droschke. Ist auch nicht abwertend gemeint.

Wenn Dich das erschüttert tut es mir leid. Ich kann den Beitrag oben nicht ändern.
Ich entschuldige mich bei Dir dafür, Dein Automobil als Karre bezeichnet zu haben.

Was nun die asymmetrischen Flügeltüren betrifft,
steht Deine Art der öffentlichen Beschwerde
(so nenn ich Deinen Äußerungen oben einfach mal)
gisli hat geschrieben:
11.11.2019, 13:23
weil irgend ein blödel auf die idee gekommen ist dass man die Hecktüren asymetrisch teilt und die anderen deppen bauen das unreflektiert nach, egal ob VW, renault, citroen, peugeot oder fiat :roll: .
nur exemplarisch für die unangenehme, ja gefährliche Mode,
ersteinmal den anderen Dummheit zu unterstellen.
Das hat keinen Stil und ist einem sachlichen Diskurs nicht zuträglich.

Mir sind Flügeltüren völlig Schnuppe.
Ich muß/darf manchmal eine zuschlagen; von einem Lieferanten.
Meine private Karre hat keine, wie einige hier wissen.
Hier könnte es ja auch um Maggi oder Fahrradketten gehen.
Völlig egal. Ich mußte Dich halt einbremsen,
weil Du so überheblich und herablassend geschrieben hattest.
Hätte ich bei jedem anderen auch getan,
also eigentlich egal wer sich über was in dieser inakzeptablen Art äußert.
Hier warst Du es.

@all
an Freds wie diesem hier läßt sich imho sehr leicht "das Alter des Forums" erkennen. :ALAAF:

Das Thema "Auto" (Karre - Zugfahrzeug) wird hier von einigen so emotional diskutiert,
da kann die Jugend nur staunen.
Der ist es ja völlig schnuppe, womit sie von A -> B kommt. Nur sicher sollte es sein.

Es gibt einen neuen Jugendsport in Тольятти, der geeignet ist,
einigen hier im Forum die Halsschlagader armdick anschwellen zu lassen.
Finde den deshalb interessant, weil er einen kulturkritischen Kern besitzt,
ein wahrhaftiges philosophisches Fundament für Randale.

Hach, was bin ich noch jung. :D

gewohnt tiefenentspannt
grüßt
trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

gisli
Beiträge: 91
Registriert: 08.05.2015, 16:53

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von gisli » 13.11.2019, 16:18

kindisch ist nicht unbedingt jung :wink: und eine karre wird gezogen oder geschoben ist aber nie ein zugfahrzeug :roll: . ich bin raus............

gruß gisli

trolloholic
Beiträge: 4238
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von trolloholic » 13.11.2019, 16:35

gisli hat geschrieben:
13.11.2019, 16:18
eine karre wird gezogen oder geschoben ist aber nie ein zugfahrzeug :roll:
in Deiner kleinen Welt bestimmt:
karre.JPG
gisli hat geschrieben:
13.11.2019, 16:18
ich bin raus..
warst Du schon längst :mrgreen:

trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Skandinavienreisender ETC 585
Beiträge: 3002
Registriert: 27.10.2007, 17:45

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von Skandinavienreisender ETC 585 » 13.11.2019, 17:55

...jetzt will ich auch einmal.
Mensch Leute, ich habe doch nur eine für mich sehr wichtige technische Frage gestellt. Und sie wurde nach Messungen und Bilderreichungen geklärt und ich habe eine für mich gute Lösung gefunden, da ausreichend und sogar noch preiswert.
Werdet doch bitte nicht hitzblütig und setzt hier eine verbale Zerlegung in Gang. Ist doch alles nur Hobby, Spaß und Nebenbeschäftigung. :wink:
So, nun wieder Frieden, reicht euch die Hände und versucht, hier mal einen Klofred draus zu machen. Da gab es doch vor Kurzem ein Bild mit 'ner Klobrille an der AHK, wäre doch ein guter Übergang :mrgreen:
Grüße
Tilo

Bild
Je älter, je besser!

wanderbaustelle
Beiträge: 386
Registriert: 15.06.2016, 21:22

Re: Caddy4 mit Hecktüren, feste AHK und AKS 3004, möglich?

Beitrag von wanderbaustelle » 13.11.2019, 18:06

Skandinavienreisender ETC 585 hat geschrieben:
10.11.2019, 21:04
1000kg, und 'ne Frau Zuhause :wink:
Hallo,

gerade erst gelesen.
Weiss Deine Frau eigentlich, dass Du ihr hier die Schuld gibst? :PM:

Bei uns ist es umgekehrt. Der Herr muss dies noch und das noch .... :roll:

Antworten