Einbau Seitz S4 Rahmenfenster

Wände, Dach, Tür, Fenster, Möbel, Unterboden
Antworten
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 10:51

Einbau Seitz S4 Rahmenfenster

Beitrag von Rainer » 26.10.2007, 21:49

Hallo,

anscheinend gibt es wenige, bis keine Erfahren im Forum bzgl. Austausch eines starren Fensters gegen ein Klapp- oder Schiebefenster.

Aber ich gebe so schnell nicht auf ...

Habe mich inzwischen auf dem Markt kundig gemacht und herausgefunden, daß die einzige scheinbar sinnvolle Lösung der Einbau eines Seitz Rahmenfensters ist.
Aufgrund des vorhandenen Karosserie-Ausschnittes müßte ich aber ein solches Schiebefenster "hochkant" verbauen und dafür den heutigen Fensterausschnitt nach unten um ca. 8 cm erweitern. Leider sitzt dort momentan ein waagrechtes Vierkantrohr, welches natürlich entfernt werden müßte. :shock:

Hierzu habe ich folgende Fragen:

1.) Hat dieses waagerechte Vierkantrahmenstück (ca. 50 cm lang) auf dem das Originalfenster unten sitzt eine tragende Rahmenfunktion ?

2.) Wie kann ich den Blechausschnitt am einfachsten und genauesten nach unten erweitern (Stichsäge, Flex, ...) ?

3.) Wer hat schon mal ein solches Seitz Rahmenfenster eingebaut ? Was ist hier zu beachten ? Muß das entfernte Vierkantrohr an der neuen Position wieder eingeschweißt werden ?

Zur Vervollständigung, damit man sich das ganze vorstellen kann:

Aktuelles Ausschnittsmaß in der Karosserie (BxH) ca. 500x520 mm. Schiebefenster Bestellmaß 600x500 benötigt Ausschnitt (BxH) 598x498 mm. Das ganze hochkant (um 90° verdreht) eingebaut (verschiebbarer Fensterteil unten) bedeutet Ausschnittsmaß (BxH) 498x598, also grob 500x600 mm. Somit müßte ich lediglich meinen Fensterausschnitt in der Höhe um ca. 80 mm anpassen.

Alles klar ? :roll:


Besten Dank vorab für alle Tips

Rainer

upsma
Beiträge: 6625
Registriert: 09.09.2007, 19:35

Beitrag von upsma » 29.10.2007, 11:33

Hallo Rainer, die passenden Fenster für unsere Eribas in Deutschland zubekommen ist wahrlich schwer, aber es gibt ja noch das Ausland und mit etwas Englisch, Händen und Füßen ist da eine Bestellung auch möglich.

Hier werden noch die orig. Fenster hergestellt u. verkauft z.B. Roxite, Poliplastik. usw.

500x520cm

Bild

Bild


Link: http://www.starlightdelta.com/cat131.htm


Gruß Upsma
Gruß aus Seevetal upsma<<<
Bild

Wer Touring fährt zeigt Größe, auch wenn er noch so klein ist!!!

Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 10:51

Beitrag von Rainer » 02.11.2007, 21:12

Hallo Upsma,

danke für den Tip !
Habe mal ein bißchen im Internet rumgestöbert - scheint passende Fenster wirklich noch zu geben.
Problem auf das ich nur gestoßen bin: die normalen Klappfenster benötigen so ca. 3-4 cm Abstand zwischen oberem Karosserieausschnitt und Position des "Fensterscharniers".
Da mein Originalausschnitt jedoch schon sehr nahe an der oberen Kederschiene sitzt wird das wohl leider nichts.

Habe inzwischen auch Erkundigungen beim Hersteller der Seitz Fenster eingeholt - senkrechter Einbau ist prinzipiell möglich und sei durch die Rahmenkonstruktion sehr einfach zu realisieren - werde diese Richtung weiter verfolgen.

Trotzdem vielen Dank !!! :)

Rainer

PimpMyTroll
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2007, 21:50

Das Rohr ist tragend.

Beitrag von PimpMyTroll » 02.11.2007, 22:34

Hi Rainer,
Auf dem Rohr sitzt das Fester auf. Konstruktiv läßt sich das raustrennen.
Aber, aber, Rababer:
80 mm, das sieht aus, als wenn das Fenster dann direkt auf der Gürtellinie sitzt. Das wird eng, und falls da Einbauten drinnen vor sind, stehen die im Fenster, glaube ich.

Fürs umschweißen des Rahmens mußt Du innen alles raus machen und aussen alles ab. Sonst brennt der Wagen ab! Wahrscheinlich brauchst Du das Rohr nicht mehr einschweißen, da der Fensterrahmen auf der Gürtellinie sitzt. Aber das getrennte Rohr muß an beiden Seiten mit vertikalen Streben stabilisiert werden (was auch die Verlängerung der vertikalen Fensterrahmen wäre). Das sind 6 Schweißnähte.
Ansonsten: Mit der Blechschere wird geschnitten, oder mit der "Knabber" (elektrische Blechschere). Die Stichsäge reißt dir das Alu kaputt.

Vielleicht könnte es gelingen, das starre Fenster in einen angepaßten Rahmen eines Aufstellfensters aus einem Schlacht-Touring umzubauen? Dazu die horizontalen Fensterführungen aus Alu in der Mitte auf die 500 mm anpassen und schweißen oder kleben lassen. Die dicken Gummis für den Fensterausschnitt kannst Du mit dem Brotmesser teilen oder die sind so noch neu zu kriegen bei Gösser.
Das sieht aus wie original, und dürfte ein komplettes Workaround ersparen.
Wie wärs? :wink:

Und nur so, das Fenster, das ist doch das fast quadratische neben der Tür?

Gruß, Christian

P.S.: Ich wette, bald ist Dein Touring auch gestrippt... :D
Troll Your Own Way!
www.pimpmytroll.blog.de Kleinis Restaurierung im Web

Antworten