Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Gas, Wasser, Toilette, Heizung, Kühlschrank, Elektrik, Solar
Antworten
Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Schrauber » 17.11.2016, 20:27

Ich habe es satt, meine Absorberkühlbox im Zugfahrzeug im Stand immer an die Gasflasche hängen zu müssen und das Ganze für die Weiterfahrt wieder "zurückzubauen", zumal das alles höchstens halblegal ist und der Kühlkreisverlauf ohne Energiezufuhr oder am Berg schnell zusammenbricht und dann lange braucht bis er wieder in Gang kommt.
Mir schwebt eine 12-V-Kompressorkühlbox vor, die von einer Solaranlage mit Batterie als Insel-Lösung betrieben wird, also ohne Verknüpfung mit der Autoelektrik.
Ich habe aber mit sowas noch gar keine Erfahrung - welche Leistung muss das Solarpanel haben, welche Kapazität die Batterie? Gibt's Empfehlungen für Hersteller oder Komplettanlagen? Wie gesagt, das Ganze soll sich auf/im Zugfahrzeug abspielen, das auch mal mit wenig Lüftungsöffnungen in der prallen griechischen Sonne steht. Als Kühlbox schwebt mir die Engel MR 040 vor ("Mittlere Leistungsaufnahme 32 W").

Gruß, Schrauber

Killerdackel
Beiträge: 8219
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Killerdackel » 17.11.2016, 21:14

Unser aller Werner sollte sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit BESTENS damit auskennen.
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Schrauber » 17.11.2016, 22:01

Alter schützt vor Klugheit nicht :mrgreen:

neja
Beiträge: 1712
Registriert: 10.08.2015, 12:23
Wohnort: bei Kiel

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von neja » 17.11.2016, 22:33

Schrauber hat geschrieben:Ich habe es satt, meine Absorberkühlbox im Zugfahrzeug im Stand immer an die Gasflasche hängen zu müssen und das Ganze für die Weiterfahrt wieder "zurückzubauen", zumal das alles höchstens halblegal ist und der Kühlkreisverlauf ohne Energiezufuhr oder am Berg schnell zusammenbricht und dann lange braucht bis er wieder in Gang kommt.
Mir schwebt eine 12-V-Kompressorkühlbox vor, die von einer Solaranlage mit Batterie als Insel-Lösung betrieben wird, also ohne Verknüpfung mit der Autoelektrik.
Ich habe aber mit sowas noch gar keine Erfahrung - welche Leistung muss das Solarpanel haben, welche Kapazität die Batterie? Gibt's Empfehlungen für Hersteller oder Komplettanlagen? Wie gesagt, das Ganze soll sich auf/im Zugfahrzeug abspielen, das auch mal mit wenig Lüftungsöffnungen in der prallen griechischen Sonne steht. Als Kühlbox schwebt mir die Engel MR 040 vor ("Mittlere Leistungsaufnahme 32 W").

Gruß, Schrauber
wenn die mittlere Leistungsaufnahme 32W wäre, wäre das traurig...

32W ist die Leistungsaufnahme des Kompressors, wenn er läuft. Also die sogenannte Anschlussleistung.

Da er aber, abhängig von Außen- und eingestellter Kühltemperatur bei weiten nicht immer läuft (bei 20Grad Außentemperatur gibt Engel 20-25% Laufzeit an), ist die durchschnittliche Leistungsaufnahme deutlich geringer.

Wenn du in der Praxis von 12W (also 1A bei 12V, weil es sich so schön rechnen lässt) ausgehst, bist du i.d.R. schon auf der sicheren Seite.
Das bedeutet dann 24Ah Kapazitätsbedarf pro 24 Stunden Kühlung.
Eine voll geladene 50Ah Versorgungsbatterie wäre daher z.B. auch ohne zusätzliche Ladung geeignet eine 24-stündige Kühlung sicher zu stellen

Welche Solartechnik man braucht, um die Stromaufnahme der Box komplett aus zu gleichen, hängt natürlich von den örtlichen Gegebenheiten ab und ob man überhaupt entsprechend lange autark steht.

Wenn man mal ganz optimistisch von durchschnittlich 6 Stunden Sonne ausgeht, die zudem noch genau auf das Solarpanel scheinen muss, bräuchte man also ca 50W Solarleistung um den Verbrauch der Box 100% zu kompensieren. Real wird man damit in unseren Breiten nicht auskommen.

Während der Fahrt würde ich die dazugehörige Batterie immer von der Lichtmaschine (zusätzlich)laden lassen, unabhängig davon, ob Solar vorhanden ist, oder nicht, denn man weiß selten, wie die äußeren Bedingungen sein werden.
GT230/Puck L

tourensauser
Beiträge: 2235
Registriert: 09.05.2012, 06:49
Wohnort: Südbaden

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von tourensauser » 18.11.2016, 08:02

Hallo Schrauber,

die Engel Box hat eine Leitsungsaufnahme von 32 Watt und eine Laufzeit von 30 % bei 30 Grad Aussentemperatur. Du kannst also von 9,6 Watt ausgehen. Das bedeutet bei 12 Volt Betrieb dann einen Verbrauch von 19,2 Ah am Tag (theoretisch). In der Praxis braucht die Box deutlich weniger was m.M. auch daran liegt, dass sie nachts so gut wie nicht läuft.

Meine Erfahrungen aus mehreren Urlauben und Wochenendtrips mit einer 75 Ah Batterie: 3 Tage ohne Nachladen ist kein Problem (im Hochsommer mit nächtlichen Temperaturen um 20 Grad)

Ich verwende ein 80 Watt Klapp-Paneel. Das funktioniert hervorragend. Wenn das Paneel morgens in die Sonne gestellt wird fliessen meist ca. 6 Ampere Ladestrom für ca. 2 Stunden, dann ist die Batterie (75 Ah) wieder voll. Das Amperemeter zeigt dann tagsüber meist 0,5 A Erhaltungsladung an. Wenn die Box anspringt fliessen etwa 3 Ampere, die Box wird dann tagsüber direkt vom Paneel versorgt.

Bilder, Infos und Links findest Du im Wurzelthread.
Gruß Stefan

77er Troll Dokumentation der Restaurierung

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Werner » 18.11.2016, 08:52

hatte ich es schon erwähnt das............
IMG_20140726_135830.jpg
ich sowas habe?
Und das auf dem folgenden Foto nicht zusehen ist das die Kuehlbox im Auto verbleibt und vom Troll aus mit Sauberem Strom versorgt wird,also wenn kein Vordach etc aufgebaut ist.
Im Touring ist das Ding zu sperrig und zu laut.
Paneel 75 Watt Akku 40Kg 115ah..und das seit 11 Jahren
IMG_20140626_121830.jpg
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

Piratentroll
Beiträge: 2909
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Piratentroll » 18.11.2016, 09:01

Moin,

Werner, gibt es da eine Skizze von? ich plane so ein Ding, also eine Autarkversorgung low Budget, schon länger. Mir schwebt ein Kasten vor, in dem ein 150 Ah Akku nebst Ladegerät und ein Wechselrichter sitz. Außen am Kasten habe ich Anschlüsse für 12 V, 230 V und den Kupplungsstecker des Trolls, Zuleitung 230 V natürlich auch. Wenn technisch möglich ist auch einen Zuleitung für 12 V, damit ich unterwegs über die Lichtmaschine auch die Batterie speisen kann.

So der fromme Wunsch. Ob das technisch möglich ist, keine Ahnung, ich werde wohl wen fragen müssen, der sich damit auskennt.

Glück Auf!
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

"Lasst uns Drogen nehm und rumfahren"

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Werner » 18.11.2016, 09:08

Ich und Ahnung,nein,nutze es nur............habe das hier mal gesehen
mini-Stromversorgung_.jpg
und Skandinavienraser hat ein externes paneel konzipiert
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Werner » 18.11.2016, 09:21

Nun noch die Frage ob es eine Riesenbox sein Muss/sollte oder kann?
Unser Beispiel: Reisen nur dorthin wo ohne Klimaanlage gut zu leben und schlafen ist.
Dann sind 40 liter schon eine menge Raum für Butter Eier Fisch und Fleisch.
die Hälfte würde dann ausreichen und auch Transportraum sparen.
Aber............da wir immer eine grosse Box hatten hat es sich so ergeben das der Touringgkuehlschrank oft außer Betrieb bleibt.
Unsere Box bleibt im Vorzelt stehen und dort ist alles in Greiffnähe,also Geesse Getrinke medikamente usw.
\
De Leenderheide 019.JPG
De Leenderheide 019.JPG (41.68 KiB) 2150 mal betrachtet
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Schrauber » 18.11.2016, 09:48

tourensauser hat geschrieben:Bilder, Infos und Links findest Du im Wurzelthread.
Hab's mal zusammengesucht:
Energiekonzept
Komponenten
Batterie
Klapp-Paneel

Wenn ich mir den Schaudt Laderegler anschaue, frage ich mich ob ich überhaupt eine extra Batterie brauche, damit könnte ich ja auch einfach die Starterbatterie (68 Ah) mit Solarstrom laden und die Kühlbox da drüber laufen lassen? Einen Kühlbox-Anschluss mit Spannungswächter habe ich schon im Bordnetz und wahlweise noch einen Anschluss, der nur bei der Fahrt Strom bekommt.
Das Solarpanel würde ich wahrscheinlich fest auf dem Dach montieren.

road-movie
Beiträge: 3843
Registriert: 21.06.2010, 20:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von road-movie » 18.11.2016, 09:52

Nur vollständigkeitshalber: Mit einem üblichen 230V Kompressor würde es aus mehreren Gründen kaum gehen. Wegen Bewegung und Schrägstehen aber vor allem weil der Anlaufstrom extreme Wechselrichter verlangt. Aber von denen ist hier ja nicht die Rede.

Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Schrauber » 18.11.2016, 09:53

@ Werner: Du hast mich ja auf die Engel-Box gebracht :wink:
In meinem Fall muss es so eine große Box sein, weil ich ja den Kühlschrank im Puck ausgebaut habe.

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von Werner » 18.11.2016, 10:00

ja,ist ja gut Mann.......... 8)
http://www.idealo.de/preisvergleich/Off ... ators.html
Einen eingebauten Batteriewächter gibt es nicht ,ich habe einen externen wenn die Box im Auto läuft und habe festgestellt es dauert 2 Tage dann schaltet der Wächter ab.
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

tourensauser
Beiträge: 2235
Registriert: 09.05.2012, 06:49
Wohnort: Südbaden

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von tourensauser » 18.11.2016, 10:05

Schrauber hat geschrieben:
tourensauser hat geschrieben:Bilder, Infos und Links findest Du im Wurzelthread.
Hab's mal zusammengesucht:
Energiekonzept
Komponenten
Batterie
Klapp-Paneel

Wenn ich mir den Schaudt Laderegler anschaue, frage ich mich ob ich überhaupt eine extra Batterie brauche, damit könnte ich ja auch einfach die Starterbatterie (68 Ah) mit Solarstrom laden und die Kühlbox da drüber laufen lassen? Einen Kühlbox-Anschluss mit Spannungswächter habe ich schon im Bordnetz und wahlweise noch einen Anschluss, der nur bei der Fahrt Strom bekommt.
Das Solarpanel würde ich wahrscheinlich fest auf dem Dach montieren.
Danke für Deine Mühen, die entsprechenden Stellen zu verlinken.

Wenn Du bereits einen Kühlboxanschluss und Spannungswächer verbaut hast, brauchst Du beim Einsatz des verlinkten Solarkoffers nicht mal einen Solarregler. Das Paneel hat ja einen Regler verbaut. Wenn Du also nicht wie ich es gamcht habe, das Kabel verlängerst sondern so benutzt, könntest Du das Paneel neben das Auto stellen und dierekt an die Batterie anschliessen. Fertig.

Aber: Ich würde es flexibel mit 20 m Anschlusskabel gestalten, damit das Paneel in die Sonne gestellt werden kann. Die Erfahrung zeigt mir, dass man diese Länge braucht, ausser man steht in der Prärie in der knallen Sonne. Aber wer will das schon.
Wenn das Kabel verlängert wird, muss zwangsläufig ein Solraregler in der Nähe der Batterie bzw. im PKW verbaut werde. Ansonsten ist der Spannungsverlust zu groß und die Batterie wird nie voll.
Gruß Stefan

77er Troll Dokumentation der Restaurierung

tourensauser
Beiträge: 2235
Registriert: 09.05.2012, 06:49
Wohnort: Südbaden

Re: Solaranlage für Kompressor-Kühlbox

Beitrag von tourensauser » 18.11.2016, 10:16

tourensauser hat geschrieben: ...
Ich verwende ein 80 Watt Klapp-Paneel. ....

das Paneel hat keine 80 sondern 100 Watt.

http://www.mbw-electronic-online.de/Sol ... -Anschluss
Gruß Stefan

77er Troll Dokumentation der Restaurierung

Antworten