Bescheidene Kühlleistung

Gas, Wasser, Toilette, Heizung, Kühlschrank, Elektrik, Solar
tomruevel
Beiträge: 1779
Registriert: 24.09.2007, 20:45

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von tomruevel » 07.06.2010, 23:49

Moin,

auf den Keil normalerweise mit dem Auto, vor dem abhängen.
Und immer rückwärts.
Das klappt in 90% der Fälle.

Ansonsten Keil hinter das entsprechende Rad.
Auf der gegenüberliegenden Seite einen Unterlegkeil vor das Rad.
Dann mit der Deichsel als Hebel den Wohnwagen auf den Keil und schnell die Feststelbremse ziehen (der Wohnwagen will ja wieder vorwärts runter daher wirkt die Bremse sofort. Beim Keil vor dem Rad klappt das nicht > wg. Rückfahrautomatik).
Eigner mit einer Auflaufeinrichtrung, wo die Handbremse noch keine Gasfeder hat, sind hier fein raus.
Handbremse einen oder zwei Zähne anziehen und dann mit der Deichsel hinaufhebeln.
Das Rad, wo der gelbe Keil liegt dreht rückwärts weil die Rückfahrautomatik anspricht. Sobald aber der Caravan vom Keil rollen möchte, sperrt die Feststellbremse.

Mit dieser Methode bekomme ich den Caravan alleine bis auf die Hälfte dieser gelben Keile.
Zu Zweit noch ein wenig weiter.

Und Stellplätze die Kunstbauten erfordern nehmen wir nicht.
Das ging in einem Falle so weit, dass wir wieder abgereist sind, da man sich ausser Stande sah uns einen Stellplatz zu geben, wo man nicht noch den Wagen mit Steinen untermauern musste.

Feger ETC 421
Beiträge: 4872
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Feger ETC 421 » 08.06.2010, 07:58

Roman hat geschrieben:
tomruevel hat geschrieben:Moin,
die Seite, die zu tief liegt auf einen Keil fahren.
Länges ausrichten mittels Stützrad
Längst mit dem Stützrad mach ich es auch so, das ist klar, aber wie kriegst Du mit dem Keil das Feintuning hin?
Auf jeder schiefen Ebene gibt es eine Linie, die in Waage ist. Diese befindet sich (rein geometrisch) genau rechtwinklig zum Gefälle/ Steigung. Einfach die Achse auf diese Linie stellen und man braucht nix in Querrichtung ausrichten.
Als Beispiel: Stellwiese an einem See, leicht abfallend zum Ufer. Hier einfach den Wohni mit dem Bug oder Heck zum See hinstellen und eine Ausrichtung quer entfällt.
Roman hat geschrieben:Auf dem Platz von dem Voodoo redet war ich wohl auch. Ich glaube, da hätte es meine Kupplung gekostet. Da hing mein rechtes Rad 15 cm in der Luft. Mit einer Seilwinde und einem dicken Keil wäre es vielleicht gegangen, aber das ist ja ein ganz schöner Akt für drei Tage stehen.
Ich mach das in einem dreiwöchigen Urlaub zum Teil bis zu 15 mal, ja nach Stellplätze. Allerdings ohne Seilwinde. Und wenn Euch bei Euren Zugwagen bei solchen Aktionen die Kupplungen abrauchen, tja dann sind die Wagen für solche Aktionen halt nicht gedacht. :thumbs: Und mit meinen Keilen Marke Eigenbau kann ich 30 cm überbrücken, das hat bisher immer gereicht. :D
Roman hat geschrieben: @Lüfter + Gas
hat den Nachteil, dass man Gas nur braucht, wenn kein Strom da ist. Somit eine potentere Autarklösung notwendig wird.
Wenn ich das Gas am Kühli brauche, hab ich für nen kleinen 12 v Lüfter immer Strom, das Auto ist ja dabei. Sämtliche 12 v Funktionen (Licht, WaPu, Trumaventi) laufen bei uns auch mal für 2 Nächte am Stück über´s Auto....

Gruß, der Feger
Neuerdings unterwegs mit einem Dethleffs Tourist HD 460 V
In Touringsprache könnte er ein "Titan lmt" sein

Werner ETC 105
Beiträge: 14254
Registriert: 10.09.2007, 12:05
Wohnort: Neer Nederlande

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Werner ETC 105 » 08.06.2010, 09:18

Ja,aber dann die Rolltreppe(12 Volt) nicht vergessen wenn der Touring an der Türseite um 30 cm angehoben werden muss :PM:
ACHTUNG! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten
Ebenso bin ich verantwortlich für das was ich schreibe,aber nicht wie Ihr es versteht!
ansonsten:Bild

F_frenchman
Beiträge: 1016
Registriert: 01.03.2010, 08:42
Wohnort: Holzkirchen

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von F_frenchman » 08.06.2010, 15:32

Voodoo hat geschrieben:Also ich kann da nur empfehlen.

MACHT MAL DEN KÜHLKÖRPER RUNTER

Da drunter ist eine Wärmeleitpaste, die in den meisten Fällen total vergammelt oder einfach schlecht angebracht wurde.............................
.......................................

Hallo Voodoo,

Ich denke du sprichst vom Kühlkörper im Innenraum. Ich denke das könnte bei mir die Lösung sein, da die Kühlung im Gefrierfach recht gut funktionierte. Kannst du mir sagen wieviel Leitpaste in etwa benötigt wird, da ich noch etwa 3mL hochwerige Paste in meinem Schreibtisch zu liegen habe.
Zusätzlich werde ich in unserem Ersatzteillager mal nach einem Lüfter schauen.

Ich berichte dann über den Erfolg der kombinierten Massnahmen.

Gruß und Danke an dich und alle Anderen für die Ratschläge

Francois
Volvo V60 D4 BJ 15, Eriba Troll LM BJ 89, EZ 89, Ich BJ 60, 1 Frau, 1 Hund. ;-)

Voodoo ETC 477
Beiträge: 2230
Registriert: 15.07.2008, 21:05
Wohnort: Lindau (Bodensee)
Kontaktdaten:

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Voodoo ETC 477 » 09.06.2010, 07:37

3ml Paste werden nicht reichen.

Wollte ja eigetlich gestern Bilder gemacht haben, hab aber keine Zeit dafür gefunden.
Kommt aber auf jeden Fall noch, samt ner kleinen Anleitung fürs Wiki :thumbs:

Uwe
Beiträge: 1587
Registriert: 03.09.2007, 17:46
Wohnort: Seelze

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Uwe » 09.06.2010, 09:12

F_frenchman hat geschrieben:

Zusätzlich werde ich in unserem Ersatzteillager mal nach einem Lüfter schauen.


Francois
Ein 12cm Gehäuselüfter für den PC kostet ca. 10,- € und ist mit 13-17 dB angenehm leise!
Schönen Gruß

Uwe
_____________________

F_frenchman
Beiträge: 1016
Registriert: 01.03.2010, 08:42
Wohnort: Holzkirchen

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von F_frenchman » 09.06.2010, 09:42

Uwe ETC 276 hat geschrieben:
Ein 12cm Gehäuselüfter für den PC kostet ca. 10,- € und ist mit 13-17 dB angenehm leise!

Hallo Uwe,

genau danach suche ich ja im Lager. Ich habe hier die Ehre ein ganzes Rechenzentrum zu befehligen, da hat man so manches Teilchen rumliegen 8)

Demnächst werde ich meinen Triton noch mit etwas mehr Arbeitsspeicher aufrüsten :PM:

Gruß Francois
Volvo V60 D4 BJ 15, Eriba Troll LM BJ 89, EZ 89, Ich BJ 60, 1 Frau, 1 Hund. ;-)

Voodoo ETC 477
Beiträge: 2230
Registriert: 15.07.2008, 21:05
Wohnort: Lindau (Bodensee)
Kontaktdaten:

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Voodoo ETC 477 » 09.06.2010, 09:52

Kleiner Tip..

Lasst die Lüfter auf 5V laufen anstatt auf 12V, dann sind die unhörbar leise und der Luftdurchsatz mit 3x120mm Lüftern auf 5V ist auch genügend.

freddie
Beiträge: 959
Registriert: 16.01.2008, 12:47
Wohnort: In der nicht existierenden Stadt

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von freddie » 09.06.2010, 10:26

Und wenn Du keine 5V sondern nur 12V hast, kannst Du die Lüfter auch in Reihe schalten, dann sollte jeder (gleiche Leistungsaufnahme vorausgesetzt) 6V bekommen, sodaß sie dann auch leise laufen sollten.

CU Freddie

Der noch immer einen günstigen (und leisen) Tangentiallüfter für 12V sucht. Ist aber nicht eilig, da ich momentan ohnehin keine Zeit habe viel am Troll zu schrauben.
Der Beginn der Freiheit: Touring fahren (Troll M) und Linux auf dem PC!

Werner ETC 105
Beiträge: 14254
Registriert: 10.09.2007, 12:05
Wohnort: Neer Nederlande

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Werner ETC 105 » 09.06.2010, 10:28

ich habe von meinem PC der mich verlassen hat noch so Lúfter rumliegen...mit Kabels dran.....sach ma piep :mrgreen:
Update: Drei stück
80 x 80 mm x 25mm
12 volt und einmal 0.12A 2500 UPM
und 0.22A /??
und ein Anonymer ventilator.....
ACHTUNG! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten
Ebenso bin ich verantwortlich für das was ich schreibe,aber nicht wie Ihr es versteht!
ansonsten:Bild

freddie
Beiträge: 959
Registriert: 16.01.2008, 12:47
Wohnort: In der nicht existierenden Stadt

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von freddie » 09.06.2010, 10:37

Axiallüfter hab ich hier auch noch 'nen kleinen Stapel liegen. Nur die Tangentialausführung wird in PC's leider nicht verwendet. Die gab's früher mal (Vor ca. 15 - 20 Jahren) in größeren Workstations. Der Luftdurchsatz ist da erheblich höher und die Dinger sind ziemlich flach und breit. Da läßt sich die Luftführung erheblich leichter realisieren. Hier zu sehen, leider nur die 220V-Ausführung leider nur die 220V-Ausführung.

CU Freddie
Der Beginn der Freiheit: Touring fahren (Troll M) und Linux auf dem PC!

Werner ETC 105
Beiträge: 14254
Registriert: 10.09.2007, 12:05
Wohnort: Neer Nederlande

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Werner ETC 105 » 09.06.2010, 10:50

ja,ich weis was du meinst,aber das baumass ist doch grösser :?
Diese Ventisauser gibts heute noch als Windschutzscheibenfón in den 1€ Shops oder Flohmärkten :thumbs:
ACHTUNG! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten
Ebenso bin ich verantwortlich für das was ich schreibe,aber nicht wie Ihr es versteht!
ansonsten:Bild

schnezi
Beiträge: 2159
Registriert: 15.11.2009, 22:01
Wohnort: St. Pölten/Krems Österreich

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von schnezi » 09.06.2010, 21:36

Nur machen die zum Teil einen Lärm daß Dich die Nachbarn vom CP vertreiben :roll: , wenn dann würde ich die teile eher am schrottplatz suchen, das ist das Standartgebläse jeder Autoheizung und mit dem passenden Bediensteil zumindest in 2-4 Stufen zu schalten
schnezi
Bild
74er Triton am 94er Pontiac Trans Sport 3,8 V6 oder 05er Kia Sorento 2,5 CRDi

Uwe
Beiträge: 1587
Registriert: 03.09.2007, 17:46
Wohnort: Seelze

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von Uwe » 10.06.2010, 19:22

Es ist vollbracht!

Ein 12cm Lüfter dreht sich mit 1000/min bei 12V mit 69m³/h Förderleistung. Verbrauch: knapp 3W. Bei einem 40Ah Akku lasse ich den Kühli heute Nacht mal mit dem Lüfter durchlaufen. Wenn der Troll abbrennt, bin ich wenigstens nicht an Bord :mrgreen:

Aus dem Lüftungsgitter kommt fast unhörbar ein steter Luftstrom. Der Schalter für den Lüfter sitzt in der Kühlschrankblende.
Kosten:
7,95 € für den Lüfter
0,95 € für einen Wippschalter
1,08 € für ein Herrenhäuser (0,5l)

Nach einem Probelauf am Wochenende kann ich berichten:

Die Kühlleistung hat sich erheblich verbessert. Morgens hatte ich sich die Butter in den "Stein von Arla" verwandelt.

Auf voller Leistung erreicht der Kühlschrank bei ca. 20°C Außentemperatur fast den Gefrierpunkt. Auf halber Stufe immerhin 5°C.
Vorher lag die Innentemperatur bei voller Leistung und Außentemperaturen von mehr als 20°C mit Glück bei 8°C.
Luefter.jpg
Der PC-Gehäuselüfter dreht seine Runden
Schönen Gruß

Uwe
_____________________

MarkusHe
Beiträge: 127
Registriert: 16.10.2007, 15:35
Wohnort: Schwabach

Re: Bescheidene Kühlleistung

Beitrag von MarkusHe » 24.06.2010, 22:29

Hallo minnander,
kurzer Zwischenbericht vom kühlen Schrank:
Ich hab´ mir den Tip vom Voodoo durchgelesen und hab´ bei meinem 31 alten Kühli mal den Kühlkörper demontiert um mal nach der original-Wärmeleitpaste zu fahnden: Da waren auch tatsächlich noch Reste vorhanden, aber ziemlich eingetrocknet und viel war´s auch nicht.
Also den Kram (Kühl"rohr" und AluKühlkörper) gereinigt (mit Spiritus und Verdünnung), und mit viel Wärmeleitpaste wieder zusammengebaut! Bisher hat´s ca. 15min gedauert...
Der anschliessende Test war echt unglaublich: Nach ca. 2 Stunden war Eis am Kühlkörper!!! (Und das noch ohne die PC-Lüfter, die waren da noch gar nicht aktiv).
Ich kann nur jedem empfehlen, der mit der Kühlleistung nicht zufrieden ist: Kühlkörper raus, reinigen, mit viel Wärmeleitpaste (35g-Tube kostet 2,95€ beim Reichelt) wieder einbauen.

Grüße aus Franken!
Markus

Antworten