Gender-Wechsel eines Tritons

Restaurierung, Teilebeschaffung, Werkzeug, Materialien
yoho
Beiträge: 1347
Registriert: 16.09.2008, 21:49

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von yoho » 09.05.2020, 21:53

Damit wäre wenigstens schon mal wieder das AbwasserThema erledigt.
Der Hahn scheint mir ziemlich weit unter dem Touring zu sein. Musst Du da nicht jedes Mal auf die Knie, um den zu öffnen?

Aber eine solide Arbeit. Und nicht zu groß dimensioniert. Schließlich könnte da auch mal eine Nudel im Abwasser schwimmen und kleinere Hähne sind dann schnell verstopft.

Uromastyx ETC 611
Beiträge: 1199
Registriert: 01.06.2014, 10:29
Wohnort: Eppingen

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Uromastyx ETC 611 » 10.05.2020, 07:21

Echt super alles geworden, kann's kaum erwarten die Tritonette mal in Natura bewundern zu können :thumbs:
Wenn ich jetzt richtig mitgezählt habe fehlt nur noch der Gaskasten.
Hephaistos hat geschrieben:
08.05.2020, 17:13
So eine Heckklappe habe ich auch noch auf der Wunschliste, aber so von wegen Garantie issas vielleicht nicht so gut.....
Mach dir keine Gedanken wegen der Garantie, die "moderne" Heckschürze verhindert den Einbau schon von Natur aus :PM:
Gruß Matthias,

oder der Uro

miell
Beiträge: 614
Registriert: 13.02.2017, 14:08

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von miell » 10.05.2020, 07:33

cailin hat geschrieben:
09.05.2020, 20:32
Prosol Kunststoff Haftgrund
Prosol Autolack
Relius Allgrund
Relius Lack Seidenmatt..
Fachgeschäfte sind super
Danke!
Ja stimmt, hätte einfach noch mal von Anfang durchlesen müssen. Entschuldigung!
- Mein Fachgeschäft war leider nicht so super!

Michael
Eriba Puck L 1997, Nissan X-Trail 2,5 Liter, Benziner, 175 PS, 4X4 Antrieb, Automatik, 2006

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 11:10

yoho hat geschrieben:
09.05.2020, 21:53
Der Hahn scheint mir ziemlich weit unter dem Touring zu sein. Musst Du da nicht jedes Mal auf die Knie, um den zu öffnen?
Also der hängt ungefähr Unterkante auf höhe dem unteren Ende der Stoßdämpfer..

und ehrlich? egal was und wie, ich muss immer auf die Knie, auch wenn ich die Außensteckdose oder den Solar-Anschluss aufmachen will..

aber auf die Knie ist besser als auf dem rücken unten drunter liegen :PM:
Uromastyx ETC 611 hat geschrieben:
10.05.2020, 07:21
Wenn ich jetzt richtig mitgezählt habe fehlt nur noch der Gaskasten.
etz verrat doch nicht alles... drückt mir die Daumen, hoffe, dass das nächste Woche erledigt ist..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

Pipilotta
Beiträge: 63
Registriert: 28.11.2018, 17:19

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Pipilotta » 10.05.2020, 11:56

Moin callin

Hab da noch mal eine Frage zur Lackierung.
Wie hast du das Struktur Blech vorbereitet?
Sauber machen klar und dann?
Womit hast du geschliffen?
LG Lotta

Sommerlaune
Beiträge: 1014
Registriert: 02.10.2017, 22:07
Wohnort: Raum München

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Sommerlaune » 10.05.2020, 12:15

Uromastyx ETC 611 hat geschrieben:
10.05.2020, 07:21
Echt super alles geworden, kann's kaum erwarten die Tritonette mal in Natura bewundern zu können :thumbs:
Wenn ich jetzt richtig mitgezählt habe fehlt nur noch der Gaskasten.
Hephaistos hat geschrieben:
08.05.2020, 17:13
So eine Heckklappe habe ich auch noch auf der Wunschliste, aber so von wegen Garantie issas vielleicht nicht so gut.....
Mach dir keine Gedanken wegen der Garantie, die "moderne" Heckschürze verhindert den Einbau schon von Natur aus :PM:
Ich sach nur..."autark Treffen", da gibts bestimmt ne Triton Führung von cailin.
Ich möchte mich hiermit auch anmelden :PM:
Sommerlaune

mit Molly Bayern entdecken 8)
(Eriba Trolline 2001)

eri ETC 379
Beiträge: 658
Registriert: 13.04.2008, 11:53
Wohnort: 15 km von Göttingen

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von eri ETC 379 » 10.05.2020, 12:44

Du hast meine volle Bewunderung, sieht ja fast wie neu aus :thumbs:
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht, zusammen ergeben sie eine Botschaft mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
Triton Bj. 80

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 13:23

Pipilotta hat geschrieben:
10.05.2020, 11:56
Moin callin

Hab da noch mal eine Frage zur Lackierung.
Wie hast du das Struktur Blech vorbereitet?
Sauber machen klar und dann?
Womit hast du geschliffen?
LG Lotta
Hallo Lotta

Ich hab es nur geputzt und mit einem kleinen Schleifpad, den ich auch bei Prosol bekommen habe, angeschliffen.
Mit einem Tuch drüber um den Staub abzunehmen..

Dann eben den Allgrund drauf.. Mehr nicht..

Ich bin von dem Allgrund echt begeistert.. Ich habe nur eine Schicht drauf nur da wo der Rote Streifen war, hab ich ein zweites mal drüber gerollt.
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

Pipilotta
Beiträge: 63
Registriert: 28.11.2018, 17:19

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Pipilotta » 10.05.2020, 14:30

Danke für die schnelle Antwort!
So habe ich es jetzt auch in etwa gemacht.
LG Lotta

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 16:13

Habe aber gestern gemerkt, dass ich trotz wirklich ordentlich rollen einige Fehlstellen hatte.. ich hab noch mal ein bisserl nachbessern müssen..

die richtige Rolle macht aber auch viel aus.. ich hab mich da echt an die Tipps von Prosol gehalten und bin da echt zufrieden mit.

bin immer wieder ganz verliebt, wenn ich meinen "Neuen" Wagen da draußen stehen sehe...
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 16:31

So... und jetzt kommt der große Klopper..

die Idee dazu reifte schon über den Sommer... die Ideen gingen im Kopf hin und her.. und während der vielen Ausflüge wurden die Gedanken immer konkreter..
so ungefähr: ja, man müsste nur das eben mal rausnehmen, hier was angleichen, dass dann so... super.. alles kein Theater..

Also soviel zum Gedankengang..
dann wollte ich das Projekt eigentlich schon im Herbst bzw. Frühwinter angehen... allerdings hat mich dann ja irgendwie mein Immunsystem ausgetrickst. und nix war.. bis auf einige Vorbereitungen, ein Paar Sachen vorbereiten usw...

Wovon ich spreche??
naja.. die Tritonette hat ein neues BAd bekommen... naja.. eigentlich kein Bad mehr in diesem Sinne, sondern eher einen Badschrank...

Der Auslöser war eigentlich ein Abendessen im Regen mit einem Freund, an dem ich auf meinem Lieblingsplatz (dem gegenüber der Tür) saß.. naja.. mich immer hineinzwängte sollte ich besser sagen.
ich bin ja nun doch definitiv nicht "Modell HUngerhaken".. und wenn man da zu zweit sitzt und den Tisch nicht hin und her Schieben kann, ist das ganz schön ... eng..

Eng.. genau... und dann der Besuch in einem anderen Touring...
WARNUNG: TUT ES NIE NICHT!! BETRETET NIEMALS EINEN GUT RESTAURIERTEN TOURING!!! :PM: :PM:
warum ist da viel mehr Platz??? KOOMMIIISSSCHHHH.. seltsam.. wiesooo??? irgendwann viel der Groschen.. diese doofe Badwand..

ich stand nun vor der Wahl: abnehmen/abmagern... oder das BAd umbauen...
Okay.. war definitiv keine wirkliche Wahl... :mrgreen: :mrgreen:

Hier mal zur Erinnerung:
das klassische Bad mit Quer-Toilette
das klassische Bad mit Quer-Toilette
25.02.17 Badschrank vorher.JPG
so sah es mal aus.. als ich den Wagen gekauft habe.. ein paar dekorative Anpassungen hatte ich ja schon gemacht..

Aber etz?? ging es an die Substanz..

im Herbst, flog also als erstes das WC raus.. und ich wollte den Schrank ausbauen.. pffhh.. ging schon nicht, das entfernen dieses "schicken" Plastikwaschbeckens hat sich schon als schwierig rausgestellt. damals wurde schon klar, dass der Eckschrank durch die Außen-Rückwand (die übrigens eben anders ist, als der Rest der Innenverkleidung) verschraubt ist. ...

eigentlich hätte ich es da schon ahnen können..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 16:49

Okay.. der Plan sah wie folgt aus:
- die in den Raumstehende Wandecke am Kleiderschrank auf Höhe des Schrankes kürzen (Also die TIefe des KLeiderschrankes als Basis nehmen.) das sind bei mir ca. 59cm auf Höhe der Bauchbinde.
- Den Querstehenden Oberschrank über dem alten WC ausbauen
- die Linke Wand ausbauen und um 15cm in der Tiefe kürzen
- ein THetford Dreh-WC einbauen , samt einer Verblendung hinter dem WC.
- die Türöffnung vergrößern..
Im Grunde total easy.. :roll:

also dann Los:
da es die Thetfort CS200 nicht mehr so gibt, hab ich E**Y kleinanzeigen bemüht und wurde bei der Organisation durch ein Forumsmitglied unterstützt. Danke noch mal..
2-die Idee.JPG
so war die Idee..
im Herbst habe ich dann schon die Vorbereitung und planung für die Verblendung hinter dem WC gemacht.. außerdem wurde klar, dass ich das WC auf ein kleines POdest stellen musste, sonst haute das nicht hin mit dem KLappe zum Entleeren. Gut alles Vorbereitet.

Als ich dann Anfang Dezember "mal eben schnell" den Oberschrank ausbauen wollte, um dann die Wand (die meiner Meinung nach nur mit 2 schrauben im Rahmen verschraubt waren..) rauszunehmen und zum Schreiner zu bringen... :oops:
der Oberschrank war ebenfalls durch die wandverkleidung verschraubt.. ging also nicht alleine.

Aber in den letzten Wochen mit viel Hilfe:
3-Wandausbau.JPG
Die Wand ist raus... und das Schicke Gelbliche Holzdekor wurde Weiß gestrichen..
Hier habe ich allerdings gelernt, dass man besser bei den Materialien bleibt, von denen man überzeugt ist und nicht auf etwas anderes ausweichen sollte. Ich war von der benutzten Kreidefarbe im Vergleich zu der Annie Sloan Chalkpaint echt mega enttäuscht.

Aber nur zur Warnung: diese bekloppte Seitenwand, war nicht nur mit eben diesen 2 Schrauben im Rahmen verschraubt, sondern mit gefühlt einer Million Tackernadeln und 4 Schrauben mit der bekloppten Wandverkleidung..
Hier ein Eindruck:
4 - Klammer-massaker.JPG
Die Wand wanderte in den Keller und wurde dort um 15cm in der Tiefe gekürzt.. und die Wand an der die Tür hing, ebenfalls um 15cm..
5-gekürzte Seitenwand.JPG
Die Gekrümmte Wand hatte natürlich auch noch eine gefräste Kante.. an der die Seitenwand eingepasst war.. war ja klar.. warum geht es nicht auch mal einfach... :roll:
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 16:59

Die Wand am kleiderschrank war nicht auszubauen.. ohne die Heizung rauszunehmen.. das war mir zuviel Aufwand..
Also habe ich diese mit dem Multi-Tool gekürzt.. war ne anstrengende Arbeit, aber ging doch erstaunlich gut..
das Abgeschnittene Querstück habe ich mit einer 11cm breiten Multiplex -platte ersetzt und die Schnittkante mit einer "Teppich-Leiste" überklebt und getackert.. beides Passend gestrichen und schon fällt nix mehr auf..

allerdings taten sich durch die herausgenommen Wände neue "Schwierigkeiten auf:
6-Seite links gekürzt.JPG
Hier sieht man gut, um wieviel die Wand nach Außen gerutscht ist.. und NEIN, der Boden ließ sich nicht entfernen um ersetzt zu werden...
ich hatte aber noch genug Vinyl-panele
ein wenig Geduldsarbeit später:
7 - Boden repariert.JPG
Damit kann ich leben..

die andere Seite war dann auch nicht einfacher:
8-bodenreparatur rechts.JPG
Interessant war aber auch, wie sich er Boden farblich in den 3 Jahren verändert hatte..
ich denke aber, dass man das irgendwann nicht mehr wirklich wahrnimmt...

Dann ging es wieder an das Einpassen der Badwand.. ich war für meinen Dremel sooo dankbar..
außerdem habe ich dann bei einem Kurzen Einpass-Test festgestellt, dass ich die Wand vorne noch mal kürzen muss, also die Öffnungen vorne noch erweitern. Warum?? naja. selbst mit meiner "Damen-Schulter-breite" war das was unbequem auf dem Lokus.. ergab so der Sitz-Test :lol:
Also noch mal den Plan umgeschmissen..

aber irgendwann war sie dann Drin.. mit viel Atmen...
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 17:13

etz mal was flotter:
Aufbau des KLopodestes:
Rahmen, im Boden verschraubt:
9-podest untergestellt.JPG
Unterseite des Deckels:
10-podest unterseite.JPG
da Verutscht nix..

zumal die "Misbrauchte" Teppichkantenleiste, die Platte ebenfalls fixiert:
11-Podest fertig.JPG
So.. und dann:
- Aufbau der Verblendung samt Ordentlichen Kabelkanal:
12-Schrankaufbau.JPG
Das waren die Teile, die ich ich schon im Herbst angepasst und auch lasiert hatte.
die zwei Seitenteile wurden mit den Wänden einfach verschraubt.
oben hinten eine Leiste quer eingesetzt und in der Mitte ein Regalbrett einpasst.
und ja, dass sieht nicht nur Schief aus, es ist Schief... weil sonst das Mit dem drehbaren WC zum einen Nicht machbar ist, das braucht etwas mehr Abstand von der Wand.. und die Entnahme der Kassette ginge sonst auch nicht.
die Deckplatte davor gesetzt:
13-Schrankaufbau.JPG
war auch schon vorgebaut..
und damit man es nicht mehr so sieht:
Zack.. ich könnte jetzt sagen, ich hätte es gemalt.. prust. neee DC-Fix Folie..
14-Schrank foliert.JPG
Dann ging es an den Bau der Deckplatte.. ich musste das Mistding 2x bauen, weil an der Tritonette auch nirgends irgendwie ein 90° Winkel ist..
aber das ging dann doch gut...
16-ein Loch.JPG
Jaa.. ein komisches Loch nicht wahr???

und neuen Stauraum gab es auch:
15-Stauraum.JPG
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

cailin
Beiträge: 4653
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 10.05.2020, 17:26

Irgendwie ging es dann Ratzfatz, gut, ich hab die Pläne dazu auch gefühlte eine Million mal im Kopf durchgespielt..

Waschbecken rein.. und YES, I KNOW... LUXUS!!!
17-ergibt sinn.JPG
Das Waschbecken ist eigentlich dazu gedacht, entweder UNTER eine Platte geklebt zu werden, oder aus Aufsatz-Waschbecken. Wäre mir auch recht gewesen, aber dafür gab es für mich keinen Passenden Wasserhahn.. also habe ich das Waschbecken Partiell in die Platte eingelassen.. es steht jetzt 8,5cm über.. herrlich..

dann das WC einbauen..
von Außen:
18- passt.JPG
Sieht es nicht wirklich anders aus wie vorher..

Aber drinnen:
19-noch ohne Tür.JPG
Noch ohne Tür.. aber jetzt schon sooo viel mehr Platz..

Dann den ebenfalls gekürzten Oberschrank, (die KLappe musste ich dann neu bauen.. ) eingebaut und Deko macht auch mal eine Probe:
18-fertig.JPG
Und dann kam die neue TÜrkonstruktion rein.. diese besteht aus einer 9mm Multiplex-platte, die an den "Seltsamen" Ausschnitt angepasst wurde und auf diese wurde dann die Alte Bad-türe aufgeschraubt.. somit sieht es irgendwie wieder fast aus wie vorher..
20-Neue Türkonstruktion.JPG
Nur zum Vergleich:
vorher war die BReite der Tür satte 45cm... und stand eh immer offen, wenn ich "Im Bad" war..
Jetzt sind es 75cm...
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

Antworten