Gender-Wechsel eines Tritons

Restaurierung, Teilebeschaffung, Werkzeug, Materialien
cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 11.04.2018, 06:54

poldi07 ETC 576 hat geschrieben:Ich glaube die Kettensäge ist nicht ganz so ihr Ding, wahrscheinlich brennt sie die Löcher lieber mit mit der Fackel rein :PM:
grins.. neee Kettensägen-Massacker dann doch nicht.. (ich mach das mit dem Multitool, dann hab ich länger was von :roll: ).. nein im Ernst.. so rabiat bin ich dann doch nicht...

Aber das mit Fackel wäre mal ne Option.. allerdings ist die Gefahr von Folgeschäden dann doch zu groß.. also lieber die Lochsäge.. ist glaub ich gesünder.
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 11.04.2018, 06:58

tourensauser hat geschrieben:Hallo Bianca,

sieht fein aus :thumbs: Bin gespannt auf die Fortsetzung sprich Umsetzung mit dem Wassertank und das ganze live am Buchsee zu sehen !
Bitte erst Loben, wenn das alles dicht ist..

ich hab da schon noch echt Schiss vor, was noch kommt.. aber jetzt hab ich angefangen, nu gibt es kein Zurück.
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

tourensauser
Beiträge: 2152
Registriert: 09.05.2012, 06:49
Wohnort: Südbaden

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von tourensauser » 11.04.2018, 07:03

Nur das erste Loch bohen tut weh :mrgreen:
Gruß Stefan

77er Troll Dokumentation der Restaurierung

cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 11.04.2018, 07:24

tourensauser hat geschrieben:Nur das erste Loch bohen tut weh :mrgreen:
Du musst es ja wissen... also glaub ich dir einfach mal... :thumbs:
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 15.04.2018, 17:12

Es war ein anstrengendes.. aber recht zufriedenstellendes Wochenende...

Freitag war hier leider schlechtes Wetter, somit konnte ich meinen Plan die Löcher für den Tank zu bohren nicht umsetzen, also hab ich den Tank an sich vorbereitet und die damit verbundene Füllstandsanzeige. Dabei fiel mir auf, dass mir ein Teil fehlt.

Also Samstag morgen nach dem Obligtorischen Walking und nem Ordentlichen Frühstück noch mal schnell zum Campingladen und die Wocheeneinkäufe erledigt.. und um 10 .. los gelegt..

Der Tourensauser meinte, doch ..
tourensauser hat geschrieben:Nur das erste Loch bohen tut weh :mrgreen:
... naja.. jaa.. irgendwie schon..
mit etwas Hauruck und Schleif hier, schrubbel da...
2018-04-14 Bodenlöcher.JPG
war das Loch für den Überlauf/Abluft und die Winterentleerung fertig...
Von unten sieht das dann so aus: (schon mit Winterentleerung drin)
2018-04-14 winterenleerung von unten.JPG
2018-04-14 Überlauf von unten.JPG
So.. dann brauchte es erst mal ne Runde "Mut in Dosen"
2018-04-14 Mut in Dosen.JPG
um dann... das erste Loch zu setzen..
2018-04-14 das erste Loch.JPG
Gefolgt von ganz vielen.. Sonnenfinsternis mal anders..
2018-0414 Ganz viele Löcher.JPG
Von außen sah es dann so aus.
2018-04-14 viele Löcher von Außen.JPG
und kurze Zeit später mit etwas Kraftaufwand:
2018-04-14 schön gefeilt.JPG
Es folgte ein Dekalin-Massaker
2018-04-14 Dekalin bewurf.JPG
und geraume Zeit später:
2018-04-14 passt.JPG
Zeit für einen Tanz über den Parkplatz..

Danach hab ich noch meine neuen Wasserleitungen gelegt.... und so gegen 18 Uhr... sah es dann so aus:
2018-04-14 Tak angeschlossen.JPG
und ich war BROTFERTIG.. meine Hände haben schon lange nicht mehr sooo weh getan..

Also Feierabend gemacht, was gegessen und abends noch schnell "Näherinnen-Öl" in Form von Schoko-Whisky- Likör fürs Nächste Wochenende gemacht, bevor ich auf dem Sofa zusammengebrochen bin. Es reichte noch nicht mal zum Handnähen...

Sonntag morgen : meine Bewegungen gleichen eher denen einer Roboterkatze (geschmeidig ist irgendwie anders) .. und das Walken tat so richtig Weh.. aber wad mud dad mud..
ich hab mich dann daran gemacht, die Pumpe anzuschließen.. und hab prompt erst mal die komplette 12V Versorgung platt gemacht.. :shock:
Problem gefunden und Problem gelöst.. ist doch was.. ich lerne immer was dazu..
Also mich Richtung Iinnenschrank gewendet: Das Kaminrohr war noch im Weg, dass hab ich jetzt etwas runtergedrückt:
2018-04-14 Heizung sortiert.JPG
Dann hab ich noch die Trumavent angeschlossen und festgestellt, dass es richtig Nette Menschen gibt.. die machen es auch ner Elektronik-Schnarchnase wie mir einfach:
2018-0415 (4).JPG
Achja.. die Füllstandsanzeige.. auf nen Kleinen Holzrahmen montiert, ich wollte kein weiteres Loch in den Schrank bohren..
2018-04-15 Panel montiert.JPG
mittlerweile hab ich da einen noch einen Kabelkanal dran gemacht.

Jetzt hab ich allerdings festgestellt, dass der Wasserzulaufschlauch, den ich gekauft habe, denkbar ungeeignet ist.. der ist sooo bockig, wie ich, wenn ich schlechte Laune habe. da kümmer ich mich morgen noch drum.
Daher konnte ich meinen "Ist alles wirklich-Dicht?" Test nicht machen... wobei ich davon ausgehe, dass ich es ordentlich gemacht habe. ich hab mich für Reich-Uniquick system entschieden.. generell find ich das Echt genial.. allerdings muss man wissen, dass der Schlauch echt ungeschmeidig ist, zum Anschließen ist es aber echt gut..

achja.. vorne hab ich mir noch was Einfallen lassen um das Ende der Umluft zu fixieren..
2018-0415 (5).JPG
Die Matratzen & Topper sind schon wieder eingezogen.. und auch wenn noch viel zu tun ist.. ich bin mal für den Moment.. einfach zufrieden..

Am Donnerstag fahre ich erst mal auf ein LAnges Näh-Wochenende und genieße den Luxus einer Rundum-Versorgung im Hotel.. danach geht es Stück für Stück weiter..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

karinaundbene
Beiträge: 17
Registriert: 28.03.2018, 14:23
Wohnort: NRW

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von karinaundbene » 15.04.2018, 20:56

Wow, das sieht tatsächlich nach einem produktiven Wochenende aus :thumbs:
Richtig cool.! Ich sag's ja, Understatement... :wink:
Karina & Bene
+ '80er Triton
NRW

Küstenkind
Beiträge: 86
Registriert: 06.03.2018, 23:05

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Küstenkind » 16.04.2018, 17:51

Hammer! Ich konnte mir erst nicht so richtig vorstellen, was Du vorhast, aber das ist mal echt ne coole Idee!


Also Samstag morgen nach dem Obligtorischen Walking und nem Ordentlichen Frühstück noch mal schnell zum Campingladen und die Wocheeneinkäufe erledigt.. und um 10 .. los gelegt..

Oha :shock: , da fühl ich mich direkt schlecht, ich schaffe es auch um 10 loszulegen, aber nicht mit dem Programm vorweg. Bei mir ist dann knapp Frühstück drin. :wink:
Viele Grüße,
Christina

cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 16.04.2018, 19:35

Danke euch...
Küstenkind hat geschrieben:Oha :shock: , da fühl ich mich direkt schlecht, ich schaffe es auch um 10 loszulegen, aber nicht mit dem Programm vorweg. Bei mir ist dann knapp Frühstück drin. :wink:
Naja.. ich leide meist unter "seniler Bettflucht".. und wenn ich es nicht gleich am Frühen Morgen erledige, dann klappt das bei mir nie..


und an dieser Stelle muss ich mal was los werden:

Vielen LIeben Dank an Alle die mir geholfen haben, das Ganze Ding zu planen, die mich mit ihrem WIssen unterstützt haben und mir Seelisch und Moralisch zur Seite gestanden haben.
Danke dass ihr mir nicht den HAls umgedreht habt, als ich euch wahrscheinlich bis aufs Blut genervt hab..
Ohne die Hilfe, hätte ich nicht den Mut gehabt, dass Ding so anzugreifen..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

Killerdackel
Beiträge: 8005
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Killerdackel » 16.04.2018, 21:49

cailin hat geschrieben:.... Danke dass ihr mir nicht den HAls umgedreht habt, als ich euch wahrscheinlich bis aufs Blut genervt hab.. ..
ETC-ler sind eh leidenschaftlich genervt wegen der leidigen hymerigen Konstruktion ...
A wengale noch mehr leidend genervt werden spielt gar keine Geige nicht. *schmunzel*
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

Uromastyx ETC 611
Beiträge: 976
Registriert: 01.06.2014, 10:29
Wohnort: Eppingen

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Uromastyx ETC 611 » 18.04.2018, 21:11

tourensauser hat geschrieben:Nur das erste Loch bohen tut weh :mrgreen:
'Ne ratterige Stichsäge tut noch viel mehr weh :shock: dann lieber viele kleine Löchlein :wink:

Respekt, cailin, tolle und konsequente Umsetzung deiner Ideen :thumbs:
Gruß Matthias,

oder der Uro

cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 29.04.2018, 16:52

Sooo.. ich war zum einen auhc mal ein Wochenende unterwegs.. dabei auch noch von einer Fiesen Erkältung an die Wand genagelt ( da macht auch ein Nähwochenende nicht so wirklich Spaß) und jetzt bin ich aufgrund einer kleinen OP auch noch zum "Schonen" verdonnert worden.. finde ich ja mehr als Doof.

ABer auch mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Das Positive:
Mein Wasserzulauf ist nun endlich angeschlossen und der Test ergab: Dad is dicht!!!
was auch Dicht ist: mein Neues Leitungssystem ist es auch..

das war es dann aber auch an guten Nachrichten..
1.) plötzlich ist der Wasserhahn in der Küche undicht und ich finde nicht wirklich raus, warum und wo.. nervt extrem, vor allem weil ich da gar nicht groß dran war, sondern nur eine Fehlende Schelle dran gemacht hab.. ich vermute, dass das die Undicht Stelle da wo das Blaue Plastiknupsi aus dem Anschluss rauskommt, ist...
Also mach ich den etz auch noch neu..

2.) TZM hatte sich letzte Woche mal ein wenig ZEit genommen um die Elektro anzugucken, denn ich habe festgestellt, dass- so keine Batterie in der Tritonette- ich a.) kein Licht bzw. überhaupt Strom habe im WW, wenn mein Auto mit dem vorhandenen (geprüften) Dauerplus an der AHK hängt..
und b.) ich auch keine 12V Versorgung habe, wenn ich am LAndstrom hänge, und keine BAtterie drin ist..
Tja, nach Schaltplan lesen des bei mir Installierten KAP60E und einigen kritischen Blicken & Messungen: Das Schaudt ist Tot.. war es wohl schon immer, seit ich die Tritonette habe..
Seltsamerweise funktioniert irgendwie doch alles .. irgendwie halt..
Ich hab zwar (noch) keine Ladeleitung am Auto dran, werde aber wohl jetzt das CSV409 kaufen und mal sehen, ob unsere Beziehung das aushält. :shock:

Jetzt gibt es einige Schönheitsreperaturen, bzw. Modifkationen.. ich darf ja eh nicht so wie ich will..

bis auf den Wasserhahn ist die Tritonette zumindest schon mal fast einsatzbereit.. das krieg ich im Laufe der Woche noch hin.. Immer schön langsam..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

silkstockings
Beiträge: 464
Registriert: 06.08.2013, 00:20
Wohnort: Rechts vom linken Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von silkstockings » 01.05.2018, 19:36

Du bist meine Heldin ...so cool!
Wer nach Rezept kocht, ist feige
Tritönnchen '92

cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 02.05.2018, 07:44

silkstockings hat geschrieben:Du bist meine Heldin ...so cool!
Ach.. sowas liest Frau doch immer gerne... vor allem früh morgens, wenn sie von der wieder-gekommenen Erkältung gebeutelt ist...
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

Schrauber
Beiträge: 5621
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Schrauber » 02.05.2018, 07:53

cailin hat geschrieben:
silkstockings hat geschrieben:...so cool!
... wieder-gekommenen Erkältung ...
Klarer Zusammenhang. Alles hat seinen Preis :mrgreen:

Gute Besserung!

cailin
Beiträge: 3220
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 02.05.2018, 12:03

Schrauber.. nicht zum lachen bringen... sonst muss ich Husten..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 9 Nächte

Antworten