Gender-Wechsel eines Tritons

Restaurierung, Teilebeschaffung, Werkzeug, Materialien
Schrauber
Beiträge: 5963
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Schrauber » 02.05.2018, 12:13

... solange du nicht mir was husten willst ...

cailin
Beiträge: 3540
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 03.05.2018, 12:18

So...

es ist zu vermelden, dass meine Wasseranlage nun nach dem Einbau eines neuen Wasserhahns endlich komplett Dicht ist. Hat doch was...

Außerdem tauchte in meinem Kleiderschrank ein Sogenannter "Rüssel-Elefant" auf.
2018.05.02 Rüsselelefant.JPG
Da diese "Tiere" Ja sehr selten sind, müssen sie geschützt und versteckt werden..
2018.05.02 Kleiderschrank fertig.JPG
Somit ist diese Baustelle erledigt.. yeah!!!

Dann konnte ich mich auch noch ein paar Deko-Dinge in Angriff nehmen.. ich brauchte dringend einen Platz für Krimskrams, also quasi einen Organizer:
2018.05.02 Organizer.JPG
Hatte mir vom Schweden einen fertig Filz-Organizer gekauft und den ein wenig Gepimpt...

ach und dann wollte ich euch noch was Zeigen.. eine Freundin von mir hat mir zu Weihnachten eine kleine TIschdecke genäht.. ja ich weiß, ist was, dass man gar nicht so wirklich braucht... aber sie ist so schön, dass ich sie euch noch Zeigen wollte..
2017.12.24 Geschenk (1).JPG
Und die wirkt auf dem Zweiten Blick:
2017.12.24 Geschenk (2).JPG
Wünsche euch einen schönen Tag
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 26 Nächte

cailin
Beiträge: 3540
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 07.11.2018, 14:11

So.. Winterzeit ist DEKO- Zeit.. (ich sehe schon vor mir wie alle Männer die Augen verdrehen.. )
wie Am Anfang des Threads erwähnt, braucht so ein Rollendes Haus auch einen eigenen Quilt

Fertisch ist:
SAM_2470.JPG
Beim Fotografieren eben bin ich dermaßen ins Schwitzen geraten, dass ich mich echt frage, wieso ich die Tritonette so früh Winterfest gemacht hab..

würde am liebsten noch mal los.. bin aber grad voll anderweitig ausgebucht..

Somit wird der Quilt vorab bekuschelt, bevor er dann im Frühjahr in seinen angestammten Lebensraum entlassen wird.. :mrgreen:
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 26 Nächte

setroll ETC 635
Beiträge: 248
Registriert: 25.09.2013, 12:59

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von setroll ETC 635 » 07.11.2018, 14:22

Wow!! Der Quilt ist ja super, eine Wahnsinnsarbeit und so eine schöne Farbkomposition!

Gruß setroll

Uromastyx ETC 611
Beiträge: 1017
Registriert: 01.06.2014, 10:29
Wohnort: Eppingen

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Uromastyx ETC 611 » 07.11.2018, 17:47

Kompliment zurück, von der Nadel- an die Nähmaschinensüchtige :thumbs: :mrgreen:
Gruß Matthias,

oder der Uro

Killerdackel
Beiträge: 8151
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Killerdackel » 07.11.2018, 18:45

Quilt ??
Müssen Männers sowas kennen ??
Kenn nur Teig, der übern Schüsselrand rausquillt ....

Wikinger schreibt datt issene stinknormale Steppdeck - ham wer natürlich.
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

MichiSH
Beiträge: 149
Registriert: 12.02.2018, 08:40

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von MichiSH » 07.11.2018, 21:36

cailin hat geschrieben:
07.11.2018, 14:11
Beim Fotografieren eben bin ich dermaßen ins Schwitzen geraten, dass ich mich echt frage, wieso ich die Tritonette so früh Winterfest gemacht hab..

würde am liebsten noch mal los..
DAS habe ich mich auch schon gefragt...das Wetter ist noch so schön, eher wie Oktober.

Aber jetzt ist die Schutzhülle drum und der Frostschutz in den Leitungen usw. :roll:

Und der Quilt ist total schön 🤗
Triton 420 GT, Bj. 2003
Lieblings-Wohni :thumbs:

Schrauber
Beiträge: 5963
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Schrauber » 07.11.2018, 22:01

Ich weiß ja nicht, was das für ein Bohei ist mit"winterfest", und warum dann nicht mehr campen darf, wenn er/sie doch "winterfest" ist?
Ich fahre mit dem Puck los, wenn ich Lust/Bedarf habe, da ist es mir doch egal, ob es Sommer oder Winter ist. Da ist doch eine Heizung drin! Und übrigens keine Klimaanlage, deswegen bleibe ich im Sommer doch auch nicht daheim :mrgreen:
Ende nächster Woche fahre ich für zwei Nächte in die Fränkiche Schweiz, egal wie das Wetter wird. Da freue ich mich schon drauf! Und spätestens im Januar hat der Puck den nächsten Einsatz, aber ich glaube nicht, dass ich so lange ohne auskomme :D
Nach meiner Erfahrung platzt übrigens auch keine Kunsstoffleitung bei Frost, zumal wenn kein Druck drauf ist. Ich habe eine Kunststoffleitung am Haus zum Wasserhahn im Hof, da kann ich zwar das Wasser abstellen, aber die Leitung nicht entleeren. Das geht seit 18 Jahren gut. Der (Metall-)Wasserhahn ist einmal kaputt gegangen, als ich vergessen hatte ihn vor dem Frost aufzudrehen.

Roman
Beiträge: 14771
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Roman » 07.11.2018, 22:09

Schrauber, wenn du schlaflose Nächte verbracht hast wegen deiner Tauchpumpe, also, wenn du eine hättest, die in Alkohol eingelegt, den Wagen auf Böcke gestellt (wegen der Entlastung der Federgummies) und endlos mit dir gerungen hast, ob nun das Hubdach auf oder geschlossen wird in der Scheune, dann würdest du auch nicht den Zampano machen und einfach noch mal los.. :mrgreen:
Achte immer auf den Horizont!

Schrauber
Beiträge: 5963
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Schrauber » 07.11.2018, 22:19

Roman hat geschrieben:
07.11.2018, 22:09
Schrauber, wenn du schlaflose Nächte verbracht hast ...
... dann muss ich mit dem Puck los, da schlafe ich eigentlich immer gut :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

yoho
Beiträge: 1024
Registriert: 16.09.2008, 21:49

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von yoho » 08.11.2018, 10:56

Roman hat geschrieben:
07.11.2018, 22:09
Schrauber, wenn du schlaflose Nächte verbracht hast wegen deiner Tauchpumpe, also, wenn du eine hättest, die in Alkohol eingelegt, den Wagen auf Böcke gestellt (wegen der Entlastung der Federgummies) und endlos mit dir gerungen hast, ob nun das Hubdach auf oder geschlossen wird in der Scheune, dann würdest du auch nicht den Zampano machen und einfach noch mal los.. :mrgreen:
Ähmmmm! - Ich glaube ja, ich nehme das zu alles viel zu easy. Eigentlich habe ich nur das Wasser aus den Tauchpumpen und das Spülwasser der Toilette ablaufen lassen. Fertig! Die Remise beim Bauern liegt einige Höhenmeter über unserem Wohnort und die hatten schon im Oktober den ersten Frost.

Aber ansonsten. Wenn das Wetter passt und sich das arbeitstechnisch einrichten lässt, warum sollten wir nicht noch mal los? Darf nur kein Salz auf der Straße sein, weil der Oldie das nicht mehr mag.
24. November.jpg
Ich habe gerade mal in die exif-Datei gesehen. Aufgenommen am 24. November.

Schrauber
Beiträge: 5963
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von Schrauber » 08.11.2018, 11:05

yoho hat geschrieben:
08.11.2018, 10:56
Ähmmmm! - Ich glaube ja, ich nehme das zu alles viel zu easy.
Nö.
yoho hat geschrieben:
08.11.2018, 10:56
Darf nur kein Salz auf der Straße sein, weil der Oldie das nicht mehr mag.
Richtig, das möchte ich dem Puck auch nicht zumuten. Bisher ist es auch gelungen, aber ein gewisses Risiko bleibt, wenn man im Winter unterwegs ist.

cailin
Beiträge: 3540
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von cailin » 08.11.2018, 11:30

Ja, vielleicht nehm ich das alles auch zu eng..

Die Tritonette hat leider immer noch keinen Überdachten Stellplatz, daher .. ich hab alles Wasser raus und getrocknet wo geht, geputzt, alles an Textilien, was so im Sommer halt immer drin ist (Bettzeug, Handtücher für Bad & Küche.. die Teppiche und Kissen) raus, Lebensmittel wie Gewürze, Öle usw wandert auch raus, und wird im Winter gänzlich daheim aufgebraucht, damit es im Frühjahr neu bestückt wird..
Batterie wandert in den Keller, weil ich keine Möglichkeit habe, diese am Stellplatz wieder aufzuladen..

dann pack ich die Tritonette halt auch ein.. und alleine ist das ein echter Kraftakt..
letztes Jahr hab ich ewig gebraucht um einen Termin zu finden, an dem es noch hell ist (Abends nach der Arbeit ist dann oft duster) wo die Tritonette trocken war und ich sie einpacken konnte..

dieses Jahr, war ich definitiv zu früh dran. Aber jetzt ist echt Herbst..
Wenn ich endlich mal auf die Seite der Glückskekse wechsel, und nen Überdachten Stellplatz finde, mach ich das vielleicht auch anders..

Und ich gestehe, die Tritonette im Frühjahr wieder einzuräumen??? Hat was von unglaublicher Vorfreude..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 26 Nächte

yoho
Beiträge: 1024
Registriert: 16.09.2008, 21:49

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von yoho » 08.11.2018, 12:28

alles an Textilien, was so im Sommer halt immer drin ist (Bettzeug, Handtücher für Bad & Küche.. die Teppiche und Kissen) raus, Lebensmittel wie Gewürze, Öle usw wandert auch raus, und wird im Winter gänzlich daheim aufgebraucht, damit es im Frühjahr neu bestückt wird..
Batterie wandert in den Keller, weil ich keine Möglichkeit habe, diese am Stellplatz wieder aufzuladen..
Das machen wir sowieso nach jeder Reise. Wir haben jetzt zum Beispiel kein extra Wohnwagen-Bettzeugs. Da nehmen wir etwas aus den Schlafzimmer-Beständen mit. Da unser Schlafraum im Sommer sehr heiß und im Winter saukalt wird (trotz Heizung), ist da für jedes Reiseziel und für jede Jahreszeit die richtige Decke dabei.
Klamotten bleiben ebenfalls keine an Bord. Denn wir sind auch sonst viel draußen unterwegs und brauchen das Zeugs.
Lebensmittel lassen wir nie im Wohnwagen, selbst wenn der Eriba nur für einen Monat unters Dach kommt. Höchstens die Konserven dürfen in ihrer Kiste bleiben. Aber der ganze Rest... Ich möchte keine Insekten oder Nager anlocken.
Und die Batterie muss ich sowieso nach jeder Tour ausbauen, um sie aufzuladen, da ich keinen Ladebooster besitze. Wir haben mehrere, kleine Batterien. Von da her ist das auch nicht so eine Wuchterei.Im Winter kommen die sowieso immer mal wieder ans Ladegerät, was nicht ginge, wenn sie im Touring wären.

maerzhase
Beiträge: 561
Registriert: 17.08.2015, 14:09
Wohnort: Braunschweig

Re: Gender-Wechsel eines Tritons

Beitrag von maerzhase » 08.11.2018, 12:34

cailin hat geschrieben:
08.11.2018, 11:30
Ja, vielleicht nehm ich das alles auch zu eng..

Die Tritonette hat leider immer noch keinen Überdachten Stellplatz, daher .. ich hab alles Wasser raus und getrocknet wo geht, geputzt, alles an Textilien, was so im Sommer halt immer drin ist (Bettzeug, Handtücher für Bad & Küche.. die Teppiche und Kissen) raus, Lebensmittel wie Gewürze, Öle usw wandert auch raus, und wird im Winter gänzlich daheim aufgebraucht, damit es im Frühjahr neu bestückt wird..
Batterie wandert in den Keller, weil ich keine Möglichkeit habe, diese am Stellplatz wieder aufzuladen..

dann pack ich die Tritonette halt auch ein.. und alleine ist das ein echter Kraftakt..
letztes Jahr hab ich ewig gebraucht um einen Termin zu finden, an dem es noch hell ist (Abends nach der Arbeit ist dann oft duster) wo die Tritonette trocken war und ich sie einpacken konnte..

dieses Jahr, war ich definitiv zu früh dran. Aber jetzt ist echt Herbst..
Wenn ich endlich mal auf die Seite der Glückskekse wechsel, und nen Überdachten Stellplatz finde, mach ich das vielleicht auch anders..

Und ich gestehe, die Tritonette im Frühjahr wieder einzuräumen??? Hat was von unglaublicher Vorfreude..
kannst du sie nicht ins Wohnzimmer stellen? :mrgreen: :lol:
2019: Jochen (Triton 430) - bisher 8 Nächte
2017: 2017er Bürstner Premio-14/2200
2016: 2014er Averso-15/2600
2015: 2015er Triton 430-12/3200
Volvo V40 II, 1 Zyl. je Reifen und 1 Zyl. für den WW

Antworten