Das erste mal

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
toschi HH
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2021, 15:30
Wohnort: Hamburg/Finkenwerder

Das erste mal

Beitrag von toschi HH »

Moin ihr Lieben,
wir haben den ersten Campingplatzbesuch mit unsere Triton erfolgreich gemeistert. Nachdem der erste Übergabetag hoffnungslos in die Hose ging(lag nicht am Händler) klappte der 2.Versuch hervorragend. Astreine Einweisung &Übergabe, Triton an den Haken und ab vom Hof.Die Fahrt ging gleich zum Campingplatz Beckmann in Cuxhaven/Duhnen. Der Aufbau verlief ohne Streit und meine Frau hat jetzt ein neues Lieblingsspielzeug;19er Nuss und Akku-
Bohrer.Zu Beginn unterlief uns zwar ein Anfängerfehler aber darüber haben wir herzlich gelacht.Englische Wohnwagen mögen ja die Tür links haben aber wir haben keinen Engländer :D Das Vorzelt das wir gebraucht bei dem WoWa Händler gekauft haben entpuppte sich als Ü-Ei.Keine Gebrauchsspuren,leichtes Alu-Gestänge das simpel aufzubauen ist und eine Tragetasche mit Befestigungsmaterial das für 3 Vorzelte reicht,dazu noch reichlich Zusatzgestänge.Auf dem Platz standen noch zwei andere Eriba WoWa.Mit den Besitzern kamen wir sofort ins Gespräch und im Gegensatz zu anderen WoWa Besitzer wurde selbstredend nicht über irgendwelche Preise gesprochen.Wir sprachen auch mit WoWa Besitzer anderer Marken und da wurde sofort der Kaufpreis in die Runde geworfen,kann ich auf den Tod nicht ab.Wir haben uns zwischen den ganzen Wohndosen nicht wohlgefüllt,in Zukunft gucken wir nach unparzilierten Plätzen wo wir auf der Zeltwiese stehen können.Jetzt steht unser Schätzchen auf seinem Abstellplatz und wir nutzen die Winterzeit um den Innenraum ein wenig aufzupimpen,außerdem muß noch einiges angeschafft werden z.B eine Schürze ein Sonnensegel sowie eine Abdeckplane.Alles in allem können wir sagen das es ein tolles Erlebniss war und es ist schön zur Eriba-Familie zu gehören.
Dateianhänge
Lieblingsspielzeug
Lieblingsspielzeug
Finde den Fehler
Finde den Fehler
Wir sind begeistert
Wir sind begeistert
Grüsse von der Elbe
Roman
Beiträge: 18266
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Das erste mal

Beitrag von Roman »

toschi HH hat geschrieben: 15.10.2021, 20:25 Mit den Besitzern kamen wir sofort ins Gespräch und im Gegensatz zu anderen WoWa Besitzer wurde selbstredend nicht über irgendwelche Preise gesprochen.Wir sprachen auch mit WoWa Besitzer anderer Marken und da wurde sofort der Kaufpreis in die Runde geworfen,kann ich auf den Tod nicht ab.
Ja logisch. Touringfahrer wissen halt, dass sie einen astronomischen Preis gelatzt haben. Da jibbet nichts drüber zu reden, da hält man lieber Stillschweigen drüber. Wenn aber die anderen anfangen mit den Preisen, hält man sich ebenfalls zurück und wenn dann die der Koffer genannt werden, tut der Touringfahrer erstaunt. "Ach, so günstig kriegt man die?"
Wir haben uns zwischen den ganzen Wohndosen nicht wohlgefüllt,in Zukunft gucken wir nach unparzilierten Plätzen wo wir auf der Zeltwiese stehen können.
Das leider ist nicht so ganz einfach.
Achte immer auf den Horizont!
toschi HH
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2021, 15:30
Wohnort: Hamburg/Finkenwerder

Re: Das erste mal

Beitrag von toschi HH »

Roman hat geschrieben: 15.10.2021, 20:51 Ja logisch. Touringfahrer wissen halt, dass sie einen astronomischen Preis gelatzt haben. Da jibbet nichts drüber zu reden, da hält man lieber Stillschweigen drüber. Wenn aber die anderen anfangen mit den Preisen, hält man sich ebenfalls zurück und wenn dann die der Koffer genannt werden, tut der Touringfahrer erstaunt. "Ach, so günstig kriegt man die?"
Den Spruch merk ich mir :D Ich kriege Zecken wenn sich jemand auf dem Platz vorstellt und gleich fragt ob man in sein 20 000€ WoWa gucken möchte.
Unser ist jetzt kein Neuwagen aber gebraucht steht der Eriba auch noch gut im futter. Vorallem hat er Charme und ist nicht so eine seelenlose Blechkiste.Man muß gut organisiert sein und auch mit engen platzverhälnissen klar kommen.Wir stoßen uns immer noch die Rübe an den Staufächern im Bug oder am Türeinstieg :D .

Das leider ist nicht so ganz einfach.
Wir hatten vor zwei Wochen das große Glück den ganzen Zeltplatz für uns zu haben,allerdings waren wir da mit unserem Klappi unterwegs.
Grüsse von der Elbe
Killerdackel
Beiträge: 9579
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Das erste mal

Beitrag von Killerdackel »

toschi HH hat geschrieben: 15.10.2021, 21:20 ......Wir stoßen uns immer noch die Rübe ...... am Türeinstieg ,,,,
Lösung:
Gleiche Körperhaltung beim Rausgehn wie beim Reingehn.
Also vorwärts rein UND rückwärts raus !
Dann gibts kein PENG mit AUA ...... *schmunzel*
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Leben ist eine durch 6 übertragene chronische Krankheit mit tödlichem Ende
(Nico Semsrott)
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild
road-movie
Beiträge: 4708
Registriert: 21.06.2010, 21:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Das erste mal

Beitrag von road-movie »

Willkommen!
toschi HH hat geschrieben: 15.10.2021, 20:25 in Zukunft gucken wir nach unparzilierten Plätzen wo wir auf der Zeltwiese stehen können.
Du weißt aber schon, dass das zum Ende so mancher Zeltcamperkarriere führen kann? Immerhin ist das Zelten eine nicht unübliche Vorstufe der Touringens :PM:
toschi HH
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2021, 15:30
Wohnort: Hamburg/Finkenwerder

Re: Das erste mal

Beitrag von toschi HH »

Killerdackel hat geschrieben: 15.10.2021, 23:28 Lösung:
Gleiche Körperhaltung beim Rausgehn wie beim Reingehn.
Also vorwärts rein UND rückwärts raus !
Dann gibts kein PENG mit AUA ...... *schmunzel*
Das mit der gleichen Körperhaltung beim ein und aussteigen klappt schon ganz gut,die Rübe stoßen wir uns immer noch an dem Staufach im Bug.
Grüsse von der Elbe
toschi HH
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2021, 15:30
Wohnort: Hamburg/Finkenwerder

Re: Das erste mal

Beitrag von toschi HH »

road-movie hat geschrieben: 16.10.2021, 01:34 Du weißt aber schon, dass das zum Ende so mancher Zeltcamperkarriere führen kann? Immerhin ist das Zelten eine nicht unübliche Vorstufe der Touringens :PM:
Wir haben gerade den Schwenk vom Faltzeltanhänger zum Eriba gemacht,wenn ich meiner Frau jetzt wieder mit Zelten komme ist unsere 30 jährige Ehe schwer in Gefahr.
Grüsse von der Elbe
road-movie
Beiträge: 4708
Registriert: 21.06.2010, 21:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Das erste mal

Beitrag von road-movie »

Ich meinte „Das Camperleben der Anderen“ :)
bummeltroll
Beiträge: 675
Registriert: 25.04.2014, 15:51

Re: Das erste mal

Beitrag von bummeltroll »

toschi HH hat geschrieben: 15.10.2021, 20:25 Alles in allem können wir sagen das es ein tolles Erlebniss war
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf!

VG
bummeltroll
yoho
Beiträge: 1941
Registriert: 16.09.2008, 22:49

Re: Das erste mal

Beitrag von yoho »

toschi HH hat geschrieben: 15.10.2021, 20:25 Wir haben uns zwischen den ganzen Wohndosen nicht wohl gefüllt,in Zukunft gucken wir nach parzellierten Plätzen wo wir auf der Zeltwiese stehen können.
Wir sind auch keine erklärten Fans von Campingplätzen. Trotzdem, vor zwei Wochen waren wir ausnahmsweise mal Gast einer solchen Institution. Aber nur gezwungenermaßen, denn in den Niederlanden ist das Freistehen mit Womos und erst recht mit Gespannen verboten.
Wir hatten uns einen Platz in Deventer ausgesucht, den wir schon von früher kannten. Keine Parzellen, sondern einfach halb Wiese und halb altes Parkgelände unter riesigen Bäumen, direkt an einem toten Arm der Ijssel. Da der Campingplatz eigentlich voll war, wurde einfach das Tor zum benachbarten Stadtpark geöffnet und wir durften dort lagern. So kommen wir auch mit einem Campingplatz klar.
Deventer Stadtpark.jpg
Aber ansonsten mögen wir es gerne frei und unabhängig, sofern die Gesetze des Gastlandes das zulassen.
Moon over Loch Venachar.jpg
Solltet ihr auch mal probieren. Und Kofferfahrer, die mit dem Kaufpreis ihres Anhängsels protzen, werdet ihr dort sicher nicht treffen. - Zu wenig Publikum. :wink:
toschi HH
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2021, 15:30
Wohnort: Hamburg/Finkenwerder

Re: Das erste mal

Beitrag von toschi HH »

Wunderschönes Gespann yoho.
Was uns noch stark irritiert hat ist das wir gesiezt wurden.
Kennen wir so garnicht und mach ich auch nicht mit.
Unsere Lieblingsfrauen waren natürlich auch dabei,
sündhaft teure Bllechdose am Start und die Nase so hoch das es nicht
mal für ein “Moin“ langte.Dazu noch die Prahler(WoWafahrer und WoMo
fahrer im Gespräch“ja,für 50.000€ kriegst Du nicht vernüftiges und mit
einem WoMo ist man flexibler.Meine Frau(die mit der 19er Nuss)
gucken uns dann nur an und verdrehen die Augen.
Grüsse von der Elbe
yoho
Beiträge: 1941
Registriert: 16.09.2008, 22:49

Re: Das erste mal

Beitrag von yoho »

toschi HH hat geschrieben: 16.10.2021, 13:37 Was uns noch stark irritiert hat ist das wir gesiezt wurden.
Kennen wir so gar nicht und mach ich auch nicht mit.
Unsere Lieblingsfrauen waren natürlich auch dabei,
sündhaft teure Blechdose am Start und die Nase so hoch das es nicht
mal für ein “Moin“ langte.Dazu noch die Prahler (WoWafahrer und WoMo
fahrer im Gespräch “ja,für 50.000€ kriegst Du nicht vernünftiges und mit
einem WoMo ist man flexibler". Meine Frau (die mit der 19er Nuss) und ich
gucken uns dann nur an und verdrehen die Augen.
Ich vermute, dass auf den Campingplätzen ganz viele Neulinge unterwegs sind, die bisher am Mittelmeer oder sonstwo pauschal geurlaubt haben. Irgendwo müssen die zahlreichen neu zugelassenen Campingfahrzeuge ja auch bleiben.

Ich kenne die Gespräche über den Geldwert unseres Gespanns übrigens umgekehrt. Zitat: "Poo eh, da fährst Du ja mit einem Einfamilienhaus durch die Gegend."
Die Leute sind dann immer ganz enttäuscht, wenn wir ihnen erklären, dass das nur die Brot-und-Butter-Ausführung der Heckflosse ist. Hoch gehandelt werden ausschließlich S-Klasse, Coupé oder Cabrio. Und dann ist das ein Wagen, der noch im Alltag gefahren wird. Der hat Kratzer im Lack, Beulen und die Inneneinrichtung sieht sehr gebraucht aus. So ein Oldie hat bestenfalls den Marktwert eines gut abgehangenen Golfs.
Den meisten ist eine tolle Optik eben doch wichtiger als ein Oldtimer, in dem man einfach so einsteigen und losfahren kann, ohne sich Gedanken zu machen, ob man auch wieder auf eigenen Rädern nach Hause kommt.

Wenn wir frei stehen, haben wir aber fast immer nette Nachbarn, weil dieses Klientel durch die Bank weg ähnlich tickt. Da spielt Geld keine Rolle. Vor einigen Jahren lagerten wir mal mehrere Tage auf einem bei Freistehern damals sehr beliebten Platz auf Rügen. Die Gesellschaft dort war klassenlos. Vom abgeranzten Trabbi mit einem Dübener-Ei bis zum 100.000 Euro voll integrierten Hymer war alles vertreten. Aber du hast am benachbarten Strand nie erkennen können, wer zu welchem Fahrzeug gehörte. Das interessierte auch niemanden.

Und Danke für das Kompliment.
trolloholic
Beiträge: 5324
Registriert: 06.10.2012, 08:08

Re: Das erste mal

Beitrag von trolloholic »

toschi HH hat geschrieben: 15.10.2021, 20:25 Moin ihr Lieben,
wir haben den ersten Campingplatzbesuch mit unsere Triton erfolgreich gemeistert.
Herzlichen Glückwunsch zum Touring!
schöne Geschichte :thumbs: - wenn bloß die Nachbarn nicht wären :shock:

In unserer gesamten Caravan-Zeit kann ich mich nicht an eine Situation erinnern,
dass irgendwer (Koffer- oder WoMo-Fahrer oder Touringer) uns mit irgendwelchen
Listenpreisen von ihren jeweiligen Fahrzeugen molestiert hätten.
Vielleicht sieht man uns an, dass es uns nicht die Bohne interessieren würde.

Was war denn das für ein Prollo-Wespen-Nest, wo Ihr da gecampt habt?

Wenn man sein Faltboot aufbaut kommen schon mal Fragen, was so ein Boot kostet,
aber das sind ja Fragen, die verständlich sind.
Ich staune immer über die Preise der SUP-boards. Da frage ich manchmal.

Es gab auch schon mal an uns gerichtete Fragen, was so ein Touring-Oldtimer kostet.
Zuletzt auf einer Fahrt zum TÜV. https://eriba-touring-club.de/ETC-Forum ... =3&t=22934

Ansonsten fragen eher interessierte noch-Zeltler, die "auf dem Sprung" zum Caravan sind.
Viele kennen die Baureihe garnicht und sind angenehm überrascht,
daß es auch so lütte Hütten gibt. :thumbs:

schönen Sonntag!
trolloholic

PS:
ich finde auch gut, daß Du hier mal schreibst, daß der gekaufte Touring mit dem Vorzelt
sich wirklich als "sofort reisefertig" erwiesen hat.
Das ist mal ein gutes feedback zu dem sonst als eher teuer gelabelten Händler. :thumbs:
you get what you pay for
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."
yoho
Beiträge: 1941
Registriert: 16.09.2008, 22:49

Re: Das erste mal

Beitrag von yoho »

trolloholic hat geschrieben: 17.10.2021, 09:50 Wenn man sein Faltboot aufbaut kommen schon mal Fragen, was so ein Boot kostet,
aber das sind ja Fragen, die verständlich sind.
Stimmt, die Frage kommt schon mal. Ich bin dann so ehrlich und gebe zu, dass uns der RZ85, ein Exemplar aus dem Neckermann-Katalog der siebziger Jahre, geschenkt wurde. Frisch aus einem Kohlenkeller, in dem es dreißig Jahre gelegen hatte.
Reisezweier 85.jpg
Dann musste ich mir nur noch überlegen, wie man den Zusammenbau meistert, ohne einen Blutdrucksenker zu konsumieren. Die Lösung waren Klettbänder, die seitdem bei der Montage die Holzteile zusammenhalten. Die Original beigelegten PVC-Riemchen mit Schnallen waren völlig unbrauchbar (oder ich zu ungeschickt).
Die zahlreichen Alugußhaken am Gerippe waren entweder schon kaputt oder sind mir unter den Fingern zerbröselt. Bevor es gar keine Muster mehr gab, habe ich sie von einem Freund in Edelstahl nachfertigen lassen.

Für den Transport in unserem Touring ist zumindest dieses Faltboot nicht geeignet. Das Gerippe und die Haut sind viel zu schwer. Und ins Auto passt der Sack mit den Holzteilen nicht rein. Wir haben den Kahn immer nur bei Ausflügen mit den Kindern genutzt und dabei schon zusammengebaut mitgenommen. Sie haben es nämlich nie geschafft, den RZ85 umzuwerfen. Anders als unseren Lieblings-Kanadier, der seine Insassen schon mal gerne Baden schickt, wenn sie sich als Anfänger outen.
Walchensee.jpg
toschi HH
Beiträge: 31
Registriert: 02.10.2021, 15:30
Wohnort: Hamburg/Finkenwerder

Re: Das erste mal

Beitrag von toschi HH »

trolloholic hat geschrieben: 17.10.2021, 09:50
Herzlichen Glückwunsch zum Touring!
schöne Geschichte :thumbs: - wenn bloß die Nachbarn nicht wären :shock:
Was war denn das für ein Prollo-Wespen-Nest, wo Ihr da gecampt habt?
Danke für dein Glückwunsch.
Wir waren auf dem Campingplatz Beckmann in Duhnen.
Wir hatten eine Eck-Parzelle,genau mein Ding,ich komme gerne mit anderen Menschen ins Gespräch.Die beiden Geldlaberköppe hatten jeweils ein Fendt Saphir und ein Carthago Wohnmobil aber solche Leute lass ich links liegen,mit dem Chartagofahrer hab ich noch ein paar Worte über sein Auto verloren.Er fuhr einen Ford Mondeo Vignale Hybrid und summte elektrisch über den Platz.Ich finde E-Antrieb faszinierend.
PS:
ich finde auch gut, daß Du hier mal schreibst, daß der gekaufte Touring mit dem Vorzelt
sich wirklich als "sofort reisefertig" erwiesen hat.
Das ist mal ein gutes feedback zu dem sonst als eher teuer gelabelten Händler. :thumbs:
you get what you pay for
Verstehe die negative Meinung zu dem Händler nicht.Wir haben uns sofort gut verstanden,wahrscheinlich weil wir auch Norddeutsche sind :wink: Bei meiner Frage nach einer "Aktionswoche" bin ich leider auf Granit gestoßen aber never mind,wir hatten sehr angenehme Stunden mit Peter,Sabine und Sascha.Da ich am Kauftag auch noch Geburtstag hatte konnte ich Sabine noch ein Mitarbeiter T- Shirt aus dem Kreuz leihern,sie kam sogar noch raus als wir noch auf dem Hof waren um uns nochmal unser Schätzchen anzugucken.
IMG_20210930_152922.jpg
Grüsse von der Elbe
Antworten