Elektromobilität

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
Ollerzausel
Beiträge: 3688
Registriert: 06.05.2008, 14:36
Wohnort: Potsdam

Re: Elektromobilität

Beitrag von Ollerzausel » 04.01.2020, 23:25

Das hat er selbst schon mehrfach betont: Politik ist gegenüber ökonomischer Beratung resistent.
Unterwegs mit Troll 555 und Jeep Commander, beide aus 2006.
"Das Leben ist so kurz, dass man sich nur über die erlesensten Dinge unterrichten sollte." Friedrich II. - Der Alte Fritz (1712-1786)

mikegold
Beiträge: 3576
Registriert: 22.01.2011, 21:01
Wohnort: 0711

Re: Elektromobilität

Beitrag von mikegold » 05.01.2020, 17:24

Sono Motors sucht Risikokapital....
https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 99261.html

trolloholic
Beiträge: 4159
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Elektromobilität

Beitrag von trolloholic » 07.01.2020, 17:06

Sony baut endlich Räder an den walkman:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 29145.html

Derweil wurde in Norddeutschland

das vermutlich sicherste Elektro-Rad on earth

safety first.jpg

einfach lässig abgestellt :D
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Roman
Beiträge: 16477
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Elektromobilität

Beitrag von Roman » 22.01.2020, 18:28

Achte immer auf den Horizont!

trolloholic
Beiträge: 4159
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Elektromobilität

Beitrag von trolloholic » 27.03.2020, 08:24

Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

trolloholic
Beiträge: 4159
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Elektromobilität

Beitrag von trolloholic » 01.04.2020, 07:44

@Feger ETC 421
wäre das was für Dich?

Bild

Da ist der Fahrer schon in HH und die Rücklichter sind noch in Köln :ALAAF:

hier mehr

trolloholic
... wünscht Gesundheit
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Feger ETC 421
Beiträge: 5372
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Elektromobilität

Beitrag von Feger ETC 421 » 01.04.2020, 08:24

Zum einen, aus meiner Sicht ist die Wasserstoff - Brennstoffzellen - Technik eine gute, wenn auch vielleicht nicht die Zukunftstechnik beim Antrieb des Individualverkehrs.

Zum anderen durfte ich in D U schonmal ein solches Gefährt bewegen, klar noch mit Diesel. Hat was.

Ich bin auch für die Lang Lkw auf deutschen Straßen, eine kurzfristige Möglichkeit Brennstoff und co2 Ausstoß einzusparen. Und Anreize zum Umstieg müssen der Branche auch nicht gemacht werden, wenn 25,25 m und 60 to Standard werden, geht das ganz schnell, da auch das wirtschaftliche Sparpotential recht hoch ist.

Gruß, der Feger
Neuerdings unterwegs mit einem Dethleffs Tourist HD 460 V
In Touringsprache könnte er ein "Titan lmt" sein

poldi07 ETC 576
Beiträge: 3028
Registriert: 27.03.2013, 15:10
Wohnort: Konstanz/Bodensee

Re: Elektromobilität

Beitrag von poldi07 ETC 576 » 02.04.2020, 18:16

...auch elektrisch:

https://youtu.be/kXf03cfm2x4

...und dann mit Touring dran, bräuchte man nicht einmal einen Mover :mrgreen:
Grüsse Poldi07

Bild
Gut Ding braucht Weile...

road-movie
Beiträge: 4154
Registriert: 21.06.2010, 20:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Elektromobilität

Beitrag von road-movie » 06.04.2020, 23:53


road-movie
Beiträge: 4154
Registriert: 21.06.2010, 20:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Elektromobilität

Beitrag von road-movie » 19.04.2020, 15:38

Der zieht jeden Touring: 1130km Reichweite, 1500 PS, 7t Anhängelast: https://www.golem.de/news/triton-model- ... 47953.html

Anonsten: ohne Worte ...

macgoerk
Beiträge: 2218
Registriert: 17.01.2014, 17:23
Wohnort: Calenberger Land

Re: Elektromobilität

Beitrag von macgoerk » 19.04.2020, 21:47

...aber endlich das passende Zugfahrzeug für den Triton...,


...ich mag große Autos vor kleinen Wohnwagen... :PM:

11E590EC-1365-43C8-AC15-19F05DDB6174.jpeg
Touring ! Seit 1983...

road-movie
Beiträge: 4154
Registriert: 21.06.2010, 20:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Elektromobilität

Beitrag von road-movie » 20.04.2020, 23:04

Als Foto äußerst gelungen! :)

Roman
Beiträge: 16477
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Elektromobilität

Beitrag von Roman » 09.05.2020, 20:00

https://www.techstage.de/ratgeber/E-Kla ... .techstage

Das Teil sieht zwar ein bisschen gewöhnungsbedürftig aus, aber irgendwie so, als ob es auch für Menschen geeignet ist, die mit der 100kg-Marke zu kämpfen haben. Ich finde das Rad ganz interessant als Reiserad mit Touring. Kein Gefummel mit Deichsel- oder Dachträgern. Der Preis ist auch noch OK. Der Test liest sich ganz positiv, ich glaube, mit der Grauzone bzgl. deutscher Straßenverkehrsordnung könnte ich leben. Was ist denn, wenn man den 'Gasschalter' tot legt? Dann müsste doch alles in Butter sein. Die Idee, damit 'im Gelände' unterwegs zu sein, finde ich ganz charmant. Z.B. am Strand langfahren.
Achte immer auf den Horizont!

road-movie
Beiträge: 4154
Registriert: 21.06.2010, 20:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Elektromobilität

Beitrag von road-movie » 15.05.2020, 23:50

Hier ein sehr gefärbter Artikel zum E-Auto: https://www.spiegel.de/auto/kaufpraemie ... a11066d299
Elektroautos? Fehlanzeige! Ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, da das Land über eine Kaufprämie für Neuwagen als Ausweg aus der Corona-bedingten Wirtschaftskrise diskutiert, kann die Autoindustrie kaum Stromer liefern. Schuld an dem Debakel sind Topmanager, die den Trend zu sauberen Autos unterschätzt haben. Hinzu kommen Politiker, die auf Druck der Industrie Gesetze verabschiedet haben, die E-Autos faktisch ausbremsen.
Anscheinend wollen wirklich viele E-Autos. Immerhin wurden hier schon viele Meinungen geäußert, dass die Dinger Unsinn sind.

Ich kannte das Argument nicht, dass die CO2-Begrenzung zu vermehrten SUV-Verkäufen führt:
Denn der 2021 tatsächlich erreichte CO2-Wert gilt als Berechnungsgrundlage für die danach zu erreichenden Zielmarken. Diese liegen 2030 um 37,5 Prozent unter dem Wert von 2021. ...
"Die Hersteller versuchen, eine Punktlandung auf dem CO2-Grenzwert hinzulegen und ansonsten möglichst viele Gewinne mit SUV-Verkäufen zu erzielen", sagt Julia Poliscanova von der Umweltorganisation Transport and Environment.
Zum Thema E-Bike: Eine einfache Strecke für mich ist 2x14km. Durch Corona-Homeschooling fahre ich die dreimal die Woche zweimal am Tag - und bin sehr froh über die Bewegung, denn da ich Drehmomentunterstützung habe, kann ich so sportlich fahren, wie ich will. Wenn ich mit 40km/h a.d. Straße brettern will, muss ich mich auf Unterstützungsstufe 4 von 5 anstrengen wie mit dem Bioradl bei 27-28 km/h. Ich merke die bis zu 300 km pro Woche auch am Geldbeutel, weil ich kaum nich tanke. Mit dem Auto brauche ich min. 16 min, mit dem E-Bike min 28 min. Mit dem Biobike wären es fast 1h und ich wäre es kaum gefahren und hätte im Ergebnis weniger Sport. Ich war ja kurz davor, mir einen E-Roller (Vespa-Variante) zu kaufen, aber ich bin froh über mein 45 km/h-Pedelec!

Wolfg. von Reth
Beiträge: 675
Registriert: 14.10.2007, 22:06
Wohnort: Wuppertal

Re: Elektromobilität

Beitrag von Wolfg. von Reth » 16.05.2020, 16:35

Ich weiß nicht, ob es in diesem uralten Thread evtl. auch mal um E-Autos ging, aber ich mache mir im Moment Gedanken, welchen Zugwagen ich mir als nächstes anschaffen soll.
Ein reines E-Auto ist mir zu kostenintensiv. Andererseits möchte für Kurzstrecken innerhalb der Stadt bzw. zu meinen 50-100 km entfernten Kindern/Elternkindern durchaus die Umwelt schonen. Für größere Entfernungen ohne Wohni nehme ich schon jetzt den ICE und ggf. einen kleinen Stromer als Leihwagen. Bleiben also nur 3-4 im Jahr die Reisen mit dem Anhänger. Es läuft also auf einen Plug-in-Hybrid hinaus. Schon jetzt gibt es dafür eine beachtliche Prämie vom Staat und wenn es infolge von Corona wider Erwarten doch noch eine Abwrackprämie gibt, dann sind die Hybriden sicher dabei. Stellt sich also nur die Frage, was nehmen? Ich stand vor kurzem zufällig vor dem runderneuerten Kia Niro Hybrid PHEV, den es im Straßenkauf für 30 000 € gibt. Die Anhängelast passt, die Teste bei ADAC und AMS auch und für uns zwei reicht auch der Kofferraum. Mich würde mal interessieren, ob vielleicht einer von euch diesen Wagen fährt und wie die Erfahrungen sind.

Wolfgang

PS: Das Thema Diesel habe ich definitv abgehakt, ich brauche keine 300 PS, kein Allrad und ich glaube auch nicht, dass bis Anfang 2021 ein serienreifes Wasserstoffauto kommt.

Antworten