Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!

Was zieht Euer Touring?

Fronttriebler mit Ottomotor
146
19%
Fronttriebler mit Dieselmotor
271
36%
Hecktriebler mit Ottomotor
60
8%
Hecktriebler mit Dieselmotor
36
5%
4 x 4 mit Ottomotor
51
7%
4 x 4 mit Dieselmotor
166
22%
Ich fahre LPG,also Gas,dazu bitte posten
22
3%
Ich bin Touringdauercamper und fahre nie damit weg
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 752

dieselflo
Beiträge: 96
Registriert: 17.04.2014, 09:11
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von dieselflo » 22.07.2019, 21:53

Herrlich, endlich mal wieder jemand mit richtigem Auto. Besser kann man kaum Gespann fahren.

Was schluckt er denn? :)

Gruß dieselflo
W123 200D 3.0 vor dem Pan
Eriba Pan Bj. 96 an Mercedes W123 200D 3.0 Bj. 82, 430.000 km
http://www.kanzlei-fuer-versicherungsrecht.com

Roman
Beiträge: 16904
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Roman » 22.07.2019, 22:03

Mit dem 230E habe ich Autofahren gelernt. Er war was schwammig in der Lenkung, so ab 160 km/h, wenn ich mich richtig erinnere. War das nicht der Bio-Benz der 80er? Viel mehr als 12 Literchen hat der nicht verbraucht.

Damals war er leider sehr uncool. Wurde als Metzgerauto geschmäht.
Achte immer auf den Horizont!

KaBe
Beiträge: 6
Registriert: 14.07.2019, 03:16

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von KaBe » 23.07.2019, 11:14

@ Dieselflo
Hi. Ja du hast doch den weissen Daimler. Hatten im w123 forum schon mal gschrieben.

@ Roman
Für 430km hat der Tank gereicht. :thumbs:

LG Bernhard
Gönn dir ne Auszeit!!!

Roman
Beiträge: 16904
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Roman » 23.07.2019, 18:36

Hier in Bosnien sieht man den noch sehr oft herumfahren. Ebenso wie Golfe der Reihe I und II.
Achte immer auf den Horizont!

Killerdackel
Beiträge: 8930
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Killerdackel » 23.07.2019, 20:48

Roman hat geschrieben:
23.07.2019, 18:36
.... Ebenso wie Golfe der Reihe I und II.
Um Deinen Bbbbblutdruck im Urlaub a gloi wengale zu beschleunigen - *grins*:
*klugscheißermodusON*
Mehrzahl von Wolf = Wölfe.
Mehrzahl von Golf = Gölfe.
*klugscheißermodusOFF*
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Leben ist eine durch 6 übertragene chronische Krankheit mit tödlichem Ende
(Nico Semsrott)
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

Lurchi1
Beiträge: 6
Registriert: 12.09.2019, 19:03
Wohnort: Nähe Kiel

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Lurchi1 » 16.09.2019, 18:37

Zwar neu im ETC, aber schon lange auf Tour(ing).
Mein Triton BSA EZ 08/02 ist seit 12/04 bei mir und wurde unterschiedlich gezogen:
Anfangs VW Caddy TDI (90 PS), der war aber zu leicht hintenrum, kein gutes Zugfahrzeug. Dann Citroën Jumpy II, 90 PS, etwas müde im Anriss, auch etwas leicht im Heck. Hätte mir ja von alten Daimlerfahrern Gehwegplatten ausleihen können😂.
Dann Citroën Jumpy III HDI (120 PS). Der hat’s gut gebracht und viel geleistet. Nun Citroën C5 (163 PS), mein erster mit Automatik🤪. Der bringt’s richtig gut! Und mein Gespann und ich, wir mögen uns.
Wundert euch nicht über die Citroën-Folge, ich besuche regelmäßig Enten- bzw. Citroën-Treffen. Das folgt aus alten Zeiten mit Ente und Zelt..... Aber auch dort trifft man viele Tourings!!!
Dateianhänge
Okertal Juli 2018
Okertal Juli 2018
Vati, was ist ein Stau?
Ach weißt du, wenn man sich mal eben aus dem Touring ein kühles Wasser und Kekse holt, dann ist Stau😉

trollheizer
Beiträge: 265
Registriert: 23.06.2009, 19:34
Wohnort: 29439 Lüchow (Wendland)

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von trollheizer » 16.09.2019, 19:15

Ganz ehrlich, so'n C5III als HDI gehört m. E. zu den wunderbarsten (nicht-nur-Zug-)Fahrzeugen weit und breit! Das sagt einer, der der mit einem C5I 400.000 km (viel Änhängerbetrieb) und mit einem C5III HDI 200 150.000 km (ebenfalls viel im Gespanneinsatz) hinter sich hat. Glückwunsch zur Fahrzeugwahl!
Gruß Lutz
Treffen sich zwei Finanzbeamte auf'm Flur. Fragt der eine: "Na, kannste auch nicht schlafen?"
Troll 530 Silver (2017)

Lurchi1
Beiträge: 6
Registriert: 12.09.2019, 19:03
Wohnort: Nähe Kiel

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Lurchi1 » 16.09.2019, 19:21

Freut mich das zu hören! Es hieß mal, dass der ältere C5 eine schwache Hinterachse hätte, nicht gut für Anhängerbetrieb.... ich sollte mal froh sein, dass ich einen ”frischeren“ habe (Bj. 14). Hmmm🤔
Nordische Grüße von Michael
Vati, was ist ein Stau?
Ach weißt du, wenn man sich mal eben aus dem Touring ein kühles Wasser und Kekse holt, dann ist Stau😉

STS51-L
Beiträge: 22
Registriert: 06.08.2019, 21:55

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von STS51-L » 16.09.2019, 19:57

Moin,
wir ziehen unseren Troll mit einem Volvo XC70 D5 AWD Bj2013 mit 265.000 km auf dem Tacho. Sind grad von unserer ersten Trolltour zurück vom Nordkapp. Lief soweit bis auf ein paar Kleinigkeiten und Macken, die vom Händler noch abgestellt werden müssen ganz gut. Mit dem Wagen merkt man nicht wirklich das man etwas hinterher zieht. Berge und Täler hat er auch gut gemeistert.... Macht echt Spaß mit xc und Troll

Liebe Grüße Dennis

trollfähre.jpg
A bargain is a bargain, no matter what the cost...

Killerdackel
Beiträge: 8930
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Killerdackel » 16.09.2019, 20:47

Lurchi1 hat geschrieben:
16.09.2019, 18:37
… Anfangs VW Caddy TDI (90 PS), der war aber zu leicht hintenrum, kein gutes Zugfahrzeug. Dann Citroën Jumpy II, 90 PS, etwas müde im Anriss, auch etwas leicht im Heck. ...
Kann es sein, daß Du zu wenig Stützlast hattest ?
Daß beide Kärren "hintenrum zu leicht" gewesen waren läßts vermuten.
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Leben ist eine durch 6 übertragene chronische Krankheit mit tödlichem Ende
(Nico Semsrott)
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

Lurchi1
Beiträge: 6
Registriert: 12.09.2019, 19:03
Wohnort: Nähe Kiel

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Lurchi1 » 17.09.2019, 10:16

Also bei der Stützlast passe ich schon auf. Das passt schon aus dem Grunde, dass ich im Vorderbereich unterm linken Einzelsitz einen 40L-Wassertank eingebaut habe und auf der rechten Seite ein Schubfach mit etwas Technik, wie Kabel, Adapter, Unterlegholz.... Unterm Heckbett liegt als Gegenpol mein 2,5 m Dinkel Vorzelt mit Gestänge und noch mehr Kabel.
Ich kann bei nicht runtergekurbelten Stützen mit meinen zarten 92 kg nach hinten gehen, ohne dass die Deichsel steigt.
Bei großen Touren war mehr Gepäck im Zugwagen, dann war das Fahrverhalten besser. Bei meinen häufigen Wochenendtrips war nie viel drin.
Vati, was ist ein Stau?
Ach weißt du, wenn man sich mal eben aus dem Touring ein kühles Wasser und Kekse holt, dann ist Stau😉

neja
Beiträge: 2205
Registriert: 10.08.2015, 12:23
Wohnort: bei Kiel

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von neja » 17.09.2019, 15:22

eine große Stützlast ändert kaum etwas daran, wenn das Heck des Autos zu leicht ist.
Die Stützlast ist ja nur die statische Belastung bei Stillstand des Gespanns.

Wenn bei etwas schlechteren Straßen gefahren wird, kann und wird durch die Massenträgheit auch einmal eine negative Kraft an der Fz-Kugel anstehen. Zudem werden dann auch Querkräfte an der AHK des Zug-Fz wirken, die absolut nichts mit der Höhe der Stützkraft zu tun haben. Diese negativen und horizontalen Kräfte sind bei schwereren WoWa größer, als bei leichteren und die können ein "leichtes" Heck eher in Unruhe versetzen, als ein "schweres" Heck.

ich bin meinen, in der Praxis ca 800kg schweren, Puck L bisher mit 3 Zugwagen gefahren. Die Stützlast war dabei ca immer gleich (rund 40kg), weil die Beladung des WoWa immer ca gleich geblieben ist.

Mit VW-Bus T5 habe ich den Puck bei schlechteren Wegen kaum gemerkt.
Beim jetzigen Yeti merkt man ihn mehr, aber es wird nie "schlimm".
Beim vorherigen Octavia 3 war es hingegen, selbst mit dem Puck L auf welligen Pisten kein Vergnügen. Der Octavia 3 mit Frontantrieb ist in Relation zu den beiden anderen Autos im Heckbereich leichter (und hatte im Gegensatz zu den beiden anderen Fz nur eine simple "Nahezu-Starrachse" (Verbundlenkerachse)).
GT230/Puck L

Trolllund
Beiträge: 56
Registriert: 03.06.2019, 15:35

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Trolllund » 17.09.2019, 15:31

Troll LM Bj. 1989 problemlos gezogen vom Mercedes GLC 220 d.
Dateianhänge
P1010745.JPG
Troll LM von 1989 -2020
Troll GT 542 Bj.2020

Kanutroll
Beiträge: 24
Registriert: 21.02.2019, 09:34
Wohnort: Mutterstadt

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von Kanutroll » 17.09.2019, 17:10

Hallo

Wir ziehen mit einem Touran 2.0 TDI durch die Gegend und sind sehr zufrieden damit.
IMG_3863.JPG
Gruß Bernd

trolloholic
Beiträge: 4319
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Womit zerrt Ihr Euren Touring?

Beitrag von trolloholic » 18.09.2019, 13:37

Kanutroll hat geschrieben:
17.09.2019, 17:10
... sehr zufrieden damit ...
@Kanutroll

ich sehe kein Kanu und keinen Troll.
Immer diese Tarnnamen ....


:ALAAF:
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Antworten