Trollasyl

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
Roman
Beiträge: 16462
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Trollasyl

Beitrag von Roman » 03.05.2015, 18:16

Heute ist was passiert, dass muss ich erst einmal verarbeiten - und es natürlich euch erzählen.

Bild

Unser Troll steht auf der Straße, man kann ihn vom Küchenfenster aus sehen. Da schaue ich heut raus und denk, ich seh nicht recht: hat doch augenscheinlich so ein Arschloch gegen unseren Troll gepisst! Ich renne raus, und in der Tat, auf der anderen Seite vor, und unter dem Troll, ein großer nasser Fleck auf dem Asphalt! Das Wasser ist unter dem Wagen Richtung Straße gelaufen. Ich sag's mal so, Gewaltfantasien allerlei Art kommen auf, Weidezaungeneratoren hatten z.B. ihren Platz darin. Weil ich mir dafür weitere Anregungen holen wollte hier im Forum, und über Gewalt gerne in Gemeinschaft phantasiert wird, habe ich schnell das Foto gemacht.

Ich steh oben wieder in der Küche und schau ab und an raus, ob ich das Schwein erwische. Nichts. Auf einmal kommt es meiner Frau so vor, als ob da mehr Wasser den Rinnstein runterfließt als eben noch. Kann doch gar nicht sein, dass ich den übersehen habe.

Plötzlich beschleicht mich eine böse Ahnung. Dort, wo der Fleck war, befindet sich der Abfluss vom Waschschrank. Ich greif den Wohnwagenschlüssel und renne wieder runter. Abgeschlossen, ich schließ' auf: Da schaut mich einer benommen an aus dem Stockbett. Mir fällt nichts besseres ein als ein schwachsinniges "Jetzt aber sofort raus hier!" Der Typ murmelt betreten "Entschuldigung, Entschuldigung.." und fängt an, das Bett zu machen, also die Decke glatt zu steichen. Dann holt er seine Schuhe aus dem Spülschrank, die er dort ordentlich abgestellt hat zieht sie sich eilig an. Ich glotze blöde zu und sag den schwachsinnigen Spruch: "Das ist Einbruch!" Mit einem Schlag ist meine Wut in peinliche Berührung umgeschlagen, so erbärmlich war die Situation. Erbärmlich kommt übrigens von Erbarmen, es gesellt sich aber eine Prise Verachtung dazu. Mehr als immer wieder "Entschuldigung" sagt der Typ nicht, ich sag gar nichts mehr und als er sich angezogen hat, verschwindet er.

Bild

Er hatte den Troll schön aufgeräumt. Ich habe ja letztes Wochenende noch darin gearbeitet, das provisorische Fenster eingebaut und einiges an der Elektrik, weil wir jetzt Dauerstrom am Auto haben. Da sah es aus wie es eben auf Baustellen so aussieht. Er hat ordentlich alles zusammengepackt, die Sitzgruppe hinten aufgebaut und sich eine Dose Ravioli genommen, die wir noch aus Frankreich mitgebracht hatten. Das Deckelchen säuberlich in eine Mülltüte daneben gelegt.

Bei aller Ordnungsliebe, in einem Troll ohne Wasser kann man sich nicht waschen. Leider stinkt es jetzt dort wie im Pumastall. Ich bin zurzeit ratlos, wie ich den Geruch da jemals wieder raus bekommen soll.

Ja, das ist Armut. Bei mir kämpfen jetzt Gefühle von Mitleid/Betroffenheit und Übergriffigkeit. Jemand ist einem zu nahe getreten. So ähnlich wird es Leuten nach einem Einbruch gehen. Ein regelrechter Widerwillen beschleicht einen, den Wagen zu betreten, auch wegen des Gestanks.
Achte immer auf den Horizont!

Roki ETC 317
Beiträge: 3787
Registriert: 11.09.2007, 21:38
Wohnort: 41569 Gill

Re: Trollasyl

Beitrag von Roki ETC 317 » 03.05.2015, 18:36

Wie ist der denn wo reingekommen wenn abgeschlossen war? Da Du mit dem Schlüssel reingekommen bist scheint das Schloß doch in Ordnung zu sein.

Einbruch ist doof, bei uns wurde 2 Tage vor Weihnachten ins Haus eingebrochen. Uns hat aber weniger gestört daß da fremde Leute im Haus herumgelaufen sind. Erschreckend war für uns eher mit welcher Präzision wir vorher ausspioniert worden sind, einschließlich der Vorbereitung von 3 Fluchtwegen. Alle Nachbarn achten gegenseitig auf die Grundstücke, die Postbotin schreibt jedes Auto auf was nicht in die Siedlung gehört, alles nix genutzt.
Allerdings wurde nicht so sehr viel zerstört, keinerlei Vandalismus und keinerlei mutwillige Verwüstung.

Für den Wohni ist das jetzt ganz anders, wenn wir haufenweise Besuch kriegen dürfen ausgewählte Leute unser Ehebett haben, wir gehen dann in den Wohni, der ist uns, da pupst kein anderer rein, auch nicht der Sohn! Daher kann ich Dich/Euch sehr gut verstehen wenn ihr jetzt konsterniert seid.
Alles waschen und neu beziehen, evt umdekorieren, den Geruch mit entsprechenden Mitteln vertreiben. Professionelle Hilfe über Tatortreiniger oder Haushaltsauflöser die auch die Reinigung von Messi-Wohnungen anbieten.

Ach, richtig blöd, tröstende Worte helfen da nicht viel, aber trotzdem, mein Mitgefühl hast Du.
Der Troll im Koffer
Reinhard

stormy_weather
Beiträge: 828
Registriert: 19.01.2014, 18:53
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Trollasyl

Beitrag von stormy_weather » 03.05.2015, 18:54

Hallo Roman,

schön, dass es Dich und Deine Geschichten gibt! Diese darfst Du Dir sehr wohl als gute Tat anrechnen lassen, da Du den armen Kerl eben nicht verhauen hast, der hätte sich vermutlich noch weiter entschuldigt...

Richtiger professioneller Einbruch ist bestimmt schlimm, aber dieses Ding kannst Du noch in zwanzig Jahren erzählen. Der Geruch geht weg, notfalls mit Chemie, und die Story bleibt.

Gruß,

Sven
Ik wou dat ik twee hondjes was,
dan kon ik samen spelen.
(Godfried Bomans)

upsma
Beiträge: 6728
Registriert: 09.09.2007, 19:35

Re: Trollasyl

Beitrag von upsma » 03.05.2015, 19:09

Ohh :shock: wat'n Albtraum :? :twisted: ..... und dann ein Bedürftiger der einem gegenüber steht und sich entschuldigt :(............. , da wäre mir auch nichts gescheites eingefallen, außer, erst mal schnell raus mit Ihm (verbal :mrgreen: ).

Auch wenn nichts kaputt gemacht wurde, allein der Gedanke schaudert uns :?


"Pumageruch" :? Alles chemische und auch Kaffeepulver könnte helfen.
Gruß aus Seevetal upsma<<<
Bild

Wer Touring fährt zeigt Größe, auch wenn er noch so klein ist!!!

marc
Beiträge: 73
Registriert: 02.12.2014, 19:57
Wohnort: zürich

Re: Trollasyl

Beitrag von marc » 03.05.2015, 19:19

Roman,trotz allem hast du empatisch reagiert! ich würde alle Stoffe in die waschmaschiene,alles angefasste mit desifektionsmittel und ganz viele Räucherstäbchen..wie ist er reingekommen? noch ein fenster kabutt? gruss marc

Roman
Beiträge: 16462
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Trollasyl

Beitrag von Roman » 03.05.2015, 19:24

Dank euch. Die Idee mit dem Kaffee ist gut. Die Matratzen machen mir Sorgen. Das geht auch richtig ins Geld die zu tauschen.

Wie der Typ reingekommen ist, frage ich mich auch. Möglichkeit 1: Ich habe nicht abgeschlossen. Kann sein, aber unwahrscheinlich. OK, ich habe ja auch mal vergessen, die Schrauben an den Reifen anzuziehen. Wahrscheinlich. Möglichkeit 2: Das Schloss knackt einer, der das kann, in Nullkommanichts. Meine Frau meint, Sie wäre auch schon mal ohne Schlüssel reingekommen. Einfach Klinke runterdrücken und gleichzeitig mit dem Handballen gegen den Rahmen klopfen/drücken.

Ich frage mich jetzt, wie verhindern, dass das noch einmal passiert?
stormy_weather hat geschrieben:... da Du den armen Kerl eben nicht verhauen hast, ...
Das mit dem Verhauen ist bei mir so eine Sache. Ich habe darin wenig Übung. Genaugenommen habe ich noch nie jemanden verhauen, nicht einmal als Kind, soweit ich mich erinnern kann. Bei mir spielt sich körperliche Gewalt nur in der Fantasie ab. Da ist mit mir aber nicht zu spaßen! :lol:

Defekt ist zum Glück nichts, soweit ich es überblicke.
Achte immer auf den Horizont!

Piratentroll
Beiträge: 3330
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Trollasyl

Beitrag von Piratentroll » 03.05.2015, 19:27

Moin,

Mann Mann Mann, so ein scheiß!

Zuerst mal das Positive: Du hast alles Richtig gemacht! Zu versuchen den Eindringling für dass, was er angestellt hat, zu Verantwortung zu ziehen brächte absolut gar nix.

Strafrechtlich kommt nix bei rum, da es kein Einbruch war. Somit bliebe Sachbeschädigung. Da der ja nur Aufgeräumt hat und auch nix fehlt, -bis auf die franz. Ravioli- kein Diebstahl. Bliebe eventl. noch Hausfriedensbruch. Jede Anzeige würde aber durch die StA eingestellt werden.

Zivilrechtlich ist kein wirklicher Schaden entstanden, selbst wenn wäre bei jemandem der in einen WW eindringt und franz. Ravioli isst, nicht wirklich zu erwarten, das da irgendetwas zu holen wäre.

Meckern und den Eindringling mit schlechtem Gewissen laufen lassen und sich nicht selbst gefährden war somit auf der Sachebene nicht nur klug, sondern menschlich nobel, zeugt von Größe und war das einzig Richtige!

Den Smök aus dem Wagen zu kriegen wird einfacher sein als du denkst. Ich hab da Erfahrung. Lass einfach das Hubdach offen, nimm die gesamte Bettwäsche zum Waschen mit, zieh die Matratzen ab oder kauf Neue.

Domestos, Sagrotan und Febreze werden dir ein gute Gefühl geben.

Und du hast wieder einen Grund mehr, gegen Toiletten im Troll zu sein! Die hätte der vielleicht, nein sogar mit Sicherheit benutzt. Da hättest du jetzt noch so manche Hinterlassenschaft in der Cassette :mrgreen:

Glück Auf!

PS: warum um Alles in der Welt hat jemand der Bratwurst Paella kocht, Dosenravioli im Troll? :ALAAF:
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

"Lasst uns Drogen nehm und rumfahren"

marc
Beiträge: 73
Registriert: 02.12.2014, 19:57
Wohnort: zürich

Re: Trollasyl

Beitrag von marc » 03.05.2015, 19:35

wie verhindern damit es nicht nochmals passiert? Vorhängeschloss an die türe,aber mit gewalt bekommt mann auch ein fenster auf. einen Einstellplatz auf einem Hof ?Gewerbegebiet?abschliessbar? besteht die Möglichkeit bei dir in der nähe sowas zu finden? die matrazen würde ich shampoonieren.

Roman
Beiträge: 16462
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Trollasyl

Beitrag von Roman » 03.05.2015, 19:44

So hat der Typ in mein Handwaschbecken gepinkelt :shock: Das hat ihn ja verraten. :lol:

Die Ravioli haben fast vier Euro gekostet in Frankreich! Dosenravioli sind das heimliche Lieblingsgericht von meinem ältesten Sohn. Der jüngere dagegen schwört auf Dosen-Hühnersuppe mit Muschelnudeln. Die machen sie sich schon mal selber warm nach der Schule.

Die Ravioli haben allerdings eine Geschichte. Es war der zweite Trollurlaub, muss 2009 nach Frankreich gewesen sein. Spät am Abend kam Hunger auf und wir sind eine französische Autobahnraststätte angefahren. Dort habe ich für die Portion schlecht aufgewärmter Ravioli, die mit Sicherheit auch aus der Dose gekommen waren, einen wahnsinns Preis bezahlt. 15 Euro oder so, genau weiß ich das nicht mehr. Damals habe ich mich so geärgert: Da ziehst du eine komplette Küche durch Europa und zahlst dich tot dafür, dass dir jemand anderes die Dose aufwärmt. Seitdem fährt so eine Dose mit. Nicht immer, aber oft.
Achte immer auf den Horizont!

Roman
Beiträge: 16462
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Trollasyl

Beitrag von Roman » 03.05.2015, 19:50

marc hat geschrieben:... besteht die Möglichkeit bei dir in der nähe sowas zu finden?...
Ist halt teuer, oder weit weg. Preise fangen so an ab 40 Euro. Ist halt ein halber Tausender im Jahr. Wobei sich das - bei den Schäden, die das bis jetzt gekostet hat - vielleicht schon gerechnet hätte. Vor allem bei den Preissteigerungen für die alten Wagen. So wird man jetzt bald nicht mehr viel für ihn bekommen in dem ramponierten Zustand. Hinterher ist man immer klüger.
Achte immer auf den Horizont!

mikegold
Beiträge: 3576
Registriert: 22.01.2011, 21:01
Wohnort: 0711

Re: Trollasyl

Beitrag von mikegold » 03.05.2015, 19:54

Ich hatte ganz artverwandte Gewaltphantasien aber gegen Unbekannt als man uns die Tür eingetreten hatte....
Dein "Besucher" hat ausser dem Odeur keinen Schaden hinterlassen. Denke das bekommt man geregelt.
Er hat eben den Wohnraum genutzt der ihm zugänglich war.
Fenster zerschlagen und Türen eintreten kann ich dagegen garnicht nachvollziehen.
Piratentroll hat geschrieben: Strafrechtlich kommt nix bei rum, da es kein Einbruch war
Irrtum. Das war zwar kein Einbruchdiebstahl. Aber eingebrochen ist er.

Schrauber
Beiträge: 6312
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Trollasyl

Beitrag von Schrauber » 03.05.2015, 20:04

Was für eine Story! Aber da sieht man mal, warum es ohne Abwassertank Vorteile hat ...
Zum Geruch: Ich würde mal alles rausnehmen, was mit Stoff und Schaumstoff zu tun hat. Was davon draußen mieft, muss gewaschen oder erneuert (Schaumstoff/Matratzen) werden. Der Rest sollte mit Lüften / Putzen erledigt sein. Was die seelische Hygiene betrifft kann ich euch nur wünschen, dass ihr das bald wegsteckt.
Ansonsten würde ich mal sagen, dass der Mann Glück hatte, an eine gute Seele wie dich zugeraten ...

Gruß, Schrauber

Ana
Beiträge: 202
Registriert: 25.04.2013, 18:31

Re: Trollasyl

Beitrag von Ana » 03.05.2015, 20:15

Hallo Roman, wir sitzen gerade in unserem Troll in Bensersiel an der Nordsee. Wunderschönes Wattenmeer direkt vor der Tür. Es regnet und ist draußen kalt und im Troll schön warm. Und dann deine Geschichte, puhhh. Unser Tipp gegen den Geruch ist erst mal Essigwasser aufkochen, verdunsten lassen und dann wie hier schon vorgeschlagen Kaffeepulver offen hinstellen. Unser Mitgefühl habt ihr. Und ja, du hast eine tolle Art Geschichten zu erzählen. Gruß Ana und Klaus
Wir wünschen genug Welt & Zeit

Ollerzausel
Beiträge: 3688
Registriert: 06.05.2008, 14:36
Wohnort: Potsdam

Re: Trollasyl

Beitrag von Ollerzausel » 03.05.2015, 20:15

Man man man :shock:. Geschichten schreibt das Leben, die kann man sich nicht ausdenken. Wonach muffelt es denn? Ja - Puma. Stinkt es nach dem Penner, hat der ins Wachbecken gepinkelt, oder was?

So beherrscht wär's mit mir wohl nicht abgegangen. Wahrscheinlich hätte ich mit dem Typen erstmal durchgewischt :evil:. Sich dann zig Mal zu entschuldigen, zeugt jetzt auch nicht von intellektueller Verwöhnung. "Entschuldige, ich habe aus Versehen von Deinem Tellerchen gegessen, in Deinem Bettchen geschlafen und in Dein Waschbecken gepinkelt." Geht's noch? Wenn der sonst nichts auf dem Kasten hat, soll er antreten und Deinen Garten entkrauten, den Troll waschen oder sich sonst nützlich machen. Soll froh sein, dass Du ihn nicht direkt zur Polizei geschleppt hast. Wahrscheinlich ist der da schon bekannt, wie ein bunter Hund.

Strafrechlich ist nicht viel zu holen. Kommt drauf an, ob abgeschlossen war. Sonst bleiben nur Hausfriedensbruch und Diebstahl einer Dose Ravioli :roll:. Die reine Gebrauchsanmaßung ist im deutschen Recht nicht strafbar, von ein paar Ausnahmen (z.B. Kfz) mal abgesehen. Aber einen Schadenersatzanspruch könntest Du geltend machen. 2 Übernachtungen im Troll mit Frühstück zzgl. Reinigungspauschale :mrgreen:.
Unterwegs mit Troll 555 und Jeep Commander, beide aus 2006.
"Das Leben ist so kurz, dass man sich nur über die erlesensten Dinge unterrichten sollte." Friedrich II. - Der Alte Fritz (1712-1786)

Frauke ETC 410
Beiträge: 3257
Registriert: 15.03.2009, 12:16
Wohnort: Bei Düsseldorf

Re: Trollasyl

Beitrag von Frauke ETC 410 » 03.05.2015, 20:22

Hammer. Das verletzt die Intimsphäre, furchtbar.
Wie ekelig.
Ich hätte ohne "alles neu" keine ruhige (juck- und kratzfreie) Minute.
Ich kann deine Sprach- und Ratlosigkeit verstehen und habe leider keinen Tipp, nur Mitgefühl :oops:

Antworten