So ein Trottel

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
OldFan
Beiträge: 432
Registriert: 18.08.2013, 13:02
Wohnort: Mainz

Re: So ein Trottel

Beitrag von OldFan » 22.11.2016, 17:06

Checklisten sind gut. Aber man muß sie auch abarbeiten. Ich lasse mich leider gerne ablenken.
Bei uns läuft das ab wie im Flugzeug: die Beifahrerin liest Punkt für Punkt der Checkliste vor, ich mache das und sie wirft dabei noch mal einen Blick drauf.
Was ich jetzt schon zum zweitenmal bei der Ankunft in der heimatlichen Halle vergaß, das war nochmal vor dem Abkuppeln die Anhängerbremse zu betätigen und 10 cm. vorzufahren um die Rückwärtssperre wieder zu lösen. Nach hinten lässt sich der Familia sonst leicht schieben, aber nicht einen cm. vor, was aber beim letzten Einrangieren per Hand nötig ist. :x

LG
OldFan

eddie
Beiträge: 1029
Registriert: 03.03.2015, 16:35

Re: So ein Trottel

Beitrag von eddie » 22.11.2016, 18:31

auch hier meldet sich ein Trottel vom Dienst:

-fast schon normal: Hubdach noch oben und losgefahren.
-Wohnwagen nicht richtig angekuppelt und dann beim Bergauffahren gewundert, dass der Triton sich so tonnenschwer anfühlt und nach hinten zieht.
-Immer wieder diese Adapter für die Steckdosen nicht oder unvollständig dabei gehabt. Endlich mal einen gekauft und dann beim Abrüsten gleich wieder einen steckengelassen.
-Anfängerfehler: die Kühlschranktür nach dem Urlaub zugelassen. Irgendwann in den Wohnwagen gekommen und Verwesungsgeruch wahrgenommen. Kühlschranktür aufgemacht--bestialischer Aasgestank schlug mir entgegen. Drinnen klebte eine braune Soße. Ich hatte im Eisfach das rohe Fleisch für die Hunde vergessen. Es musste alles im Kühlschrank bis in die kleinste Fuge geputzt werden, dreimal hintereinander.

Portemonnaiestory, noch ohne WW:
In Holland auf einem Rastplatz, hatte ich im Auto auf meinem Schoß meine Geldbörse mit der kompletten Urlaubskasse liegen. (Das war noch die Zeit ohne EC- und VisaCard) Beim Aussteigen ist sie mir unbemerkt runtergefallen. Irgendwann war großes Gejammer, das ganze wurde Auto abgesucht. Das Portemonnaie war weg.
Verrückt war, dass ich das komplett mit Geld wieder bekommen habe. Es wurde mir aus Holland geschickt. Kolossal zuvorkommend.

toyeri ETC 428
Beiträge: 699
Registriert: 28.04.2008, 21:17
Wohnort: Dettelbach

Re: So ein Trottel

Beitrag von toyeri ETC 428 » 22.11.2016, 18:57

Bei uns läuft das ab wie im Flugzeug: die Beifahrerin liest Punkt für Punkt der Checkliste vor, ich mache das und sie wirft dabei noch mal einen Blick drauf.

Das machen wir genauso. :thumbs:
Vorher ein paar Sachen , nix schlimmes, wir konnten schmunzeln.
Bei der Ankunft - Hubdach oben
Vor der Abfahrt - Mover nicht gelöst
mal ne Türe nicht richtig geschlossen

Seit der Checkliste ist nichts mehr passiert.
Servus, Marianne & Dieter

mikegold
Beiträge: 3576
Registriert: 22.01.2011, 21:01
Wohnort: 0711

Re: So ein Trottel

Beitrag von mikegold » 22.11.2016, 18:58

OldFan hat geschrieben:
Checklisten sind gut. Aber man muß sie auch abarbeiten. Ich lasse mich leider gerne ablenken.
Bei uns läuft das ab wie im Flugzeug: die Beifahrerin liest Punkt für Punkt der Checkliste vor, ich mache das und sie wirft dabei noch mal einen Blick drauf.
LG
OldFan
Vorbildlich.
Da hapert es bei uns an den genau abgesteckten Kompetenzbereichen.

Mir fällt noch eine Trottelei ein.
Sommer, heiß, Südfrankreich. Ohne Rückwärtsfahrhebel einrasten zu lassen ein schönes Stück zurückgesetzt. War etwas schwergängig das Ganze. Die Kupplung rauchte und es stank nach brennendem Hühnerstall.

Schrauber
Beiträge: 6312
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: So ein Trottel

Beitrag von Schrauber » 22.11.2016, 19:22

Roman hat geschrieben:... Ich habe auch noch einen:

Wie ich im Süden Kroatiens fast das Zugfahrzeug zu Schrott gefahren hätte:

viewtopic.php?p=127897#p127897
Professionell gemacht sieht das so aus, da kannst du halt doch nicht mithalten:

Bild

trolloholic
Beiträge: 4151
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: So ein Trottel

Beitrag von trolloholic » 22.11.2016, 20:46

mikegold hat geschrieben:Ohne Rückwärtsfahrhebel einrasten zu lassen ein schönes Stück zurückgesetzt. War etwas schwergängig das Ganze. Die Kupplung rauchte und es stank nach brennendem Hühnerstall.
:ALAAF: genau das ist mir auch passiert!
Das Auto war neu (6 Wochen alt) :oops:
Meine Holde meinte trocken:
"Jetzt haben wir einen Jahreswagen." :shock: :lol:

übrigens ein vorbildlicher Fred!
Jeder schüttelt lachend über sich selbst den Kopp
und balsamiert sogleich etwaige Wunden mit dem Schmunzeln
über die Leidensgenossen.
Das humoristische Solidarsystem des Forums. :thumbs:
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: So ein Trottel

Beitrag von Werner » 22.11.2016, 20:52

Und,ist Euch schon was aufgefallen??
Die Supertouringer melden sich garnicht,machen ja auch keine Fehler......... :PM:
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

mikegold
Beiträge: 3576
Registriert: 22.01.2011, 21:01
Wohnort: 0711

Re: So ein Trottel

Beitrag von mikegold » 22.11.2016, 21:01

Werner hat geschrieben:Und,ist Euch schon was aufgefallen??
Die Supertouringer melden sich garnicht,machen ja auch keine Fehler......... :PM:

Ich dachte du wärst einer.

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: So ein Trottel

Beitrag von Werner » 22.11.2016, 21:03

Hallo,Du hast wohl den Knall nicht gesehen was? :evil:
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

Donbeppo
Beiträge: 171
Registriert: 17.05.2016, 17:02
Wohnort: Goldbach

Re: So ein Trottel

Beitrag von Donbeppo » 22.11.2016, 21:11

Das Abreißseil leg' ich immer sehr bewußt an; eigentlich. Außer ein mal. Kurz nach dem Anfahren gings in die Kurve. Im Rückspiegel fuhr der Wohnwagen - leider geradeaus. Die Funktion des Abreißseils wurde von der Leitplanke übernommen. Das ist jetzt 20 Jahre her - könnte mir heute noch in den A.... beißen.
Grüße,
Mike

Roman
Beiträge: 16463
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: So ein Trottel

Beitrag von Roman » 22.11.2016, 21:59

OldFan hat geschrieben: Bei uns läuft das ab wie im Flugzeug: die Beifahrerin liest Punkt für Punkt der Checkliste vor, ich mache das und sie wirft dabei noch mal einen Blick drauf.
So ähnlich geht das bei uns auch. Nur das meine Frau oft die Fahrerin ist und wir die Liste auswendig können. Die Fehler passierten aber immer dann, wenn das nicht möglich war, im Stress eben. Beispiel: Ich kontrolliere IMMER - seit ich den Troll habe - ob die Lasche im Zugmaul unter der Kugel einrastet. Nur einmal nicht. Der Wagen war bei unserem Freundlichen zur TÜV-Abnahme. Der hat eine Hinterhofwerstatt bei uns um die ecke mit einer engen Toreinfahrt in eine enge Einbahnstraße. Man kommt dort nicht mit angekuppeltem Troll raus. Also habe ich das Auto rausgefahren, auf der Straße geparkt mit Warnblinkanlage und denn den Troll von Hand rausgezogen. Dabei blockiert man die Straße. Natürlich kam einer und hupte blöde. Da kommt bei mir Stress auf. Und wie es der Teufel will, ich setze den Troll auf die Kugel, kontrolliere nicht. Ich fahre an und zwei Meter weiter beim leicht Abbremsen springt der Troll vom Haken und landet hinten im Auto und rechts an einem Poller.

Oder der Klassiker, Kühlschrank angelassen und Batterie leer gelutscht. Oft ist es sehr aufregend, wenn du wo ankommst. Zumindest für nichtalte Hasen wie uns. Campingplatz - findet man noch einen Platz, einen schönen Platz, ist er vielleicht voll, was machen wir denn dann? Fähre - extrem aufregend, wann geht es los mit der Auffahrt, kommen wir da drauf, setzt er auf, wann sind wir dran, ah jetzt, dann die Auffahrt über die Rampe, die Einweiser weisen ein, aber wie, habe ich den richtig verstanden mit seiner Winkerei - wie - da in die Lücke, das ist zu eng - nein ist es nicht - der Einweiser lotzt einen auf den Zentimeter an den Vordermann. Dann raus, es ist heiß unten im Schiff, laut, Schotten fahren hoch, überall Leute - Gepäck gerafft, alles was man mit nach oben nehmen will für die nächsten Stunden (der Laderaum ist zu während der Fahrt) - wo geht es hoch, wo müssen wir hin, wo sind schöne Plätze... und zack, haste den Kühlschrank vergessen... :wink:
Achte immer auf den Horizont!

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: So ein Trottel

Beitrag von Werner » 22.11.2016, 22:02

nee Roman,Urlaub Tötet Dich,bleib mal im lande und campe redlich :thumbs:
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

Roman
Beiträge: 16463
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: So ein Trottel

Beitrag von Roman » 22.11.2016, 22:14

Wer hat denn bitte schön seinen Kühlschrank in der Fähre angelassen? Mir ist schon viel passiert, aber das noch nicht. :mrgreen:

Außerdem, für mich liegt der Reiz beim Campen genau darin: Ein klein bisschen Abenteuer. Mein Alltag und Job ist halt eher strukturiert bis ins Detail. Campen ist ein kleiner Ausbruch daraus. Dann passiert halt mal irgendein Mist. Im Nachhinein sind das die großen Momente, an die man sich erinnert. Nicht umsonst schreibe ich ja hier mit so großer Begeisterung darüber. :wink:
Achte immer auf den Horizont!

Werner
Beiträge: 6796
Registriert: 30.05.2015, 15:28
Wohnort: In einem kleinen unbesiegbaren Dorf in den Niederlanden

Re: So ein Trottel

Beitrag von Werner » 22.11.2016, 22:17

ja,ich hatte den Kuehlschrank angelassen aber ich habe ja einen Akku unterm Bett zack überbrückt und schon konnte ich die Elbfaehre verlassen :mrgreen:
Bild
Unterwegs mit Rentnerfahrzeugen :mrgreen:

Roman
Beiträge: 16463
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: So ein Trottel

Beitrag von Roman » 22.11.2016, 22:27

Das fanden die hinter dir auf der Fähre bestimmt total witzisch, wie der Typ mit dem gelben Nummernschild erst mal irgendwelche Batterien überbrücken musste, um den Kanal frei zu machen. :lol:
Achte immer auf den Horizont!

Antworten