Werkzeugtasche für den Touring

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
wanderbaustelle
Beiträge: 548
Registriert: 15.06.2016, 21:22

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von wanderbaustelle » 04.11.2020, 11:18

cailin hat geschrieben:
04.11.2020, 10:19
ich hab ja nicht vor am Touring eine Operation am Offenen Herzen auf dem CP oder sonst wo zu vollziehen.
dabei bist Du wahrscheinlich die, die es im Notfall könnte :wink:

wanderbaustelle

Roman
Beiträge: 17336
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Roman » 04.11.2020, 11:43

Ist halt auch eine Frage, was man für einen Touring hat. Bei einem Neuwagen, oder einem noch recht neuen Wagen, ist es was anderes als bei einem Jahrzehnte alten Teil, an dem man auch noch selbst viel gebastelt hat. Da die wenigsten Bastler viel Erfahrungen mit Wohnwagen haben, sind die Werke Premieren. Ob das wirklich so hält nach ein paar Hundert, Tausend Kilometern und Starkregenfahrten, weiß man erst hinterher. Im Grunde sind die Urlaubsfahrten oft die Praxistests. Ich habe unterwegs schon einiges nachbessern müssen, weil meine Lösung nicht ausreichend war, nicht so funktioniert hat wie in der Theorie gedacht oder ich nicht an das Problem gedacht habe. Lieblingsbeispiel von mir ist das Massekabel vom Kühlschrank. Ich hatte zu Hause nie getestet, ob Beleuchtungsanlage und Kühlschrank auf 12 Volt gleichzeitig funktionieren. Ich hatte immer nur Licht/Blinker ausprobiert oder den Kühlschrank. Beim Reisestart bin ich dann fast wahnsinnig geworden, weil plötzlich beim Blinken alle Rücklichter, Bremslichter mitgeblinkt haben. Fehler war die nicht ausreichende Masseleitung für alle Verbraucher. Da habe ich halt in den Pyrenäen unterm Troll gelegen und Massekabel verlegt. Dazu braucht man natürlich einen Bohrschrauber, Bohrer und Kabel. Und einen Multimeter. Auch lockern sich bei mir immer wieder Möbel nach 3000 Kilometern, weil ich sie augenscheinlich nicht richtig festgeschraubt hatte. Das fällt mir dann natürlich in Portugal auf. Es ist schon gut, wenn ich sie dort dann befestigen kann. Bei einem alten Wagen ist immer was. Und wenn plötzlich in einer Buscheibe ein Pegel von 10 Zentimetern steht. Und wieder wird der Bohrschrauber, jetzt mit dem 2mm-Bohrer gezückt, den man eigentlich für die Kederleistenschrauben mitgenommen hatte.
Achte immer auf den Horizont!

cailin
Beiträge: 5110
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von cailin » 04.11.2020, 11:49

Roman hat geschrieben:
04.11.2020, 11:43
jetzt mit dem 2mm-Bohrer gezückt
ich wußte da war noch was, was in die Kiste muss.. :mrgreen:

gebe dir vollkommen recht, es ist einfach beruhigend etwas Werkzeug dabei zu haben..
wanderbaustelle hat geschrieben:
04.11.2020, 11:18
dabei bist Du wahrscheinlich die, die es im Notfall könnte :wink:
danke fürs Kompliment.. :lol: aber ich hoffe, dass ich es nie muss...
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette


2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte
2020: 27 Nächte

Hephaistos
Beiträge: 1242
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Hephaistos » 04.11.2020, 15:01

Jo, eine gewisse Auswahl an Werkzeug dabei zu haben, beruhigt einfach die Nerven, zumindest meine.
Und da Ich nicht weiß, was dann tatsächlich auf mich zukommt, bin ich lieber auf der vollständigen Seite.

Aber ich brauche auch ein Reserverad in Fahrbereifung im Auto für´s gute Gewissen.
Bei einem Schnitt in der Flanke hilft das Pannenspray auch nicht mehr, und ich bin mir nicht sicher, ob man in dem Fall den Reifen noch flicken kann.
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

zeeber
Beiträge: 557
Registriert: 05.10.2019, 13:53

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von zeeber » 04.11.2020, 16:11

IMG_0894.jpg
Kleine Reifenschäden habe ich schon mal durch reinpfriemeln und Vulkanisation des Gummipömpels flicken können.
Allerdings wars nicht der Wohnwagenreifen sondern ein fast neuer Reifen vom Zugfahrzeug.
Zwei mal gebraucht in 17 Jahren.
Habe ich allerdings vergessen die letzten Jahre mitzunehmen und der Triton ist ja ein Dreirad :D und braucht sowas nicht.

Hephaistos
Beiträge: 1242
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Hephaistos » 04.11.2020, 16:55

In Kuba flickt man die schlauchlosen Mäntel mit einem Condom und Gummilösung vom Fahrrad-Flickzeug :PM:

So eine Reifen-Schnellreparatur hätte ich auch schon öfters gebrauchen könne, habe mich aber immer mit Glück bis zum nächsten Reifendienst durchgeschlagen. Die machen das wenigstens gleich richtig, Reifen abmontieren und von innen einen Pilz einvulkanisieren. Die Schrauben, die ich mir in den Reifen gefahren habe, haben zum Glück lange genug dicht gehalten.

Wie lange hält so ein Reparaturbesteck für Reifen ?

Nicht das das geht wie mit den meisten bekannten Zwei-Komponenten-Klebstoffen :wink:
Die liegen drei Jahre im Schrank, und wenn man sie braucht, sind die ausgehärtet und man ist am Gesäß :evil:

Sehr zu empfehlen in dieser Hinsicht:
STABILIT EXPRESS von HENKEL :thumbs:
Das ist die dieses gelbe Harz, in das man ein weißes Pulver einrührt. Das ist vielleicht nicht der Beste von den verfügbaren Klebstoffen, aber der ist nach eigenen Erfahrungen ohne Probleme 10 Jahre oder länger lagerfähig :thumbs:

Aber das ist ein Thema für das Kleinteilesortiment :mrgreen:
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

Hephaistos
Beiträge: 1242
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Hephaistos » 05.11.2020, 10:19

Killerdackel hat geschrieben:
28.10.2020, 23:17
Hephaistos hat geschrieben:
28.10.2020, 13:14
…. Wenn das so weit ist schreibe ich einen Bericht, aber dann irgendwo, wo das sich nicht von selbst löscht. …..
Meine Wenigkeit findets jammerschade, daß der Fred irgendwann verschwindet.
Fred sollte "dauerhaft" sein dürfen ! *tip*

Drum meine Frage an Dich als Fredstarter:
Wärs nicht sinnvoll, wenn Du den Fred den Moderatoren meldest, mit der Bitte kompletten Fred z.B. zu "Sonstiges" im Technikbereich oder zu "Reisen" rüberzuschieben ??
Hiermit erledigt :thumbs:

Vielen Dank an Christian ETC 171
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

Roman
Beiträge: 17336
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Roman » 05.11.2020, 10:25

Stabilit Express auf Gummi? Meinst du, das hält auf, bzw. in, Reifen? Ich habe das Zeug früher beim Modellbau in großen Mengen verpappt, das wird doch aber sehr hart? Da würde ich lieber eine Ladung Sika reinbratzen. :mrgreen:
Achte immer auf den Horizont!

Killerdackel
Beiträge: 9202
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Killerdackel » 05.11.2020, 21:44

Hephaistos hat geschrieben:
05.11.2020, 10:19
.... Vielen Dank an Christian ETC 171
Danke auf von mir !!
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Leben ist eine durch 6 übertragene chronische Krankheit mit tödlichem Ende
(Nico Semsrott)
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

Hephaistos
Beiträge: 1242
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Hephaistos » 13.11.2020, 14:40

Hallo zusammen,

mittlerweile bin ich ja eifrig am Nähen für die Aufbewahrungstaschen.
Bei der Gelegenheit habe ich mich auch nach Rolltaschen umgesehen, so wegen der Ideenfindung.

Auge hat schon recht, so eine schicke Rolltasche aus Leder macht schon was her :thumbs:

Leider passt in die übliche Größe nur ein sehr reduzierter Werkzeugsatz, das klappt nur, wenn man das auf ein ganz bestimmtes Fahrzeug auslegt. Dann funktioniert das, so Sätze habe ich schon zusammengestellt. Mit dem Anspruch auf universelle Verwendbarkeit kommt doch einiges hinzu und der Platz wird knapp :(

Eine habe ich gefunden, die ein paar mehr Fächer als üblich bietet:

https://landlord-klassik.de/p/rolltasche-xl-30-vintage

Schlappe 165 Tacken, und gerollt ist das Dingens 48 cm lang und hat 15 cm Durchmesser, so geschätzt aus dem letzten Bild im Slider.
Macht rechnerisch 8,5 Liter Volumen.

Das selbe Werkzeug packe ich zusammen mit zwei Flaschen Weissbier in die kleine Werkzeugtasche mit 6 Litern von HEPCO und habe noch Geld gespart.

Oder ich mache unbedingt einen auf ECHT-Leder und De-Luxe und nehme das kleine Täschchen von DUX bei Manufactum für 162 Euronen :

https://www.manufactum.de/ammenkoefferchen-a16816

Am Ende steht die Erkenntnis, das so eine große Rolltasche für alles zu viel Platz braucht :shock:
Damit das schön kompakt wird, muss man den Werkzeugsatz und die Rolltasche aufeinander abstimmen, und dann geht das wirklich ins Geld.
Variabel ist man dann auch nicht mehr :(

Gruß
Mike
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

bummeltroll
Beiträge: 263
Registriert: 25.04.2014, 14:51

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von bummeltroll » 13.11.2020, 15:42

Hephaistos hat geschrieben:
13.11.2020, 14:40
nach Rolltaschen umgesehen
und für die Damen dann:

Bild

:thumbs:

zeeber
Beiträge: 557
Registriert: 05.10.2019, 13:53

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von zeeber » 13.11.2020, 17:37

bummeltroll hat geschrieben:
13.11.2020, 15:42
Hephaistos hat geschrieben:
13.11.2020, 14:40
nach Rolltaschen umgesehen
und für die Damen dann:

:thumbs:
Das ist ja schon chauvimäßig.... :D

Meine Damen heben sich auch so schon deutlich von mir ab, da braucht es kein Renovierungsmaterial :ALAAF:

Hephaistos
Beiträge: 1242
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Nur nicht schocken lassen !

Beitrag von Hephaistos » 13.11.2020, 17:47

Zeeber, lass gut sein..........

Nach Akkuschraubern in PINK von MAKITA ist so ziemlich alles möglich :shock:

Für die Kaffeetrinker unter Euch gibt es übrigens einen Grund, sich bei Akkuwerkzeugen für Makita zu entscheiden:

https://www.makita.de/product/dcm501z.html

Maschine für Kaffeepads zum Betrieb mit den System-Akkus vom Werkzeug :thumbs:
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

trolloholic
Beiträge: 4798
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Rolltasche nicht für den Touring

Beitrag von trolloholic » 13.11.2020, 19:16

mein Favorit bei Rolltaschen

Bild

sind auch genderneutral :mrgreen:
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Elch
Beiträge: 94
Registriert: 30.04.2020, 06:09

Re: Werkzeugtasche für den Touring

Beitrag von Elch » 14.11.2020, 08:00

@Trolloholic :thumbs:


Wir haben im Sommer bei einer Panne bei uns auf dem Dorf Werkzeug in einer Tasche gekauft.
In einem Laden für Erntefahrzeuge, Landwirtschaft.

Bild

https://www.agravis.de/de/technik/agrar ... nik-check/

Mein Mann wünscht sich jetzt zu Weihnachten den kleinen rollenden Werkzeugschrank.

Grüße aus der Mittelmark :thumbs:
Franziska

Antworten