Welcher könnte der richtige sein?

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
Roman
Beiträge: 15395
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Welcher könnte der richtige sein?

Beitrag von Roman » 18.02.2008, 22:29

Hallo, liebe Touringfreunde,

ich erbitte mal eure Einschätzung. Eigentlich sind wir (meine Frau, zwei Söhnchen - 5 und 6 - und ich, der alte Vater) bis dato Freunde des Zeltens. In der Regel ist die Mittelmeerküste das Ziel, Kroatien oder Südfrankreich. Unser Auto ist ein ein Kangoo mit 75 PS/Benzin, was eigentlich auch so bleiben sollte. Wir sind Großstädter, alle relevanten Wege sind entweder per Rad oder ÖVP besser machbar, das Auto ist also schon jetzt ein echter Freizeitluxus - z.B. Camping im Sommer. Irgendwann letzten Frühsommer habe ich von dem Paul/Paula gelesen, und dabei ist die Vorstellung gewachsen, dass so ein Wohnwägelchen doch eine Alternative sein könnte. Gerade auch wegen der Fahrt ans Mittelmeer. So ein Zwischenstopp mit einem Riesenzelt für 4 Personen ist ein riesen Akt (Luftmatrazen aufpumpen, Luftmatrazen abpumpen, alles verstauen - wie gesagt, unser Fahrzeugvolumen ist begrenzt), weswegen es auf Durchfahren in der Nacht herausläuft. Pension mieten heißt Planerei, was ich hasse. Meist wissen wir zwei Wochen vor dem Urlaub noch nichtmal, wohin wir fahren. Ist ja auch ein Grund fürs Camping - die Illusion der großen Freiheit.

Zurück zum WW. Erstmal angefixt, habe ich geguckt, was es so gibt. Nun ja, die großen sind zu dick für unser Auto, außerdem gehen die alle in Richtung Gelsenkirchener Barock. Ich will hier niemandem auf die Füße treten, aber das ist nicht mein Stil, ich bin mehr so der Typ 'Alter Zausel'. Lange Rede, kurzer Sinn, neben ein paar schmucken DDR-Modellen, die aber zu klein sind, blieben dann nur die Tourings übrig. Zuerst fand ich den Troll ganz passend, aber nachdem ich mich mit dem Thema 'zulässiges Gesamtgewicht' näher beschäftigt hatte, habe ich mit Blick auf meine Zulassung Abstand davon genommen.

Nun meine Frage, gerade hier an die Besitzer kleinerer Modelle (Fahrzeug und Touring): Ist ein kleinerer (gerne alter) Touring für eine Familie mit zwei Eltern und zwei kleinen Jungs in Stockbetten im Bug machbar? Ist der Familia zu klein, ist der Triton zu schwer, oder ist vielleicht doch ein alter Troll eine Überlegung wert?

Wie gesagt, wir sind - was Camping betrifft - anspruchslos. Ich stelle mir den Touring für uns als eine Art VW-Camper zum Anhängen vor. Im Alltag fahren wir unseren günstigen Kangoo (oder was ähnliches) und im Urlaub kommt das Hängerchen hintendran. Ist das realistisch, oder eine Schnapsidee?

Roki ETC 317
Beiträge: 3770
Registriert: 11.09.2007, 21:38
Wohnort: 41569 Gill

Beitrag von Roki ETC 317 » 18.02.2008, 22:39

Hallo Roman,
kann Dein Kangoo keine 1200 kg? Ältere Trolls haben nur 1000kg.
Wegen Stockbetten sieh mal links unter Tips&Tricks, 5 mal Stockbetten im Touring.
Der Troll im Koffer
Reinhard

Roman
Beiträge: 15395
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Beitrag von Roman » 18.02.2008, 22:47

Nein, ich darf gebremst 950 kg ziehen. Wobei das sogenannte zulässige Gesamtgewicht von Fahrzeug und Anhänger das eigentliche Nadelör ist: 2235 kg, und das Auto wiegt leer schon 1140 kg. Frage auch an die Leute mit Erfahrung, ob man so ans Limit gehen sollte.
Die Stockbetten traue ich mir zu.
Noch eine Idee von mir: bringt es was vom Gewicht her, wenn man die Heizung (temporär) rauswirft? Ich sehe für einen Sommerurlaub keinen Sinn darin. Brauch man denn die großen schweren Gasflaschen? In unseren Urlauben kommen wir mit einer kleinen 3Kg-Flasche aus. Bei 3 Wochen täglich kochen. Morgens Kaffee, Mittags Suppe, Abend richtig. Wie gesagt, kleine Jungs dabei. Zur Not kann man die an jeder Ecke tauschen (die Flasche).
Zuletzt geändert von Roman am 18.02.2008, 22:59, insgesamt 2-mal geändert.

Roki ETC 317
Beiträge: 3770
Registriert: 11.09.2007, 21:38
Wohnort: 41569 Gill

Beitrag von Roki ETC 317 » 18.02.2008, 22:52

Hallo Roman,
es gibt hier ein paar Leute mit Kangoo. Mach mal ein neues Posting auf mit Kangoo im Titel. Das fällt besser auf und Du wirst mit etwas Geduld ein paar Antworten bekommen.
Der Troll im Koffer
Reinhard

Nickel
Beiträge: 68
Registriert: 07.02.2008, 20:38

Beitrag von Nickel » 19.02.2008, 05:03

Ich hab zur Zeit auch nur nen 75 PS Kangoo. Wir sind auch 2 Erwachsene und 2 Kinder (5 + 7).
Mit dieser Motorisierung ist für mich das höchste der Gefühle ein Eriba in Pangröße bzw. Gewicht.
Die große Sitzgruppe sollte mit einm kleinen Kind ausreichen - es sei den Dein Kind ist so ein Nachtzappler...Dann hat ein kind immer noch ein ausreichend großes Extrabett für sich alleine.
Praktische Erfahrung hab ich nicht - der passende Eriba ist noch nicht gfunden.

mathias
Beiträge: 41
Registriert: 10.10.2007, 14:48
Wohnort: Lauenburg

welcher ist der Richtige ????

Beitrag von mathias » 19.02.2008, 07:24

Ein Touring !!!
Hallo Roman Spaß beiseite,ich habe Erfahrung mit Troll,Zelt und jetzt mit Pan, es reicht ,die von Dir angesprochenen Vorteile zum Zelt, kann ich nur bestätigen ,der Rest ist Einstellungssache,wir sind 4 Personen,2 Erwachsene und 2 Kinder 11+15 und wir haben noch eine großen Hund.
Unser Pan/Famila ist umgebaut,siehe womit zerrt ihr euren Touring ...
Der Vorteil auch gegen über Wohnmobil ist mehr Platz und flexibler .
Allerdings habe ich eine VW T4 als Zugfahrzeug,der aber bisher nicht bewohnt wird.Der Hund schläft dort.Die Kinder schlafen lieber im Pan.Ich finde man fährt im Troll nur einiges an leerem Raum spazieren,der Triton wäre noch eine alternative ,aber wenn der Platz bei uns nicht reicht haben wir den Bus.Auch schreibst Du von Sommerurlaub und Mitelmeerküste ,unser Hauptziel ist Skandinavien ich sage es reicht völlig aus,melde Dich gerne. viele Grüße aus Nordeutschland Mathias :wink:

trollmeister
Beiträge: 864
Registriert: 08.10.2007, 19:38

Beitrag von trollmeister » 19.02.2008, 19:51

Unser 80er Troll hatte vor der Auflastung 900kg zul. Gesgewicht. Bevor ich die Heizung ausbauen würde, würde ich auch beim Bettenbau sehr aufs Gewicht achten. Da kommt schnell so einiges zusammen. Außerdem muss man natürlich aufpassen, dass man nicht zuviel Gewicht auf die AHK bekommt, Stichwort Stützlast.
Troll dich, mach mal Urlaub, es grüßt: Der Trollmeister

Stephan
Beiträge: 147
Registriert: 09.09.2007, 19:26
Wohnort: 54439 Saarburg

Beitrag von Stephan » 19.02.2008, 20:13

Hallo Roman,

ich darf zwar 1200kg ziehen, bin aber froh, dass unser Familia aufgelastet "nur" 900kg hat. So bleibt etwas Luft.
Beim Kangoo kannst du ruhig das Gesamtzuggewicht ausreizen, sonst bleibt dir nix mehr. Tempomäßig könnte ich recht locker bis 120km/h mithalten, was ich aber a) nicht darf und b) nicht will, denn ich fahre ja in den Urlaub und bin nicht auf der Flucht und c) muss ich den Verbrauch nicht künstlich in die Höhe treiben.
Zur Wohnraumgröße: Bei einem Familia und 4 Personen muss schon super gutes Wetter herrschen, sonst wird das Ganze eine arge Geduldsprobe. Unser Sohn ist inzwischen so groß wie ich, deshalb als Erwachsener zu zählen (obwohl er noch keine 15 ist). Eine weitere Person (von unserem Beagle abgesehen) wäre zuviel. Außerdem gibt es da noch das Problem des Stauraumes. Mehr Personen benötigen auch mehr Klamotten (+ Geschirr) und damit mehr Stauraum.
Die Heizung würde ich niemals ausbauen, denn erstens haben wir uns den Wohnwagen (nach dem Faltcaravan) wegen der Beheizbarkeit angeschafft und zweitens müsstest du nach jedem Ein- und Ausbau eine Gasprüfung machen lassen, denn du veränderst damit ja die eingebauten Geräte. Da bringt der Verzicht auf 2 große Gasflaschen mehr.
Gewicht sparen kannst du noch mit dem richtigen Geschirr (Plastik statt Porzellan + Glas) und damit, dass du z.B. den Wasserkanister nur soweit füllst, wie du unterwegs Wasser brauchst. Wir haben auf der Fahrt meistens nur ca. 2l Wasser im Kanister und füllen frisch auf, wenn wir angekommen sind.
Vorzelt, Stühle, Vorzeltteppich, etc. kommen in den Kangoo, denn zuerst wird dessen Zuladung erschöpft. So kann man auch den Wohnwagen unterwegs oder am Urlaubsort schneller nutzen ohne umzuräumen.

Gruß,
Stephan
Eriba Touring Familia an Renault Kangoo
Bild

Roman
Beiträge: 15395
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Beitrag von Roman » 19.02.2008, 22:15

Erstmal vielen Dank an alle für die Antworten.

@mathias
Ihr schlaft also mit vier Personen in einem Pan (Familia - nehme ich an)? Der/die 11- und 15-jährige/r in einem Stockbett im Bug? Dann müsste das mit meinen Kleinen erst recht gehen.

@Stephan
Wieso hast du 1200kg, und ich nur 950kg? Hast du da was umschreiben lassen? Das Argument mit der Heizung ist schlüssig. Ich glaube, Wasser brauche ich gar nicht im Wohnwagen. Ganz unbeleckt in Sachen WW bin ich nicht. Ich habe in meiner Kindheit die meisten Ferien in einem verbracht, wenn auch in einem Schiff von 6m Aufbaulänge. Aber selbst darin wurde eigentlich nie gespült. Auch wenn ich mir so die WW-Camper ansehe, die meisten kochen draußen auf einem seperaten Kocher. Ich meine, wenn ich mir vorstelle, ein Kilo Chivapchichi im Wohnwagen zu braten... na dann, eine gute (fettige) Nacht! Von der ganzen Kücheneinheit empfinde ich eigentlich nur den Kühlschrank als wirklich nützlich. Ein Vorzelt gefällt mir nicht, ich finde diese Sonnensegel schön.
Von 'super gutem Wetter' gehe ich eigentlich im Sommer am Mittelmeer aus. Die gelegentlichen Unwetter in Kroatien sind schnell vorbei, allerdings auch ein Grund für den Wunsch nach einer festeren Hülle. Viel Platz zum Rückzug an Regentagen hat man im Zelt auch nicht, und Minimalismus ist da erst recht angesagt.

Apropo Kroatien, weiss jemand einen schönen Platz dort, der auch in der Saison nicht völlig überfüllt ist? Gerne weiter südlich, mit Touring könnte es ja ein bisschen weiter sein, vielleicht auch Griechenland? Mit 'schön' meine ich die Illusion von freiem Camping, vielleicht am Wasser und im Wald. Bei der Qualität der sanitären Anlagen kann ich Abstriche machen, und eine Disko/Entertainment braucht es auch nicht.

tomruevel
Beiträge: 1779
Registriert: 24.09.2007, 20:45

Beitrag von tomruevel » 19.02.2008, 23:25

Hallo Roman,

vielleicht als Ergänzung.

Wenn der Touring etwas älter sein darf:
Die Familias bis etwa 1980 hatten ein Gesamtgewicht von 690KG danach 750KG, die Tritons gab es auch mal mit einem Gesamtgewicht von 790KG.

Die genannten Modelle sind allerdings schon recht alt.
Aber auch die Eigengewichte sind damals deutlich niedriger gewesen als bei den neueren Baujahren. D.h. das niedrigere Gesamtgewicht geht nicht vollständig zu Lasten der Zuladung.

Ansonsten, der Ausbau der Heizung bringt so etwa 9KG, also eigentlich nicht viel.

Wasser würde ich unertwegs immer mitnehmen. In Maßen. Zum Händewaschen, Kaffeekochen usw. Pausen mit einem Wohnwagen macht man doch schon eher als nur mit dem PKW, weil es einfach gemütlicher ist. Deshalb ist auch eine Gasflasche zum Betrieb des Kochers unterwegs ganz praktisch.

Das Bett vorne im Familia habe ich als Erwachsener genutzt. Bin so 1,75cm groß, hat so gerade gepasst.

Grüsse
tomruevel
Grüße
tomruevel

mathias
Beiträge: 41
Registriert: 10.10.2007, 14:48
Wohnort: Lauenburg

4 personen im Pan

Beitrag von mathias » 20.02.2008, 11:12

Hi Roman ! Ja das ist ein Selbstbau,siehe die Fotos in womit zerrt ihr euren Touring,ist aber wie Famila ,aber die Küche ist auch umgebaut.
Ich hatte das im Troll vor 8 Jahren schon mal so ,aber mit Sitzen noch vor den Stockbetten und Waschraum gegenüber von der Küche.Das Raumgefühl war größer ... mehr nicht.
Die Betten sind ca 70 x 1.80 m,für das untere , die Sitzgruppe entfernt und tiefergelegt ..
Obwohl was bei längeren Schlechtwetterperioden wäre ???
Aber immer besser als zelten.Mit Wasser ,Heizung und Kochen,nicht gleich alles ausbauen,man benutzt es doch wie tomruevel auch schreibt .
Das einzige,wenn Ihr sehr groß seit könnte es ungemütlich werden, bin 1,68 m ... das hat Vorteile ...
Unser Pan ist Bj.1985 Gewicht auf 800 kg erhöht werde ihn bei nächster Gelegenheitmal wiegen...:wink: Gruß Mathias

Stephan
Beiträge: 147
Registriert: 09.09.2007, 19:26
Wohnort: 54439 Saarburg

Beitrag von Stephan » 21.02.2008, 21:31

Roman hat geschrieben:...Wieso hast du 1200kg, und ich nur 950kg? Hast du da was umschreiben lassen?...
Hallo Roman,

ich musste nichts umschreiben lassen. Wir haben den Kangoo mit dem alten 1.9 dTi-Motor (Diesel) mit 80PS. Der darf von Haus 1200kg ziehen.

Vor dem Touring hatten wir einen Faltcaravan: Weniger Gewicht zu ziehen, erheblich mehr Platz zum Wohnen, aber natürlich mehr Aufwand mit dem Aufbau und am besten für südliche Sonne. Wegen meiner verfrorenen Familie sind wir auf den Touring umgestiegen. Wenn's nach mir ginge, hätten wir den Falter noch...

Gruß,
Stephan
Eriba Touring Familia an Renault Kangoo
Bild

jonge235
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2007, 19:33
Wohnort: heesch. nl

Beitrag von jonge235 » 21.02.2008, 22:07

hallo,

es gibt zwei verschiedene kangoos.
kangoo normaal und kangoo light.
light mit weniger tragfahigkeit usw.

gruss herman.
Bild

herman

Lautenquaeler
Beiträge: 155
Registriert: 09.09.2007, 20:38

Beitrag von Lautenquaeler » 22.02.2008, 11:50

Hallo Roman
Wenn das Alter des Wohnwagens keine große Rolle spielt würde ich nach nem Troll 0 auschau halten, klar hat man keinen Waschschrank dafür stimmen die Liegeflächen bei 2 Erwachenen und zwei Kindern noch gerade so wobei es im Bug schon Eng wird denn die angegebenen 120cm erreicht der Troll 0 nur im Bereich der Bugspitze.
900kg dürfen die Kisten, klar das bei hohem Alter manchmal einiges an Arbeit ansteht, mit etwas Glück findet man aber auch ein Exemplar in guten oder Sehr guten Zustand, die Preise sind dann allerdings hoch.
Spielt aber keine Rolle, durchgerostete Exemplare findest du bei allen Baujahren so das ich davon ausgehe das die Dinger nicht nach Baujahr sondern nach Pflegezustand bezahlt werden müssen (habe letztes Jahr für meinen 71er Troll 0 2000 Euro abgelegt, und bin Glücklich einen guten zu haben)
Kleiner würde ich bei 2 Kindern nicht kaufen, so hast du die Möglichkeit im Bug mit 4 Personen zu speisen ohne das hintere Bett ständig umbauaen zu müssen, oder umgekehrt. Und im Troll = kann man auch noch bequem Sitzen wenn auf dem Campingplatz die Freunde der Kinder zu Gast sind, wir haben das auch mit 8 Personen gemütlich geschafft.
Gruß
Hartmut
PS Antischlingerkupplung würde ich in Verbindung mit dem Kangoo auf jeden Fall Montieren denn das Autochen scheint mir etwas leicht bei der Last.

falter ETC 265
Beiträge: 258
Registriert: 08.10.2007, 19:43

Beitrag von falter ETC 265 » 22.02.2008, 12:29

Hallo,

such nach einen älteren Troll, unser wiegt Reisefertig mit 2 vollen Gasflaschen genau 980 KG.

MfG


Jürgen

Antworten