Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Restaurierung, Teilebeschaffung, Werkzeug, Materialien
Antworten
Rhön-Erbse
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2014, 10:11

Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Rhön-Erbse » 19.02.2014, 14:16

Hallo Leute.

Nachdem ich mich hier vor ein paar Wochen vorgestellt habe komme ich nun mal mit ein paar Fragen rüber.

Ich habe einen Eriba Triton Bj. 1966 gekauft. Ich will ihn nun für die bevorstehende Freiluft-Saison herrichten.
Mängel: Türdichtung defekt, Türschloss defekt, Hubdach-Zeltstoff verstockt und Reißverschlüsse defekt, Gaskasten-Schloss defekt, Leistenfüller teilweise nicht vorhanden bzw. alt und spröde, Außenlackierung hinüber.

Wo bekomme ich denn am besten nachfolgenden Ersatz her?

1. Türdichtung
2. Türschloss
3. Hubdach-Zeltstoff neu mit Reißverschlüssen
4. Gaskastenschloss
5. Leistenfüller
6. Original-Außenfarbe

Ich weiß, es gibt bestimmt zu jedem Problem hier schon einen Beitrag. Habe mich trotzdem dazu entschlossen, einen eigenen Thread zu eröffnen, weil es eben ein Oldie-WW ist. Hoffe auf möglichst viele Hinweise aus den Kenner-Kreisen. Es gibt sicher mehrere Mitglieder hier, die schon ähnliche Restaurierungen vorgenommen haben.

Vielen Dank für Eure Hilfe. :idea:

Jürgen.
Its schöner - tu bi ä Rhöner - Grüße aus Fladungen

Pete-RR
Beiträge: 148
Registriert: 17.07.2013, 11:54

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Pete-RR » 23.02.2014, 10:09

Moin!

Ich denke wir stehen durchaus vor vielen der gleichen Entscheidungen :D bzw Rätzeln
Das durchlesen & gelegentliche Schnacken mit div Forumisten hilft doch sehr.
Einige der gewünschten Teile dürften hier zu sehen/finden/erwerben sein; http://www.eribasar.de/eribasar/

Viel Erfolg :thumbs:

Kaeferfreak 65
Beiträge: 4939
Registriert: 08.09.2008, 17:07

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Kaeferfreak 65 » 23.02.2014, 11:48

Was ist überhaupt mit dem alten Türschloss los ?
Nagelneue verchromte Komplettgriffe gibt es in der Bucht für 29 .95 € das Stück inkl. zwei Schlüssel beziehe selber da nicht da sie mir noch zu teuer sind und ich sie weit unter 20 € beziehe .
Türdichtung bekommt man auch beim Alt Eriba kenne mich mit der Qualität nicht aus da ich sie nicht verarbeite .
Leistenfüller gibts org . noch beim Hymerhändler .
Hubdachstoff wird nicht mehr geliefert für diese Bj. selber nach nähen oder machen lassen.
Gaskastenschloss kann man ersetzen durch Briefkastenschlösser beim Schlüsseldienstleistenden nicht aus dem Baumarkt ! sehen fast identisch aus Preis / Leistung weit aus billiger nur die Zunge mus umfunktioniert werden da diese kürzer sind .
Außenfarbe Hell Elfenbein sollte jeder Lackierer in dem Farbregal haben würde persöhnich aber auf 2 K Lack zurück greifen .

Struppi
Beiträge: 15
Registriert: 23.01.2013, 22:35
Wohnort: Hagen

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Struppi » 23.02.2014, 12:04

wie immer, konkret und hilfreich
Gruß
der Wolf

Kaeferfreak 65
Beiträge: 4939
Registriert: 08.09.2008, 17:07

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Kaeferfreak 65 » 23.02.2014, 12:07

Hier einmal n, Eingabe bei Tante Google http://www.hood.de/i/tuergriff-verchrom ... tAodFVcARg
Der Vierkantstift mus gekürzt werden und passendes Gewinde schneiden . Passende Dichtung dafür kostet 0. 40 € gibt es vielleicht bei dem auch neu und vielleicht auch zum anderen höher angelegtem Kurs kaufe selber da nicht .
Türinnengriff gibt es ebenso noch in neu für die 60er Modelle .

Struppi
Beiträge: 15
Registriert: 23.01.2013, 22:35
Wohnort: Hagen

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Struppi » 24.02.2014, 10:08

Danke!
Gruß
der Wolf

Rhön-Erbse
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2014, 10:11

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Rhön-Erbse » 25.02.2014, 07:31

Hallo Leute. Vielen Dank für die Tips. Bringen mich schon mal ein bisschen weiter.
Jürgen.
Its schöner - tu bi ä Rhöner - Grüße aus Fladungen

Kaeferfreak 65
Beiträge: 4939
Registriert: 08.09.2008, 17:07

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Kaeferfreak 65 » 17.03.2014, 19:47

Hier ist deine Türdichtung
http://www.ebay.de/itm/Nr-2197-1-m-Prof ... _304wt_956
Und hier noch die Dichtung für die Ausstellfenster im Alu Profil.
http://www.ebay.de/itm/Nr-2025-1-m-Turd ... _352wt_956
Bin mit dem Händler nicht verwand oder bekomme Provision bezieh aber auch dort meine Türdichtung für BJ: 1959.
Würde mir aber erst n, Probe senden lassen und die Qualität selbst abnehmen. Dichtungen für den Türgriff hat er auch im Shop.

Rhön-Erbse
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2014, 10:11

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Rhön-Erbse » 08.05.2014, 15:00

Danke Käferfreak für die Tipps. Habe dich Türdichtung inzwischen beim Heiner bestellt. Habe das Frühjahr mit meiner AHK für den Opel Rekord P2 verbracht. Diese ist fertig montiert und abgenommen. Seit letzten Montag bin ich nun am Wohnwagen tätig. Hubdach abgebaut, Stoff an einen Schneider zur Reproduktion gegeben. Hubdach geschliffen, grundiert und lackiert. Neue Dämmung ins Hubdach. Möbel bis auf Bugküche ausgebaut. Jetzt treten die Mängel zutage. Bespannung gerissen, Schrauben locker, Rost an den Außenstreben nicht zu knapp, Isolierung zerbröselt.

Was tun, total zerlegen oder nur das machen was man vorher machen wollte?
Wollte ja in ein paar Wochen auf Oldtimertreffen damit fahren.

Was meint ihr?
Gruß. Jürgen.
Its schöner - tu bi ä Rhöner - Grüße aus Fladungen

wanderbaustelle
Beiträge: 134
Registriert: 15.06.2016, 21:22

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von wanderbaustelle » 15.08.2018, 17:38

Hallo Jürgen,

darf ich fragen, wie Du das mit der Außenfarbe gelöst hast?
Hast Du Deinen Triton zum Lackierer geschafft oder eine so bestellbare Farbe genommen ?
Würde mich über eine kurze Rückmeldung freuen.

Viele Grüße!
J

Rhön-Erbse
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2014, 10:11

Re: Restaurierung Eriba Triton Bj. 1966

Beitrag von Rhön-Erbse » 11.06.2019, 18:52

Hallo Wanderbaustelle, sorry, habe deinen Beitrag von 2018 erst jetzt gelesen. Ich habe ihn nun doch nicht lackieren lassen. Meine Frau wollte, dass er von außen seine Kampfspuren und Patina behält. Vielleicht lasse ich aber irgendwann das Hubdach noch in der Dachfarbe meines Opel p2 Coupes (=bavariablau) lackieren. Diese Farbe kann man ohne Probleme als 2K-lack bei Ebay kaufen oder mischen lassen.

Gruß, Rhön-Erbse
Its schöner - tu bi ä Rhöner - Grüße aus Fladungen

Antworten