Sackmarkise am Puck

Fahradträger, Vorzelt, Markise, Grill, Campingmöbel
tourensauser
Beiträge: 2291
Registriert: 09.05.2012, 06:49
Wohnort: Südbaden

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von tourensauser » 05.07.2016, 13:51

Man sollte bei den Caravanstoremarkisen beachten, dass das Tuch, rollt man es wie auf den Bildern gezeigt auf, gerne "bricht". Trotz anderslautender Versprechen von Fiamma ist mir das mit der 440 cm langen Markise 2 mal passiert (an meinem Dethleffs Wohnwagen). Die Markisen wurden dann jeweils getauscht, aber ich habe sie dann nach innen aufgerollt und dann war Ruhe.

Die kleine Puckmarkise ist doch ratz fatz aufgerollt ? Das Gefummel mit dem Rollogurt würde mich persönlich nerven.
Gruß Stefan

77er Troll Dokumentation der Restaurierung

Schrauber
Beiträge: 6152
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von Schrauber » 05.07.2016, 14:06

Es war nicht wirklich schlimm, die Markise "von Hand" aufzurollen, aber so ist es noch einfacher. Ich sehe da kein "Gefummel" mit dem Gurt - ankletten, hochziehen, fertig. Ich kann's ja jetzt aus eigener Erfahrung beurteilen :wink:

Und was die Wickelrichtung betrifft:
Markise-19.jpg
Was macht es für einen Unterschied, ob ich jetzt rechts- oder linksrum rolle? Die Beanspruchung des Tuchs ist dieselbe. Aber ich nehme das mal als Hinweiss, dass man nicht zu fest spannen sollte beim Aufrollen.
Puck Bj. 76

Bin dann mal weg – wegen Hochmuts und Schreihalsigkeit und miserabler Fehlerkultur. Platz den Platzhirschen!

tourensauser
Beiträge: 2291
Registriert: 09.05.2012, 06:49
Wohnort: Südbaden

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von tourensauser » 05.07.2016, 14:11

Fiamma sagt auch, es mache keinen Unterschied. Dennoch ist mir das Tuch zwei Mal gebrochen.

Man merkt auch beim Aufrollen, dass das Tuch lieber in die logische Richtung gerollt wird als anders rum. Logisch daher, da die Welle im montierten Zustand so steht, dass das Tuch bei 12 Uhr befestigt ist. Es läuft dann schräg zum Wohnwagen. Der Winkel, in dem der Tuchkeder in der Welle steht, ist bereits vorgegeben.
Will man anders rum aufrollen, dann muss das Tuch immer erst über den Punkt gebracht werden, wo es bereits liegt. Und genau dort ist meines gebrochen.
Gruß Stefan

77er Troll Dokumentation der Restaurierung

Schrauber
Beiträge: 6152
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von Schrauber » 05.07.2016, 14:20

Bevor ich zusammenrolle, liegt die Rolle bei mir so auf dem Boden wie auf dem Foto, eher noch ein Stückchen weiter gegen den Uhrzeigersinn gedreht. Da ist kein Winkel vorgegeben. Und egal ob ich jetzt rechts- oder linksherum rolle, eine Steite des Tuchs wird geknickt. Welche, das ist doch wohl egal.
Puck Bj. 76

Bin dann mal weg – wegen Hochmuts und Schreihalsigkeit und miserabler Fehlerkultur. Platz den Platzhirschen!

tourensauser
Beiträge: 2291
Registriert: 09.05.2012, 06:49
Wohnort: Südbaden

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von tourensauser » 05.07.2016, 14:30

Vielleicht ist das bei Deiner anders, evtl. auch wegen der Größe (Breite). Oder das Modell wurde aufgrund der Reklas geändert. Meine Probleme datieren aus 2010. Aber auch damals wurde die Markise mit der Möglichkeit, beidseitig rollen zu können, beworben.

Ich schau mal bei Gelegenheit ob ich Bilder finde.
Gruß Stefan

77er Troll Dokumentation der Restaurierung

Schrauber
Beiträge: 6152
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von Schrauber » 05.07.2016, 20:14

Ja, das wäre interessant. Vielleicht wurde auch das "Tuch" geändert? Bei mir hat das jedenfalls mit "Textil" nichts mehr zu tun, eher "gewebeverstärkte Plane".

Gruß, Schrauber
Puck Bj. 76

Bin dann mal weg – wegen Hochmuts und Schreihalsigkeit und miserabler Fehlerkultur. Platz den Platzhirschen!

upsma
Beiträge: 6636
Registriert: 09.09.2007, 19:35

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von upsma » 05.07.2016, 20:56

Es gibt z.Z ca. sieben Genarationen der Fiamma Caravanstore Sackmarkise seit beginn!

Welche habt Ihr denn?.

Unterschiede, Länge der Stützbeine, Material der "Sacktasche",

Aufnahme am WW unten als Freisteher.... usw. .... das Tuch war bis jetzt aber immer gleich.
Gruß aus Seevetal upsma<<<
Bild

Wer Touring fährt zeigt Größe, auch wenn er noch so klein ist!!!

Schrauber
Beiträge: 6152
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von Schrauber » 05.07.2016, 21:07

upsma hat geschrieben:Es gibt z.Z ca. sieben Genarationen der Fiamma Caravanstore Sackmarkise seit beginn!

Welche habt Ihr denn?.
Ich habe die aktuelle.
upsma hat geschrieben: .... das Tuch war bis jetzt aber immer gleich.
Dann wird's wohl weiter brechen?
Puck Bj. 76

Bin dann mal weg – wegen Hochmuts und Schreihalsigkeit und miserabler Fehlerkultur. Platz den Platzhirschen!

upsma
Beiträge: 6636
Registriert: 09.09.2007, 19:35

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von upsma » 05.07.2016, 21:11

Ich auch "die Aktuelle" :D und andersrum hab ich noch nicht probiert, nach innen wickeln ist für mich einfacher! :wink:
Gruß aus Seevetal upsma<<<
Bild

Wer Touring fährt zeigt Größe, auch wenn er noch so klein ist!!!

Schrauber
Beiträge: 6152
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Sackmarkise am Puck

Beitrag von Schrauber » 05.07.2016, 21:17

Wenn man "von Hand" wickelt, dann ist es natürlich leichter "nach innen" zu wickeln - so habe ich das auch immer gemacht. Aber mit dem Gurt geht es natürlich nur andersrum.

Gruß, Schrauber
Puck Bj. 76

Bin dann mal weg – wegen Hochmuts und Schreihalsigkeit und miserabler Fehlerkultur. Platz den Platzhirschen!

Antworten