Ein Triton aus den Niederlanden

Restaurierung, Teilebeschaffung, Werkzeug, Materialien
Schrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Schrauber » 12.05.2019, 17:13

Wir machen mit meinen Problemen besser in "meinem Thread" weiter! Also weitere Antworten zu meinem Dach bitte dort :wink:

Die Taubertaler
Beiträge: 202
Registriert: 24.09.2017, 10:03

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Die Taubertaler » 19.05.2019, 18:29

Dach lackieren Teil 2:

Nach gefühlten stundenlangen Schleifen kam gestern endlich der erste Farbanstrich auf das Dach
IMG_8557a.jpg
Ich finde, es ist echt gut geworden!
(Wir haben mit 2K-PU-Bootslack, Ral 9010 von Behnke Bootsservice gerollt)

Außerdem ist die zerlegte Tür entrostet, grundiert und gestricheen.

Gruß Nicole
Die Taubertaler
mit Eriba Triton 1976


Bild

Schrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Schrauber » 19.05.2019, 18:59

Gratuliere! Ich habe den zweiten Anstrich ohne Zwischenschliff gemacht, das geht aber bei den aktuellen Temperaturen nur innerhalb ca. 24 Stunden.
Habt ihr schon das großflächige RAL 9010 mit dem Lack am Triton vergleichen können?

Die Taubertaler
Beiträge: 202
Registriert: 24.09.2017, 10:03

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Die Taubertaler » 19.05.2019, 19:44

Die 24 Stunden sind jetzt schon um, aber ich hätte sowieso vor dem Endanstrich nochmal geschliffen.
Die Farbe von Blech und Dach können wir eigentlich erst vergleichen, wenn wir den Triton wieder zusammen bauen, da das Dach am anderen Ende der Scheune liegt.
Ich habe versucht es mit der Farbkarte zu vergleichen, aber dafür war es dann am Samstag zu dunkel. Das versuche ich nochmal beim nächsten mal.
Die Taubertaler
mit Eriba Triton 1976


Bild

Schrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Schrauber » 19.05.2019, 19:46

Die Farbkarte ist halt sehr klein, vielleicht mal das Blech von der Tür ans Dach halten? Eilt aber auch nicht, für uns ist es sowieso gelaufen ...

Die Taubertaler
Beiträge: 202
Registriert: 24.09.2017, 10:03

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Die Taubertaler » 19.05.2019, 20:10

Schrauber hat geschrieben:
19.05.2019, 19:46
vielleicht mal das Blech von der Tür ans Dach halten
Das wäre auch 'ne Möglichkeit
Die Taubertaler
mit Eriba Triton 1976


Bild

Die Taubertaler
Beiträge: 202
Registriert: 24.09.2017, 10:03

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Die Taubertaler » 21.05.2019, 18:25

Hier jetzt mal der Vergleich der Dachfarbe mit der Tür
IMG_8560.JPG
und hier mal die getrocknete Farbe aus dem Eimer im Vergleich mit der Tür
IMG_8562a.jpg
Das Dach ist ein kleines bisschen heller, allerdings ist die Tür auch noch nicht poliert.

Gruß Nicole
Die Taubertaler
mit Eriba Triton 1976


Bild

Schrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Schrauber » 21.05.2019, 21:43

So viel wird das Polieren kaum ausmachen, also ist das Blech wohl nicht in RAL 9010 lackiert. Weiß jemand, welcher Farbton dann fürs Blech passt?

Skandinavienreisender ETC 585
Beiträge: 2325
Registriert: 27.10.2007, 17:45

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Skandinavienreisender ETC 585 » 22.05.2019, 04:45

Schrauber, ich denke, da wirst Du mit neuer Farbe nach RAL-Nr. nichts mehr beschicken können.
Bei alten, lackierten Teilen hat über die Zeit die Sonne ihr Werk verrichtet und nicht auf eine RAL-Ton geblichen.
Wenn Du so etwas vorhast, dann ab zum Lackierer, der misst und mischt entsprechend die Farbe im Farbton an. Kostet aber und kann heutzutage wegen der Auflagen 1K-wasserbasierende Farbe mit Klarlack sein.
Grüße
Tilo

Bild
Je älter, je besser!

Schrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Schrauber » 22.05.2019, 05:47

Aktuell habe ich nichts vor, hat mich grundsätzlich interessiert. Aber RAL habe ich sowieso schon ausgeschlossen, es wäre eher irgendein Autolack-Ton.

Die Taubertaler
Beiträge: 202
Registriert: 24.09.2017, 10:03

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Die Taubertaler » 02.06.2019, 15:51

Tatatata!!!
Alle Fensterdichtung sind wieder eingebaut, und das ganz ohne Baldrian
und momentan auch noch ohne Dekaseal und Spreizkeder.
IMG_8573.JPG
IMG_8575.JPG
IMG_8574.JPG
Den Baldrian brauchen wir jetzt eher für die innere Bauchleiste, irgendwie ist der Triton innen kleiner geworden und diese blöde Bauchleiste will einfach nicht mehr passen. :roll:


********** Tritondach bei Sonnenuntergang **********
IMG_8571a.jpg
Gruß Nicole
Die Taubertaler
mit Eriba Triton 1976


Bild

Die Taubertaler
Beiträge: 202
Registriert: 24.09.2017, 10:03

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Die Taubertaler » 10.06.2019, 08:02

Und wieder ein Stückchen weiter.

Das (Haupt-)Dach ist wieder drauf.
Und endlich mal etwas, was auf Anhieb passt!!!
IMG_8593.JPG

Außerdem ist der neue Hubdachstoff eingebaut
(da hatte ich ja am meisten Angst, dass es nicht passt)
IMG_8409.JPG
IMG_8416.JPG
IMG_8420a.jpg
IMG_8421.JPG
IMG_8434.JPG
IMG_8444.JPG
Und Tatatata:
IMG_8591a.jpg

Ich bin immer noch total begeistert!!! :D

Viele Grüße Nicole
Die Taubertaler
mit Eriba Triton 1976


Bild

Schrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Schrauber » 10.06.2019, 08:27

Das sieht super aus :thumbs:

Was ist denn das für ein Material außen über dem Reißverschluss? Ih habe schon rumgesucht aber nichts gefunden, original ist da ja kein Baumwollstoff, sondern so eine Art beschichteter Planenstoff, nur zugeschnitten, nicht umgenäht.

cailin
Beiträge: 3368
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von cailin » 10.06.2019, 09:06

Respekt.. den Hubdachstoff muss ich mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen..

ich merke, dass in letzter Zeit mein Blick immer öfter nach oben geht, wenn ich in der Tritonette bin.. hihi..

sieht echt sauber aus.
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 20 Nächte

Die Taubertaler
Beiträge: 202
Registriert: 24.09.2017, 10:03

Re: Ein Triton aus den Niederlanden

Beitrag von Die Taubertaler » 10.06.2019, 09:31

Schrauber hat geschrieben:
10.06.2019, 08:27
Was ist denn das für ein Material außen über dem Reißverschluss?
ich habe auch lange rumgesucht, um etwas zu finden, das farblich zum Stoff passt. Am Ende habe ich ihn dann selber beschichtet, damit: https://www.amazon.de/gp/product/B01LOL ... UTF8&psc=1
Das würde ich aber keine zweites Mal machen. Lässt sich besch...eiden nähen!
cailin hat geschrieben:
10.06.2019, 09:06
muss ich mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen
Nur Laien dürfen auch mal genauer hinsehen. Fachfrauen müssen mindestens 10m Abstand halten :D
Die Taubertaler
mit Eriba Triton 1976


Bild

Antworten