Kampa PopAirPro getestet

Fahradträger, Vorzelt, Markise, Grill, Campingmöbel
Eribaba ETC 417
Beiträge: 2261
Registriert: 07.08.2008, 15:58
Wohnort: Wiederholungskölner... ;-)

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Eribaba ETC 417 » 09.09.2019, 14:12

Hallo Stefan,
selbst wenn der Keder vom Kampa in das Profil an der Markise passt, würde ich das nicht machen. Du hast ja dann sämtliche Kräfte vom Zelt auf die Markise wirkend... :!:
Die Kederleiste an der Dachrinne vom Touring ist für die Aufnahme dieser Kräfte sicher besser geeignet! Wenn es Dir nur darum geht, das du dann deine Markisenbeleuchtung nicht nutzen kannst...? :roll:
... Wäre mir in dem Fall nicht so wichtig! :wink:
Viele hier haben auch einen Safariroom an ihrer Markise. Wie wäre das denn?
Maat et jot un schwenk´ d´r Hoot!
Gruß,
Chris


Besser sechs Sterne, als bloß vier Ringe... :mrgreen:
Subaru XV Bild
Hängt der Mensch am Touring, freut sich der Touring..
Hängt der Touring am Auto, freut sich der Mensch! :ALAAF:

Hessebub
Beiträge: 51
Registriert: 06.09.2018, 19:14

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Hessebub » 09.09.2019, 15:07

HI,
es geht um die Hoehe .
Ich gewinne gut 8cm und habe dadurch mehr Auswahl, denke ich mal :D
Dann passt ja ein Buszelt auch besser,

Und das Kampa wuerde mir gefallen und sitzt wahrscheinlich dort besser.
Wenn man das so liest hier ist der Gedanke nicht schlect :mrgreen:

Wanda112008
Beiträge: 1444
Registriert: 14.09.2015, 20:48

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Wanda112008 » 09.09.2019, 21:11

aber bei 8 cm mehr Höhe fehlt das dann doch evtl.unten am Faulstreifen....
bei schrägem Gelände finde ich gerade bei Regen einen gut sitzenden Faulstreifen sehr wichtig.
Wir haben zwar das Unico (vorher Bologna, jetzt Verona) und sind halt nur im Norden unterwegs.
Das Kampa hat ja von sich aus schon eine sehr gute Höhe ähnlich wie das Unico oder täuschen die Bilder? :wink:
Troll M 1987 von 2015 bis 2019
Triton 410 BJ 2015

Hessebub
Beiträge: 51
Registriert: 06.09.2018, 19:14

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Hessebub » 10.09.2019, 16:38

das Kampa hat ja eine
Aufbauhoehe von 184cm bis 198cm.
da duerfte es keine Probleme geben.

wenn ich eins guenstig schiesse werd ich es kaufen und Testen.

Hessebub

F_frenchman
Beiträge: 1026
Registriert: 01.03.2010, 08:42
Wohnort: Holzkirchen

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von F_frenchman » 14.09.2019, 13:13

Hallo Stefan,

Als Besitzer eines 365 PopAirpro schliesse ich mich definitiv dem Rat von eribaba an. Aufgrund seiner Konstruktion benötigt das Kampa die GESAMTE Kederlänge. Das ist beim Markisenkeder nicht der Fall, da diese doch erheblich kürzer ist. Die Hauptkräfte treten darüber hinaus gerade an den Kederenden auf.
Aber es spricht nichts dagegen das Kampa trotzdem zu nutzen, da die Markise bei dir nicht im Wege ist. Das Zelt beschreibt ja einen Bogen über die gesamte Kederlänge, somit ist es in der Mitte höher als deine Markise. Da funzelt dann eventuell doch noch etwas Licht ins Zelt.

Gruß François
Volvo V60 D4 BJ 15, Eriba Troll LM BJ 89, EZ 89, Ich BJ 60, 1 Frau, 1 Hund. ;-)

Hessebub
Beiträge: 51
Registriert: 06.09.2018, 19:14

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Hessebub » 15.09.2019, 08:32

Hallo,

Danke noch für die Antworten.
Habe mir das Vorzelt angeschaut und es ist so das man die ganze keder benötigt.
Werde mir dann das Kampa können wenn es im Angebot ist.

Die keder von der Markise ist wohl nur für das Thule Quick gedacht.

Small
Beiträge: 8
Registriert: 12.09.2019, 15:36

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Small » 15.09.2019, 15:08

Hallo,

ich besitze einen Triton 430 Bj 2015 und möchte mir ein PopAirPro zulegen.
Welches benötige ich genau? Der 365?

erimor
Beiträge: 26
Registriert: 10.09.2007, 13:23
Wohnort: Riedstadt

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von erimor » 17.09.2019, 08:57

Hallo zusammen,
ich hatte auch bei starkregen Wassereinbruch. Habe dann ein Stück Kederleiste vom alten Zelt davor
gesetzt, und das Problem war zu 99% gelöst.
Dateianhänge
15687069724841118042109.jpg

Husky
Beiträge: 50
Registriert: 23.05.2014, 20:34
Wohnort: Filderstadt

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Husky » 17.09.2019, 12:13

Small hat geschrieben:
15.09.2019, 15:08
Hallo,

ich besitze einen Triton 430 Bj 2015 und möchte mir ein PopAirPro zulegen.
Welches benötige ich genau? Der 365?
Für den 430 brauchst du das Pop Air 340pro
Eriba Familia Bj.1966 und bald Triton 430 GT

Small
Beiträge: 8
Registriert: 12.09.2019, 15:36

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Small » 17.09.2019, 13:06

Ok...habe ich mittlerweile auch raus gefunden.
Danke

Husky
Beiträge: 50
Registriert: 23.05.2014, 20:34
Wohnort: Filderstadt

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Husky » 17.09.2019, 13:28

Small hat geschrieben:
17.09.2019, 13:06
Ok...habe ich mittlerweile auch raus gefunden.
Danke
OK, wollte es schon viel früher schreiben, aber wieder vergessen :oops: . Heute beim Aufbauen ist's mir wieder eingefallen :D .
Achja für den Aufbau mit Plane auf den Boden legen, Zelt aufbauen Häringe einschlagen, Vorzeltteppich auslegen und Möbel aufbauen haben wir gaaanz entspannt eine knappe Stunde gebraucht. War letztens ein Thema.
Eriba Familia Bj.1966 und bald Triton 430 GT

Hessebub
Beiträge: 51
Registriert: 06.09.2018, 19:14

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Hessebub » 12.10.2019, 18:14

Hallo,
So habe jetzt auch ein Kampa 365
Bei Kleinanzeigen für 690€ geschossen.danke dem netten Kölner
Habe es mal halb aufgebaut und das canopy auch.
Der erste Eindruck ist gut die Stehhöhe und der Platz
Reichen vollkommen aus.
Ob ich das Sonnensegel brauche wird sich zeigen.
Denke mal nicht.
Kann mir einer sagen wieso man die Front nicht komplett
rausnehmen kann?
Bekomme einfach nicht die Reißverschlüsse nicht ab.
Ist ein Kampa 2019

Stauffi
Beiträge: 119
Registriert: 12.10.2016, 21:42
Wohnort: Herne

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Stauffi » 10.11.2019, 21:57

Den Gedanken für ein Zelt die Kederleiste von der Markise zu nutzen, hatte ich auch. Da bieten sich eine ganze Reihe interessante Buszelte an. Ich denke wegen der Schleuse funktioniert das gut. Das Kampa würde ich aus den genannten Gründen auch nicht an der Markise festmachen. Ab Januar 2020 gibt es von Thule das Residence G3 für den Touring und der 325cm Markise...
Das Teil möchten wir uns zulegen. Wenn es soweit ist, werde ich froh sein das Kampa los zu werden. Es ist das Modell Pop Air 365 pro aus 2017. Für andere Wohnwagen mögen die Kampa (und andere Lzftzelte) geeignet sein. Für den Touring (zumindest für unseren 542) ist es m. E. nicht zu empfehlen.
LG
Micha

Mehari
Beiträge: 43
Registriert: 11.09.2015, 21:51

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Mehari » 11.11.2019, 21:06

Stauffi hat geschrieben:
10.11.2019, 21:57
Den Gedanken für ein Zelt die Kederleiste von der Markise zu nutzen, hatte ich auch. Da bieten sich eine ganze Reihe interessante Buszelte an. Ich denke wegen der Schleuse funktioniert das gut. Das Kampa würde ich aus den genannten Gründen auch nicht an der Markise festmachen. Ab Januar 2020 gibt es von Thule das Residence G3 für den Touring und der 325cm Markise...
Das Teil möchten wir uns zulegen. Wenn es soweit ist, werde ich froh sein das Kampa los zu werden. Es ist das Modell Pop Air 365 pro aus 2017. Für andere Wohnwagen mögen die Kampa (und andere Lzftzelte) geeignet sein. Für den Touring (zumindest für unseren 542) ist es m. E. nicht zu empfehlen.
LG
Micha
Von dem Residence G3 kann ich nur abraten. :? Es kann zu wenig Gefälle eingestellt werden und bei Starkregen sammelt sich das Wasser auf der Markise bis es kracht. :(
Liebe Grüsse Roli mit Trolli

Stauffi
Beiträge: 119
Registriert: 12.10.2016, 21:42
Wohnort: Herne

Re: Kampa PopAirPro getestet

Beitrag von Stauffi » 12.11.2019, 21:48

Urgh, klingt nicht gut. Aber das passende für den Touring kommt doch erst 01/2020 auf den Markt. Ich hatte die Hoffnung, dass die Wände entsprechend kurz sind... Und das nötige eingestellt werden kann?!

Antworten