Restaurierung Triton 1980

Restaurierung, Teilebeschaffung, Werkzeug, Materialien
Triton Uwe
Beiträge: 716
Registriert: 05.04.2009, 20:10
Wohnort: Detmold

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Triton Uwe » 24.11.2019, 22:11

Cool heute geht mal was für Maik :D
Gute Idee mir Plexi. Kannte ich schon aber hab euch doch gut auf Trab gebracht :XMAS:
Wollte das als Überlegung mit rein geben.
Nur so zum Nachdenken: ich hab vor ein paar Jahren meine Originalfenster an einen Vandalgeschädigten verkauft (für kleines Geld)
Der hatte nach drei Wochen wieder das gleiche Pech :cry:
Also verkauf sie und mach dir n schönen Nachmittag :!:

Maik
Beiträge: 112
Registriert: 11.09.2018, 18:41

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Maik » 25.11.2019, 21:31

Hi Uwe,
also das mit den Plexglas Scheiben werde ich machen... Dann mit der Oberfräse schöne Kanten fräsen und Hochglanz polieren. Die werde ich dann auch einbauen.... ob ich aber meine Originale verkaufen werde weiß ich noch nicht 😜
Werde mich schwer von trennen können.... und viell. ist es nicht der letzte Triton der Restauriert bzw. umgebaut wird. Was kann man denn für die beiden Frontscheiben veranschlagen? Hab keine Ahnung 🤔

Triton Uwe
Beiträge: 716
Registriert: 05.04.2009, 20:10
Wohnort: Detmold

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Triton Uwe » 25.11.2019, 22:59

Schwere Frage. Entweder warten bis jemand das dringend braucht oder gegen Gebot in der Bucht.
Theoretisch kannst Du Phantasiepreise verlangen. Probier es einfach. Andererseits ist ja wegen der geringen Nachfrage der Verkauf schwer.
Das mit dem Ersatz halte ich für ne gute Sache :!:

Maik
Beiträge: 112
Registriert: 11.09.2018, 18:41

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Maik » 02.12.2019, 20:58

Moin moin.... Lüftungsgitter für den Kühlschrank sind auch dran... leider nicht perfekt, da einige Macken reingehauen... aber das Bügel ich noch raus... egal.
Habe mir jetzt 2cm dicke Plexiglasscheiben gekauft... leider gibt es die nicht getönt... mal gucken, ob ich die überhaupt töne... die Ränder werden mit der Oberfräse runter geschliffen und poliert... dann sieht es so ähnlich aus wie Original...und vielleicht töne ich sie doch noch in grau... mal abwarten. Momentan hab ich wenig Zeit...daher wird bei mir die nächsten Wochen wenig passieren...
Viele Grüße und ne schöne Vorweihnachtszeit :thumbs:
Dateianhänge
57AEE25A-BC50-415C-A588-557D59E52644.jpeg

trolloholic
Beiträge: 3389
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von trolloholic » 02.12.2019, 21:07

Hallo,

ist das
Maik hat geschrieben:
02.12.2019, 20:58
Habe mir jetzt 2cm dicke Plexiglasscheiben gekauft..... die Ränder werden mit der Oberfräse runter geschliffen und poliert... dann sieht es so ähnlich aus wie Original...
ein Tippfehler oder willst Du aus dem Vollen fräsen?

schönen Abend!
trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Maik
Beiträge: 112
Registriert: 11.09.2018, 18:41

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Maik » 02.12.2019, 21:33

Hallo.... ja, der äußere Bereich der Fenster wird von 2cm Stärke auf ca. 4mm runter gefräst... haben wir schon mal gemacht, als wir ein Gehäuse für eine Grossuhr gefräst haben, ging auch gut... dann die Ränder schleifen und polieren...

Maik
Beiträge: 112
Registriert: 11.09.2018, 18:41

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Maik » 04.12.2019, 19:23

Moin moin... war heute doch noch kurz in der Halle und habe ein paar Aufkleber angebracht... habe zwar das Original „Eriba-tourniert“ Schild, sieht aber echt nicht so gut aus... daher habe ich mich erstmal für den Aufkleber entschieden... ist ja nur ein Aufkleber, den man schnell wieder entfernen kann....
Dann habe ich die Tür zusammen gebaut und die Schwelle eingeklebt... läuft also :thumbs:
Dateianhänge
93D9CBEC-F8B6-456D-8605-B0655DA671AF.jpeg
2A1C04C4-50D2-47F6-B460-D94A9F63F282.jpeg
7333A519-EFB1-4FD2-BC5F-B3FCC18773D8.jpeg
1543558F-D86A-4E86-8F8C-8EB343D79B37.jpeg

Hephaistos
Beiträge: 352
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Hephaistos » 04.12.2019, 19:41

Maik hat geschrieben:
02.12.2019, 21:33
Hallo.... ja, der äußere Bereich der Fenster wird von 2cm Stärke auf ca. 4mm runter gefräst... haben wir schon mal gemacht, als wir ein Gehäuse für eine Grossuhr gefräst haben, ging auch gut... dann die Ränder schleifen und polieren...
Nur mal so dazwischen gequatscht:

So ne Plexi-Platte in massiv wiegt roundabout 8,6 Kilos :shock:
Pro Stück :shock: :shock: :shock:

Geschätzt 600 x 600 x 20 pro Fenster mit Dichte 1,2 kilos pro Liter.........

Für den TÜV mussas nich sain, so dick.........
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

mikegold
Beiträge: 3536
Registriert: 22.01.2011, 21:01
Wohnort: 0711

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von mikegold » 04.12.2019, 20:10

Maik hat geschrieben:
02.12.2019, 21:33
Hallo.... ja, der äußere Bereich der Fenster wird von 2cm Stärke auf ca. 4mm runter gefräst... haben wir schon mal gemacht, als wir ein Gehäuse für eine Grossuhr gefräst haben, ging auch gut... dann die Ränder schleifen und polieren...

:shock: Beschusssicher !
Gewicht scheint ja keine Rolle zu spielen ...

Hephaistos
Beiträge: 352
Registriert: 09.09.2019, 18:30
Wohnort: Murgtal

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Hephaistos » 04.12.2019, 20:13

mikegold hat geschrieben:
04.12.2019, 20:10
Gewicht scheint ja keine Rolle zu spielen ...
Ne, das ist der Gewichtsausgleich für die fehlenden Gasflaschen. Sonst wird die Fuhre Hecklastig :mrgreen:
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi

Maik
Beiträge: 112
Registriert: 11.09.2018, 18:41

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von Maik » 04.12.2019, 20:54

Genau 😂 Hatte die Scheiben bekommen... sind echt nicht gerade ein Leichtgewicht... da ich sie aber zu klein bestellt habe, habe ich sie in 1,5cm Stärke getauscht... schon mal ein wenig leichter 😂

trolloholic
Beiträge: 3389
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Restaurierung Triton 1980

Beitrag von trolloholic » 05.12.2019, 13:41

Maik hat geschrieben:
04.12.2019, 20:54
in 1,5cm Stärke getauscht... schon mal ein wenig leichter 😂
bei runden 6 kg Scheibengewicht hat die untere Spur der Fensterdichtung aber immernoch ordentlich zu tun
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Antworten