Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Restaurierung, Teilebeschaffung, Werkzeug, Materialien
Skandinavienreisender ETC 585
Beiträge: 2286
Registriert: 27.10.2007, 17:45

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von Skandinavienreisender ETC 585 » 21.04.2019, 16:52

Kaeferfreak 65 hat geschrieben:
21.04.2019, 16:00
Hast du lackiert mit laufendem Heizgebläse und der Gaspulle daneben ?
Vor Jahrzehnten habe Vereinsangehörige in einer mit Gasheizung und Flamme betriebener Werkstatt Segelflugzeugtragflächen mit Spannlack getrichen.
Da hätten mehr als 35 Liter Spannlack zur gleichen Zeit verdunsten müssen, um ein zündfähiges Gemisch zu erzeugen.
Das wird meist alles zu eng gesehen... :mrgreen:
Grüße
Tilo

Bild
Je älter, je besser!

simon15zolltriton
Beiträge: 52
Registriert: 14.10.2018, 17:48

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von simon15zolltriton » 02.05.2019, 22:10

hallo

Das Erhalten geht weiter, heute der Fußboden:

* Die weichen Stellen vor dem Küchenblock waren wohl nur verschlissen: Die einzelnen Lagen des Sperrholzes hatten sich getrennt, das Holz war daher weich und hat den Druck ungefiltert an das Styropor weitergegeben, dass dieser Aufgabe nicht gewachsen war. Die Stellen befinden sich am Übergang der originalen Bodenplatte zur irgendwann teilweise erneuerten Bodenplatte des Bugbereiches. Es ist wohl keine gute Idee, solche Bereiche nicht mit zusätzlichen Leisten zu stützen.
* Die weichen Stellen in den Knicken der Staukästen kommen daher, dass das PVC geschrumpft ist und sich vom Boden gelöst hat.
* Die Fußbodenbleche waren keine Reparatur, sondern Pfusch. Das Holz zwischen den Blechen war schadhaft und ist jetzt völlig vergammelt, sogar das Styropor war vergammelt...
Ich vermute, dass die Dachdurchführung von Heizungskamin oder Fernsehempfangsgerät seinerzeit undicht wurde und das erst aufgefallen ist, als die Heizung wegen Defekt oder zu-alt-für-Gasprüfung ausgebaut wurde. Dann hat man über die Löcher in den beiden Holzschichten innen und außen (immerhin verzinkte) Bleche gelegt und gegeneinander verschraubt. Die Außenbleche habe ich teilweise behalten und ansonsten durch Sperrholz ersetzt. Alles mit Ovatrol getränkt. Neues Styropor rein und Sperrholz drauf. Nicht schön, aber hält wieder eine Weile.

Grüße
simon
Triton M von 1975, irgendwann auf Triton BST umgebaut. Aktuell als Triton BS mit Etagenbett das rollende Hotel einer 6-köpfigen Familie.
2018 - 1 Nacht
2019 - 12

simon15zolltriton
Beiträge: 52
Registriert: 14.10.2018, 17:48

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von simon15zolltriton » 22.05.2019, 16:07

Hallo,

Grund für die o.g. Bodensanierung waren massive Atemprobleme der Heuschnupfen-geplagten Gattin beim Osterurlaub.

In der Folge sind erstmal alle Poster rausgeflogen, der Innenraum wurde penibel gereinigt und andere Matratzen verwendet. Da 2 Kurztrips ohne Beschwerden verliefen, es also nicht mehr an Triton liegt, werden jetzt alle Polster gewaschen. Die kleinen in der Waschmaschine, die beiden größten im Waschsalon. Der Rest wird in der Badewanne mit Füßen getreten sowie in der Waschmaschine gespült und trockengeschleudert [400, 800 & 1600 U/min]. Feucht passt Schaumstoff viel leichter in die Maschine als trocken...

Die Deckel der selbstgebauten Bug Sitzgruppe bestehen aus Platten, die aus furniertem Sperrholz, Holzleisten und Wabenkarton aufgebaut sind... was es nicht alles gibt

Grüsse Simon
Dateianhänge
IMG_20190522_152059-1040x780.jpg
Triton M von 1975, irgendwann auf Triton BST umgebaut. Aktuell als Triton BS mit Etagenbett das rollende Hotel einer 6-köpfigen Familie.
2018 - 1 Nacht
2019 - 12

simon15zolltriton
Beiträge: 52
Registriert: 14.10.2018, 17:48

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von simon15zolltriton » 05.06.2019, 20:52

hallo

der Kleiderschrank stand nicht mehr vertikal - vmtl. hat ihn die offene Tür mit dem schweren Spiegel aus der Form gebracht. Einmal beherzt zugegriffen - jetzt steht er zwar wieder senkrecht, allerdings ist die Befestigung am Dachstaukasten ausgerissen und die Wand am Eingang steht schief, d.h. der Eingang ist an der Tür breiter als am Ende der Schrankewand... ist das Ding etwa nur oben befestigt?!

grüsse Simon
Triton M von 1975, irgendwann auf Triton BST umgebaut. Aktuell als Triton BS mit Etagenbett das rollende Hotel einer 6-köpfigen Familie.
2018 - 1 Nacht
2019 - 12

trolloholic
Beiträge: 2666
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von trolloholic » 06.06.2019, 00:21

simon15zolltriton hat geschrieben:
05.06.2019, 20:52
- jetzt steht er zwar wieder senkrecht, allerdings ist die Befestigung am Dachstaukasten ausgerissen und die Wand am Eingang steht schief, d.h. der Eingang ist an der Tür breiter als am Ende der Schrankewand... ist das Ding etwa nur oben befestigt?!
hallo,
bei uns sind die Schränke auch im Boden verschraubt und unten mit dem Bettkasten.
(bei dem älteren Troll auch noch durch das Schliessblech)

Gruß
trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Roman
Beiträge: 14406
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von Roman » 06.06.2019, 07:53

Meine (78er) Schränke sind noch mit einem kleinen Blechwinkel in der Mitte am Stahlrohr der Bauchbinde verschraubt.
Achte immer auf den Horizont!

Schrauber
Beiträge: 5642
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von Schrauber » 06.06.2019, 10:17

Roman hat geschrieben:
06.06.2019, 07:53
Meine (78er) Schränke sind noch mit einem kleinen Blechwinkel in der Mitte am Stahlrohr der Bauchbinde verschraubt.
Das haben die 1976 auch schon versucht:

K800_IMG_7015.JPG

:mrgreen:

simon15zolltriton
Beiträge: 52
Registriert: 14.10.2018, 17:48

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von simon15zolltriton » 07.06.2019, 07:54

hallo

der Schrank war wohl ursprünglich woanders eingebaut, weil die Aussparung für die Bauchbinde passt von der Höhe nicht und er hat an beiden rückwärtigen Leisten Löcher für Befestigungsschrauben.
Einstiegseitig ist die Leiste mit wenigen Schrauben am Gitterrahmen befestigt, heckseitig mangels Gitterrahmen nur am Dachstaukasten und an der Sitzbank. Schranktürseitig ist er nirgens befestigt - das haben sie wohl nach der Bodenerneuerung vergessen.

Grüsse
simon
Triton M von 1975, irgendwann auf Triton BST umgebaut. Aktuell als Triton BS mit Etagenbett das rollende Hotel einer 6-köpfigen Familie.
2018 - 1 Nacht
2019 - 12

simon15zolltriton
Beiträge: 52
Registriert: 14.10.2018, 17:48

Re: Eriba Triton von 75, Status Quo erhalten

Beitrag von simon15zolltriton » 14.06.2019, 19:18

Hallo
Wir haben ihm günstig einen hochwertigen Pavillon als Garage geschossen :)

Die Polster sind gewaschen und mittlerweile wohl auch wieder trocken, Einbau wohl am WE

Grüße Simon
Triton M von 1975, irgendwann auf Triton BST umgebaut. Aktuell als Triton BS mit Etagenbett das rollende Hotel einer 6-köpfigen Familie.
2018 - 1 Nacht
2019 - 12

Antworten