Gas Frankreich

Gas, Wasser, Toilette, Heizung, Kühlschrank, Elektrik, Solar
Mercator
Beiträge: 305
Registriert: 16.03.2014, 20:22
Wohnort: Sauerland

Gas Frankreich

Beitrag von Mercator » 10.09.2019, 08:25

Hallo zusammen,
wir lassen unseren Troll in Frankreich überwintern. Da unsere Versicherung verlangt, dass keine Gasflasche im Wohnwagen verbleiben darf, karren wir also jedesmal die 5 kg Gasflasche hin und zurück. Wir benutzen gasbetrieben eigentlich nur die Kochstelle und falls Stromausfall ist, auch mal kurzfristig den Kühlschrank.

Nun stellt sich die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, direkt in Frankreich Gas zu erstehen. Und je mehr ich lese, desto verwirrter bin ich. Mal ist ein Adapter-Anschluss notwendig, mal nicht. Mal können auch deutsche Flaschen befüllt werden, mal nicht. Mal passen die französischen Flaschen in den Glaskasten, mal nicht. Herausgelesen habe ich, dass die Campinggaz Flaschen wohl problemlos zu erstehen und zu tauschen seien, aber wohl verdammt teuer.....

Kann mir hier jemand vielleicht ganz konkret sagen,
a) gibt es eine französische Gasflasche, die in den Gaskasten vom Troll 540 (BJ 2013) passt? Dieser also auch noch zu schließen ist?
b) brauche ich dafür einen Anschluss-Adapter (wenn ja, welchen? D 4?)
c) kann ich -auch wenn es teuer ist - in Frankreich eine Campinggaz R 904 / R 907 kaufen (wo?) und ist die dann problemlos anzuschließen?

Vielen Dank für Eure Hilfe, und Entschuldigung, falls ich mich einfach nur zu doof anstelle.

LG, Astrid
La vie est dure sans confiture!
Troll 540 (2013)

Orangina ETC 613
Beiträge: 252
Registriert: 29.08.2016, 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Orangina ETC 613 » 10.09.2019, 11:05

Hallo Astrid,

ich bin mit Adapter (normaler Propan-Druckminderer-Anschluss auf CampinGaz-Falsche) unterwegs für Notfälle.
Gabs beim lokalen Camping-Händler unterm Grabbeltisch für kleinen Taler... etwa so etwas hier:
https://www.reimo.com/de/75106-sicherhe ... azflasche/

Unser Propangas-Flaschen wollen Sie dort in der Regel nicht. Ähnlich Falschengrößen gibt es - meist kleiner und teurer.
Die CampinGaz Flaschen bekomst Du teilweise in Tankstellen oder örtlichen Gas-Händler oder Camping-Platz oder Einkaufszentrum oder...

Gute Reise,

Mercator
Beiträge: 305
Registriert: 16.03.2014, 20:22
Wohnort: Sauerland

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Mercator » 10.09.2019, 15:58

Danke, Orangina,
dass heisst also, ich muss mir diesen Anschluß besorgen und kann dann vor Ort in Frankreich eine blaue Campingazflasche kaufen, oder habe ich da wieder einen Knoten in der Leitung?
LG, Astrid
La vie est dure sans confiture!
Troll 540 (2013)

trolloholic
Beiträge: 2882
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Gas Frankreich

Beitrag von trolloholic » 10.09.2019, 16:57

Hi,

wenn Ihr den Touring eher in F nützt,
kannste doch auch Flasche und Gedöns (DM, Flexschlauch) bis zur fest verlegten Leitung
nach französischem Standard einbauen.
Dann haste das lokale System und wohl weniger Probs.

Oder ist das jetzt eine einmalige Situation mit der Ü-wint in F ?

sonnige Grüße!
trolloholic

PS:
die Gasflasche bei einem Bauern belüftet zu lagern ist nicht möglich?
Ist es Deine Versicherung die die Vorgaben macht oder die Versicherung vom Besitzer des Winterlagers?
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Mercator
Beiträge: 305
Registriert: 16.03.2014, 20:22
Wohnort: Sauerland

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Mercator » 10.09.2019, 20:00

Es ist unsere Versicherung, die diese Vorgabe macht. Weil er eben im Ausland steht haben sie u. a. diese Auflage erteilt.
Zur Zeit soll er erstmal hauptsächlich in Frankreich genutzt werden. Aber nicht für immer...
Extra einlagern der Gasflasche geht leider nicht.
Umstellen auf französische Flaschen war ja mein Gedanke, nur bin ich halt unsicher, wie das genau passt. Also wegen Adapter-Anschluss D4 und Abmessungen der Flasche (passt das garantiert und geht der Gaskasten auch noch zu).
Da gab es soviele widersprüchliche Aussagen im Netz, dass ich dachte, ich frag mal lieber dumm nach, bevor ich dumm dastehe :wink:
LG, Astrid
La vie est dure sans confiture!
Troll 540 (2013)

Wolfg. von Reth
Beiträge: 639
Registriert: 14.10.2007, 22:06
Wohnort: Wuppertal

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Wolfg. von Reth » 11.09.2019, 07:36

@Mercator

Da die Tourings auch in Frankreich verkauft werden, sollte eine der an den franz. Tankstellen angebotenen Flaschen mit entsprechenden Adaptern passen. Also einfach mal bei Hymer in Bad Waldsee nachfragen, oder direkt bei einem der französischen Händler, siehe hier: https://www.hymer.com/fr/service-und-zu ... ndeur.html.

Wolfgang

Roman
Beiträge: 14905
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Roman » 11.09.2019, 18:47

Irgendwie wären Franz. Flaschen sinnvoller. Eigentlich müsste doch nur der Gasschlauch samt dem Anschluss an dem Stahlrohr getauscht werden, wenn überhaupt. Dann noch zwei neue Flaschen und einen Druckminderer. Nur löst das euer Problem nicht, weil dann ja erst recht die Flaschen in Frankreich bleiben müssen. Vielleicht die Versicherung wechseln.
Achte immer auf den Horizont!

Mercator
Beiträge: 305
Registriert: 16.03.2014, 20:22
Wohnort: Sauerland

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Mercator » 12.09.2019, 06:38

@ Wolfgang
Das ist eine gute Idee! Bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Manchmal hat man ein Brett vorm Kopf! Danke .

@ Roman
Die Versicherung möchte ich nicht wechseln. Die ist ganz okay ...

Ich versuche es erstmal bei meinem Händler. Vielleicht kann der ja was dazu sagen. Wenn nicht, scheint mir die Campinggaz Variante am einfachsten umsetzbar, wenn auch teuer.

Euch allen lieben Dank, ihr habt mir sehr weitergeholfen.

LG, Astrid
La vie est dure sans confiture!
Troll 540 (2013)

Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Schrauber » 12.09.2019, 08:31

Der Troll steht doch wahrscheinlich auf einem Campingplatz? Vielleicht kriegt ihr auch dort beim Betreiber Gasflaschen? Und könntet dann angebrochene Flaschen zwischen euren Aufenthalten auch dort lagern?

wanderbaustelle
Beiträge: 169
Registriert: 15.06.2016, 21:22

Re: Gas Frankreich

Beitrag von wanderbaustelle » 12.09.2019, 09:53

Schrauber hat geschrieben:
12.09.2019, 08:31
angebrochene Flaschen zwischen euren Aufenthalten auch dort lagern?
Mercator hat geschrieben:
10.09.2019, 20:00
Extra einlagern der Gasflasche geht leider nicht.

Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Schrauber » 12.09.2019, 11:12

Im Wohnwagen dürfen sie nicht bleiben, anderweitig dort lagern kann man sie nicht, dann müsste man also französische Flaschen genauso hin und her fahren wie deutsche!?

Mercator
Beiträge: 305
Registriert: 16.03.2014, 20:22
Wohnort: Sauerland

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Mercator » 13.09.2019, 06:22

Mmhh. .. stimmt auch wieder. ...
Ach, schitte!
Also doch französisches Mietsystem und Adapter ...
LG, Astrid

P.S.: Der Troll steht nicht auf dem CP, er wird vom CP-Besitzer nach unserer Abfahrt in eine Halle gebracht und steht im Winter muckelig warm und trocken dort. Wenn wir anreisen wollen gibt's vorher eine Mail und er wird auf den Platz gebracht. Bei Abfahrt dann retour. Ist übrigens preiswerter als ein open-air Stellplatz hier vor Ort .
La vie est dure sans confiture!
Troll 540 (2013)

Killerdackel
Beiträge: 8219
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Killerdackel » 13.09.2019, 21:24

Gibt's ne Begründung der Versicherung dafür, daß KEINE Gasflasche im WW sein darf ?
Für mich jedenfalls ists NICHT nachvollziehbar !
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Gas Frankreich

Beitrag von Schrauber » 13.09.2019, 21:51

Ergänzungsfrage: Was ist das überhaupt für eine Versicherung? Haftpflicht, Kasko, Vollkasko, ...?

macgoerk
Beiträge: 1214
Registriert: 17.01.2014, 17:23
Wohnort: Westostfalen

Re: Gas Frankreich

Beitrag von macgoerk » 14.09.2019, 00:15

Schrauber hat geschrieben:
13.09.2019, 21:51
Ergänzungsfrage: Was ist das überhaupt für eine Versicherung? Haftpflicht, Kasko, Vollkasko, ...?
...welche Versicherung:hier den Namen eintragen:...............................
Touring ! Seit 1983...

Antworten