Der neue Defender

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
Roki ETC 317
Beiträge: 3767
Registriert: 11.09.2007, 21:38
Wohnort: 41569 Gill

Re: Der neue Defender

Beitrag von Roki ETC 317 » 13.09.2019, 18:00

mikegold hat geschrieben:
13.09.2019, 15:23
trolloholic hat geschrieben:
13.09.2019, 12:34
bin eher Fan der alten G-Klasse.
Eine ehrliche Karre.
Als Studi habe ich bei AMG eine für für Gaddafi umgebaute G-Klasse gezeichnet und illustriert. Musste mich mit der Formgebung detailliert auseinandersetzen. Seit damals finde ich den gut und konsequent gestaltet. Irgendwie auch cooler als den Landi.

Und der neue G ist zweifelsohne als G zu erkennen. Da ist es den Designern gelungen Altes zu wahren und der EU die bösen Kanten zu nehmen.

Dafür haben sie aus dem GLK einen rundgelutschten GLC(hina) gemacht. Igittegit. Da ist der neue GLB schon fast wieder was fürs Auge.
Der Troll im Koffer
Reinhard

upsma
Beiträge: 6605
Registriert: 09.09.2007, 19:35

Re: Der neue Defender

Beitrag von upsma » 13.09.2019, 19:56

...fehlt noch der GLE....der dauert aber noch etwas in der Bestellung, da die Akku's nur schleppend verfügbar sind :roll: Und damit mag man nicht mal ins Wetter, geschweige denn in Gelände :cry:
Gruß aus Seevetal upsma<<<
Bild

Wer Touring fährt zeigt Größe, auch wenn er noch so klein ist!!!

Im Reich des Trolls
Beiträge: 1044
Registriert: 14.09.2015, 14:24
Wohnort: Im Urlaub im Troll, sonst zu Hause

Re: Der neue Defender

Beitrag von Im Reich des Trolls » 13.09.2019, 20:55

ist doch egal wie der aussieht, dieses WE wird doch unter Jubel der gesamten Presse das endgültige Ende des Automobils erstreikt und erblockiert.

Komisches Land, wenn man es von Kroatien aus sieht...
Es geht eine Vase auf Reisen...

..im Troll 540 Bj 2015 Edition "Mike Sander"
2015 218 km (Überführung)
2016 11007 km (6 Reisen Hun, Esp, D, D, Kro, D)
2017 8536 km (8 Reisen Hun, Slo, D, D,D, D, Kro, NL)

macgoerk
Beiträge: 1214
Registriert: 17.01.2014, 17:23
Wohnort: Westostfalen

Re: Der neue Defender

Beitrag von macgoerk » 14.09.2019, 00:22

Im Reich des Trolls hat geschrieben:
13.09.2019, 20:55
ist doch egal wie der aussieht, dieses WE wird doch unter Jubel der gesamten Presse das endgültige Ende des Automobils erstreikt und erblockiert.

Komisches Land, wenn man es von Kroatien aus sieht...
...auch aus der Sicht Kameruns oder Estlands.....
Touring ! Seit 1983...

Cucuron
Beiträge: 659
Registriert: 07.07.2014, 14:59
Wohnort: Konstanz-Dingelsdorf

Re: Der neue Defender

Beitrag von Cucuron » 14.09.2019, 09:49

Zugegeben ikonisches Denken ist mir auch nicht fremd, sonst hätte ich mir auch einen Feeling gekauft und keinen Touring.
Allerdings sollte man es auch nicht übertreiben,
Den neuen Defender finde ich wohlproportioniert, sieht halt ein bißchen so aus wie ein etwas vergrößerter Yeti, und der hat mir schon immer gut gefallen.
Und etwas beiseite gesprochen, sich gegen die Demos vom nächsten Freitag zu wenden, hat für mich etwas von Scheuklappenmentalität.
Denn es geht da um mehr als nur um ein paar Blechkisten.

Viele Grüße
Thomas
zieh lieber mit uns fort, sagte der Esel, etwas besseres als den Tod findest Du überall...
(Triton 410, 2017 und Froli Zona Mobil Festbettumbau)

SteffenJ
Beiträge: 39
Registriert: 06.07.2019, 14:41

Re: Der neue Defender

Beitrag von SteffenJ » 14.09.2019, 16:52

Cucuron hat geschrieben:
14.09.2019, 09:49
Denn es geht da um mehr als nur um ein paar Blechkisten.
Stimmt. Es geht um die Abschaffung der individuellen Mobilität.

"Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen."
Angela Merkel im Jahr 2017

trolloholic
Beiträge: 2882
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Der neue Defender

Beitrag von trolloholic » 14.09.2019, 18:34

Cucuron hat geschrieben:
14.09.2019, 09:49
Denn es geht da um mehr als nur um ein paar Blechkisten.
@Cucuron
:thumbs:


@SteffenJ
SteffenJ hat geschrieben:
14.09.2019, 16:52
Stimmt. Es geht um die Abschaffung der individuellen Mobilität.

"Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen."
Angela Merkel im Jahr 2017
kenne jetzt das Zitat nicht, aber wenn sie es gesagt hat: Respekt!

Damals war sie 63 Jahre alt.
Wenn sie antizipierte, dass sie mit 83 "nur mit Sondererlaubnis selbstständig fahren" darf,
finde ich das beruhigend.

:mrgreen:

trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Roman
Beiträge: 14905
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Der neue Defender

Beitrag von Roman » 14.09.2019, 19:19

Sie haben es halt übertrieben, Autoindustrie und Fahrer. Hätte man die Innovation in Richtung Audi A2 und nicht in die Monströsisierung der Autos gesteckt, dann müsste man jetzt nicht die Abschaffung des Individualverkehrs befürchten. Dann würden wir heute mit zwei, drei Literchen fahren und das Problem wäre deutlich kleiner. Aber nein, muss ja alles immer größer und fetter werden. Ich erinnere an das Märchen mit dem Butt.
Achte immer auf den Horizont!

Im Reich des Trolls
Beiträge: 1044
Registriert: 14.09.2015, 14:24
Wohnort: Im Urlaub im Troll, sonst zu Hause

Re: Der neue Defender

Beitrag von Im Reich des Trolls » 14.09.2019, 19:36

Leider kann ein A2 keinen WW ziehen, das ganze liefe auf die Abschaffung des WW hinaus.

Und der A2 war so sparsam, weil er nicht die maximale Abgastechnik hatte. Mein Rumpelsüsepassat von damals war mit gutem Willen auch mit 4,5 l zu bewegen, das geht heute mit den vergleichbaren Dieseln nicht. Mit meinem baldigen MB 300de könnte es gehen, aber um den Preis vieler Kobolde aus Kinderarbeit im Akku.
Es geht eine Vase auf Reisen...

..im Troll 540 Bj 2015 Edition "Mike Sander"
2015 218 km (Überführung)
2016 11007 km (6 Reisen Hun, Esp, D, D, Kro, D)
2017 8536 km (8 Reisen Hun, Slo, D, D,D, D, Kro, NL)

Schrauber
Beiträge: 6067
Registriert: 15.07.2011, 17:58
Wohnort: Südpfalz

Re: Der neue Defender

Beitrag von Schrauber » 14.09.2019, 19:44

Roman hat geschrieben:
14.09.2019, 19:19
... Aber nein, muss ja alles immer größer und fetter werden ..
Ja, ich hatte ja gerade das Problem mit dem Ersatz für den Kangoo: Vom Querschnitt her musste es wegen meiner Campingnutzung wieder ein Hochdachkombi sein. Das einfachste, was ich finden konnte, war der Dokker. Knapp 40 cm länger als der Kangoo, 100 kg schwerer, 27 überflüssige PS mehr. Selbst bei sehr zurückhaltender Fahrweise im Überlandverkehr ohne Anhänger laut Bordcomputer 7,5 bis 8 Liter Benzin auf 100 km, bei eher spoortlicher Fahrweise durch den Pfälzer Wald mit dem Puck (ohne Fahrradträger) am Haken über 10 Liter. Das "konnte" mein 20 Jahre alter Kangoo auch schon, wo ist jetzt der Fortschritt?

Roman
Beiträge: 14905
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Der neue Defender

Beitrag von Roman » 14.09.2019, 19:48

Der A2 war auch nur ein Beispiel für eine innovative Sackgasse, die keine hätte sein müssen. Natürlich kann man mit einem Auto dieser Art kein 1,5-Tonnenmonster ziehe, aber die Wohnwagenentwicklung geht ja in die selbe Richtung. Mein Troll wiegt leer 760 kg. Ein neuer ist ein ganzer Puck schwerer.

Dein alter Passat ist ein gutes Beispiel. In den letzten Jahren hat sich quasi nichts getan am Verbrauch. Alle Effizienz-Gewinne sind in mehr Masse verschwunden.
Achte immer auf den Horizont!

mikegold
Beiträge: 3432
Registriert: 22.01.2011, 21:01
Wohnort: 0711

Re: Der neue Defender

Beitrag von mikegold » 14.09.2019, 20:32

Bezüglich der adipösen Fahrzeugentwicklung wird immer wieder mit dem Argument der Sicherheit gewunken ...
Keine Rede von den z.T. über 100 Stellmotoren die verbaut werden.
Leichtbau wird nur dann praktiziert, um dafür mehr Ausstattung unterbringen zu können.

Im Reich des Trolls
Beiträge: 1044
Registriert: 14.09.2015, 14:24
Wohnort: Im Urlaub im Troll, sonst zu Hause

Re: Der neue Defender

Beitrag von Im Reich des Trolls » 14.09.2019, 20:44

ja, der altuelle Wagen lässt sich in der Schweiz mit 5.0 l fahren, mit WW in Österreich 7,6 l, und hat einen Notbremsassistent und einen Abstandstempomaten.

Der Mehrverbrauch liegt an der aufwändigen Abgasreinigung.

Der aktuelle Ford hat 150 PS und kostet 40000, der Nachfolger MB 300 de Dieselhybrid kszet 60000, ist aber wegen der halben Versteuerung als Stromer billiger, wiegt 400 kg mehr und hat 307 System-PS und 700Nm Drehmoment... Wahrscheinlich 0-100 in 7 sec mit Troll am Haken.... :PM:
Es geht eine Vase auf Reisen...

..im Troll 540 Bj 2015 Edition "Mike Sander"
2015 218 km (Überführung)
2016 11007 km (6 Reisen Hun, Esp, D, D, Kro, D)
2017 8536 km (8 Reisen Hun, Slo, D, D,D, D, Kro, NL)

Roman
Beiträge: 14905
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Der neue Defender

Beitrag von Roman » 14.09.2019, 20:46

Mittlerweile werden ja schon Heckklappen mit dem Motor geschlossen. Vor dem Fitnessstudio, zu dem man fahren muss, weil es im Alltag zu wenig Bewegung gibt. :roll:
Achte immer auf den Horizont!

SteffenJ
Beiträge: 39
Registriert: 06.07.2019, 14:41

Re: Der neue Defender

Beitrag von SteffenJ » 14.09.2019, 21:02

Ich bin kein SUV-Fan. Ich finde die meisten dieser Dinger unnötig groß, unnötig schwer, unnötig protzig.

Andererseits: Das gilt auch für Klunkerschmuck, überteuerte Kindermode (der Zweijährige als Statussymbol), Rolex-Armbanduhren und einiges andere. Wer bin ich, anderen Leuten ihren Lebensstil zu diktieren? Und wo wollen wir aufhören, wenn wir anfangen, den Leuten in ihre private Lebensführung hineinzupfuschen? Dürfen dann nur noch Häuser von einer bestimmten Größe gebaut werden, sagen wir: 20 qm pro Person? Muss die Omi ausziehen, wenn der Opa tot ist, sagen wir: innerhalb von zwei Monaten nach der Beerdigung?

Wie wäre es damit: Ab Oktober gilt in ganz Deutschland die Höchstgeschwindigkeit von 120 auf Autobahnen und 80 auf Landstraßen. CO2-mäßig ein sofortiger Gewinn. Vernunft statt Hysterie. Aber so lässt sich halt leider nicht der "Systemwechsel" durchsetzen, an dem sich manche so sehr berauschen wie andere an der Raserei.

Antworten