Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
perivolkanlar
Beiträge: 37
Registriert: 09.11.2019, 08:44

Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von perivolkanlar » 04.12.2019, 20:54

Nun bin ich endgültig mit fast 70 Jahren auf den Eriba gekommen.
Als meine Eltern noch lebten und auch leidenschaftliche Camper waren musste ich immer mit Denen am Wochenende zum Dümmersee. Das hat mich dann immer gefreut :cry: weil meine Freunde am Wochenende zu Hause blieben und ich dann ständig nur unter Erwachsenen war.

Als dann auch ein Arbeitskollege meines Vaters mit seiner Familie auf den WW. kam sind Wir mit Denen zusätzlich(mit WW.) auch noch in meinen Ferien in den Urlaub gefahren.

Als ich dann selbst bestimmend anfing mein Leben zu führen kam ein WW. für mich nicht mehr in Frage. Auf WW. reagierte ich fast allergisch.
Wie es dann passieren konnte das ich mit 27 Jahren plötzlich einen MAN Henschel von der damaligen insolventen Fir. "NUR DIE" ersteigerte und den zum Wohnmobil ausbaute kann ich heute nicht mehr nachvollziehen und ist mir unerklärlich.(gibt es unter Euch heute noch Jemanden der sich an diese Firma erinnern kann??) Strumpfhosen von "Nur Die" waren für Frauen damals ein Hit weil diese als fast unzerreissbar galten!!!
Ja Ja, auch nur fast. So Einige wenn ich mich recht erinnere habe ich damals auch kaputt gemacht!! :lol:

Beim Ausbau des grossen MAN kam ich das erste Mal mit einem Eriba WW. in Berührung. Da ich kein Schreiner bin und mir auch nicht die Mühe machen wollte diesen Beruf beim Aussägen, Hobeln ,schleifen usw. für den Ausbau des Wagens , automatisch zu erlernen, kaufte ich mir einen Eriba Triton älteren Baujahrs, der billig zu erwerben war. Baute die Einrichtung des Eribas in den Henschel um und eine Truma Heizung dazu. Mit zusätzlichem Porta Potti und grosser LKW Batterie die sich über die Starterbatterie mit auflud usw. war aus dem Strumpfbandfahrzeug :) dann ein passables Wohnmobil geworden.

Es muss wohl an meinem Verlangen gelegen haben die Welt in Richtung Asien zu bereisen und es gab damals viele Junge Menschen(die sich als Aussteiger betrachten lassen, wollten)und die ich mir aus welchen fantastischen Fantasien heraus auch immer, als Vorbild nahm.
Also nicht wie auf den Autoputt(Balkanroute) und los auf min. 12 Monate.

Mit anschliessender Wiederholung auch auf unbestimmte Zeit, aber dann mit unserem zwischenzeitlich geborenen Sohn Tobias.
Da aber auch Kinder irgendwann mal nicht nur in den Kindergarten(damals hiess ein Kindergarten noch gut Deutsch, Kindergarten!!!)sondern in die Schule müssen, wurden die Fernreisen abgebrochen und der Alltag begann wieder in D. Es war kein leichtes Zurückkommen und der Anfang schwer.
Kulturell waren Wir der deutschen Gesellschaft durch die Länge der Zeit in Asien, entfremdet und mussten wieder zurück finden.
Das grosse Wohnmobil wurde verkauft und musste einem Kleinerem weichen.

Im Laufe der Zeit wurde aber das "wenn auch" etwas kleinere Wohnmobil für den Strassenverkehr zu gross und der erste eigene WW. wurde angeschafft.
Zu der Zeit waren meine Eltern so anfänglich des Renteneintrittsalters und schwärmten von einem Eriba Triton den sie sich dann auch neu kauften.
Ich weiss noch genau wie lustig ich es fand das ein WW. eine Bugküche hat und dazu dann die komischen geteilten Frontfenster, die den WW wie ein antikes Gefährt aussehen liessen.

Wir kauften uns einen gebrauchten 540 Hobby und hatten natürlich damit keinen WW. mit dem man Fernreisen macht sondern ein Fahrzeug mit grossem Innenraum, welcher führ eine Fam. mit Kind und evt. Hund als Standwagen im Urlaub besser ist.

Im Laufe der Jahre wechselten die WW. zwischen Tabbert -Hobby-Detleffs usw. ab. Dann kam noch ein Eriba Futur für kurze Zeit dazwischen(den fand ich nach kurzer grausam) Er war so tief gebaut und ging fast auf keine Fähre ohne aufzuschlagen. Es fand sich dann ein Liebhaber dieses Fahrzeugs und schon war er weg. :wink:

Da Wir jetzt im Rentenalter auch autark sind, sind die kurzen Zeiten des Urlaubs vorbei und man kann ausgiebig reisen. Da war dann die Frage was für ein Fahrzeug wählt man? Bleibt man beim WW. oder ist ein Wohnmobil besser.
Das Wohnmobil hat auch Vorteile(die man nicht erläutern muss weil die kennt jeder: Man kann auch während der Fahrt mal auf, usw...……. :wink: gehen).
Aber wenn ich den WW. abstellen kann und nur mit dem PKW in die Städte fahren kann ist dies doch wesentlich einfacher. Zumal ein Wohnmobil auch noch wesentlich teurer ist .

Dann stellte sich eigentlich nur noch die Frage: was für ein WW. Modell. Es musste 1. nicht zu lang und nicht zu breit sein aber trotzdem genügend Platz innen für 2-3 Personen haben 2. Wendig und stabil genug, auch lange Reisen auf weniger guten Strassen zu überstehen 3. ein Chassi haben mit einer Achse die den WW. hoch genug legt und trotzdem den WW auch bei hohen Geschwindigkeiten(natürlich nur bis 100 KM/H :roll: ).4. Er soll nicht Seitenwind empfindlich sein und hinter dem Zugfahrzeug fast nicht zu bemerken.

Das sind Eigenschaften die nach meinen Erfahrungen nur auf den Eriba Touring zutreffen (vielleicht kennt jemand noch einen Weiteren der gleicher Art?).
Und somit kamen Wir im Jahre 2018 auf einen 7 Jahre alten Touring mit diesen albernen geteilten Frontfenstern aber ohne Bugküche der Uns aber bis heute auf den langen Reisen viel Spass macht und super und sicher überall hinterherfliegt. :)

Somit denke ich das Eriba Touring Besitzer Menschen im gesetzten Alter sind die mit viel WW. und Wohnmobil Erfahrungen endlich Ihr passendes Reisefahrzeug gefunden haben. Zudem auch Menschen sind denen zu Hause nicht der Garten und das Haus die Lebenszeit zum Reisen nimmt und die sich autark wie Ihr Eriba auf Reisen begeben können und nicht den Kindern//Enkelkindern dauernd (sondern nur manchmal :wink: ) auf die Nerven gehen wollen. Zudem benötigen diese Menschen auch eine Portion Neugier und Reiselust.


Auf Uns trifft das "noch" zu!! Und, wie seit Ihr auf den Eriba gekommen???

Killerdackel
Beiträge: 8345
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von Killerdackel » 04.12.2019, 22:41

perivolkanlar hat geschrieben:
04.12.2019, 20:54
…. Ja Ja, auch nur fast. So Einige wenn ich mich recht erinnere habe ich damals auch kaputt gemacht!! …
…. Baute die Einrichtung des Eribas in den Henschel um und eine Truma Heizung dazu. ...
Mein lieber Herr Gesangverein - Du traust Dich aber was !!!!!! *schock*

1.
In Zeiten der "metoo"-Debatte berichtest Du von Dir zerrissenen Strümpfen an den Beiners holder Weiblichkeiten !!! *pfui*
2.
Du hast einen der edlen TRITONs geschlachtet und dessen Innereien in nen LKW verpflanzt !!! *pfuipfui*
3.
Mir hats ob Deiner frevelhaften Taten beim Lesen den Magen umgedreht !!! *pfuipfuipfui*

Hiermit ruf ich ganz laut ins Forum:
Werft den Purschen zu Poden
und teert & federt IHN !!!


































*lästerlichstmöglichgrins*
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

logolutz
Beiträge: 19
Registriert: 24.10.2019, 08:11

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von logolutz » 05.12.2019, 08:25

Welch ein Lebenslauf :-)

Wie bin ich zum Eriba gekommen. Ich campe schon mein Leben lang. Meine Eltern haben es mir vorgemacht und dafür danke ich ihnen.

Mit einem Zelt hat es bei mir begonnen, doch der Wunsch im eigenen Auto zu schlafen war immer da. Das wurde umgesetzt und die Campingbox mit allem drum und dran wurde darin installiert. Ein Anstellzelt ermöglicht uns mehr Bewegungsfreiheit, da im Fahrzeug keine Sitzmöglichkeit nach Bettaufbau vorhanden ist.

Der letzte Herbst in Holland war stürmisch und feucht, der Gedanke nach einem festen Sitzplatz wurde geweckt. Ran ans Internet und schauen was der Markt so bietet. Dienstags gefunden, mittwochs telefoniert, Donnerstag gekauft.

Unser Eriba Puck wird uns nun viele Jahre begleiten.

Gruß logolutz

Ich habe nur das zu verantworten was ich sage, nicht das was Andere verstehen!

Sommerlaune
Beiträge: 782
Registriert: 02.10.2017, 22:07
Wohnort: Raum München

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von Sommerlaune » 05.12.2019, 09:02

Moin perivolkanlar,

ich hatte 2017 nach recht nassen Zelt-Campingerlebnissen nach einem Wohnwagen gesucht.
Klein und gemütlich sollte er sein, in die Garage passen, zum Überwintern, und bitte auch alleine zu
schieben, da ich mit meinen Mädels alleine unterwegs bin.
Der erste Touring war dann ein 81er Pan mit Bugküche, doch schnell musste ich lernen, meine Kids
waren noch nicht reif für s Zelten vor dem Touring, sie wollten auch drinnen schlafen.
Somit haben wir dieses Jahr den Pan gegen eine Trolline getauscht ( Molly), mit Bad und 3 Schlafplätzen.
Der perfekte Touring für 3 Mädels on Tour :mrgreen:
Sommerlaune

mit Molly die Welt entdecken 8)
(Eriba Trolline 2001)

cailin
Beiträge: 4010
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von cailin » 05.12.2019, 09:52

perivolkanlar hat geschrieben:
04.12.2019, 20:54
Somit denke ich das Eriba Touring Besitzer Menschen im gesetzten Alter sind die mit viel WW. und Wohnmobil Erfahrungen endlich Ihr passendes Reisefahrzeug gefunden haben
Dieser Aussage verwehre ich mich mal heftigst.. :mrgreen:

1.) weder gesetzt noch Alter (das in meinem Pass stimmt sicher nicht, die müssen sich da um 10 Jahre vertan haben, sagt mein Spiegelbild.. prust).
2.) noch viel Erfahrung..

einen Wohnwagen zu kaufen war eigentlich ne Schnapsidee von der ich gedacht habe, dass TZM mir sie mal wieder ausredet.
die idee kam aus dem Punkt raus, dass ich sonst immer in Hostels war, bis auf gelegentliche Mittelalter-lager war nämlich Camping (So mit Zelt und so) gar nie nicht meins.. und TZM seinen Urlaub an einem Hammergeilen CP verbrachte.. da wollte ich auch mal hin.. aber für nen Bodenschläfer fühl ich mich einfach zu bequem..

TZM fand meine Idee gar nicht blöde.. und ER wusste schon genau was ich kaufen sollte.. bis zu diesem August Abend 2016 hatte ich nie was von Eriba Touring gehört, noch jemals einen bewußt war genommen..
habe ich allerdings auf den ersten Blick verliebt.. von der Entscheidung bis zum Kauf dauerte es noch nicht mal 3 Wochen.. da hatte ich noch nicht mal ne AHK...

der Rest ist nachzulesen... die Tritonette ist mittlerweile mein "Baby" geworden, ich liebe es nicht nur mit ihr zu reisen, sondern auch das was ich an Technischem Knowhow mittlerweile gelernt habe.. natürlich auch durch dieses Tolle Forum und seine tollen Menschen..
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

Norbert ETC 420
Beiträge: 1173
Registriert: 19.11.2007, 16:09
Wohnort: im Westen NRW

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von Norbert ETC 420 » 05.12.2019, 10:13

Killerdackel hat geschrieben:
04.12.2019, 22:41
perivolkanlar hat geschrieben:
04.12.2019, 20:54
…. Ja Ja, auch nur fast. So Einige wenn ich mich recht erinnere habe ich damals auch kaputt gemacht!! …
…. Baute die Einrichtung des Eribas in den Henschel um und eine Truma Heizung dazu. ...
Mein lieber Herr Gesangverein - Du traust Dich aber was !!!!!! *schock*

1.
In Zeiten der "metoo"-Debatte berichtest Du von Dir zerrissenen Strümpfen an den Beiners holder Weiblichkeiten !!! *pfui*
2.
Du hast einen der edlen TRITONs geschlachtet und dessen Innereien in nen LKW verpflanzt !!! *pfuipfui*
3.
Mir hats ob Deiner frevelhaften Taten beim Lesen den Magen umgedreht !!! *pfuipfuipfui*

Hiermit ruf ich ganz laut ins Forum:
Werft den Purschen zu Poden
und teert & federt IHN !!!


Der Knecht Ruprecht soll ihn in den Sack stecken!!!!!! :ALAAF:
Grüße vom Niederrhein NRW

Gertrud & Norbert ETC420 mit Caddy_Troll unterwegs

Orangina ETC 613
Beiträge: 274
Registriert: 29.08.2016, 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von Orangina ETC 613 » 05.12.2019, 11:43

Beweggründe für unseren Eriba:
Reiselust, Oldtimer-Leidenschaft und mobiles Schlafzimmer für Enkelkind und Tochter -
ob Ostsee oder Oldtimer-Treffen oder auch gemütliche Gartenlaube -
sozusagen der Gästeflügel zum alten Camper-Bulli.

Mit Ü50 aber auch schon manchmal im gesetzten Alter :lol:

perivolkanlar
Beiträge: 37
Registriert: 09.11.2019, 08:44

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von perivolkanlar » 05.12.2019, 17:04

Norbert ETC 420 hat geschrieben:
05.12.2019, 10:13
Killerdackel hat geschrieben:
04.12.2019, 22:41
perivolkanlar hat geschrieben:
04.12.2019, 20:54
…. Ja Ja, auch nur fast. So Einige wenn ich mich recht erinnere habe ich damals auch kaputt gemacht!! …
…. Baute die Einrichtung des Eribas in den Henschel um und eine Truma Heizung dazu. ...
Mein lieber Herr Gesangverein - Du traust Dich aber was !!!!!! *schock*

1.
In Zeiten der "metoo"-Debatte berichtest Du von Dir zerrissenen Strümpfen an den Beiners holder Weiblichkeiten !!! *pfui*
2.
Du hast einen der edlen TRITONs geschlachtet und dessen Innereien in nen LKW verpflanzt !!! *pfuipfui*
3.
Mir hats ob Deiner frevelhaften Taten beim Lesen den Magen umgedreht !!! *pfuipfuipfui*

Hiermit ruf ich ganz laut ins Forum:
Werft den Purschen zu Poden
und teert & federt IHN !!!


Der Knecht Ruprecht soll ihn in den Sack stecken!!!!!! :ALAAF:
Ach du schei……………………….Jetzt bin ich aber voll in den Troll getreten. :oops:

perivolkanlar
Beiträge: 37
Registriert: 09.11.2019, 08:44

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von perivolkanlar » 05.12.2019, 17:19

cailin hat geschrieben:
05.12.2019, 09:52
perivolkanlar hat geschrieben:
04.12.2019, 20:54
Somit denke ich das Eriba Touring Besitzer Menschen im gesetzten Alter sind die mit viel WW. und Wohnmobil Erfahrungen endlich Ihr passendes Reisefahrzeug gefunden haben
Dieser Aussage verwehre ich mich mal heftigst.. :mrgreen:

1.) weder gesetzt noch Alter (das in meinem Pass stimmt sicher nicht, die müssen sich da um 10 Jahre vertan haben, sagt mein Spiegelbild.. prust).
2.) noch viel Erfahrung..

einen Wohnwagen zu kaufen war eigentlich ne Schnapsidee von der ich gedacht habe, dass TZM mir sie mal wieder ausredet.
die idee kam aus dem Punkt raus, dass ich sonst immer in Hostels war, bis auf gelegentliche Mittelalter-lager war nämlich Camping (So mit Zelt und so) gar nie nicht meins.. und TZM seinen Urlaub an einem Hammergeilen CP verbrachte.. da wollte ich auch mal hin.. aber für nen Bodenschläfer fühl ich mich einfach zu bequem..

TZM fand meine Idee gar nicht blöde.. und ER wusste schon genau was ich kaufen sollte.. bis zu diesem August Abend 2016 hatte ich nie was von Eriba Touring gehört, noch jemals einen bewußt war genommen..
habe ich allerdings auf den ersten Blick verliebt.. von der Entscheidung bis zum Kauf dauerte es noch nicht mal 3 Wochen.. da hatte ich noch nicht mal ne AHK...

der Rest ist nachzulesen... die Tritonette ist mittlerweile mein "Baby" geworden, ich liebe es nicht nur mit ihr zu reisen, sondern auch das was ich an Technischem Knowhow mittlerweile gelernt habe.. natürlich auch durch dieses Tolle Forum und seine tollen Menschen..
Wer oder was ist TZM??? Evt.:Traum-auf Zeit-Mann ???? Gruss :thumbs:

perivolkanlar
Beiträge: 37
Registriert: 09.11.2019, 08:44

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von perivolkanlar » 05.12.2019, 17:25

Orangina ETC 613 hat geschrieben:
05.12.2019, 11:43
Beweggründe für unseren Eriba:
Reiselust, Oldtimer-Leidenschaft und mobiles Schlafzimmer für Enkelkind und Tochter -
ob Ostsee oder Oldtimer-Treffen oder auch gemütliche Gartenlaube -
sozusagen der Gästeflügel zum alten Camper-Bulli.

Mit Ü50 aber auch schon manchmal im gesetzten Alter :lol:
Find Euer Gespann total schön. Erinnert mich an schöne Zeiten mit meinem T 2 von VW. Auf Grund seiner Drehstabfederung vorne war es mein liebstes Fahrzeug und Wir haben tolle Zeiten mit dem erlebt.
Gruss :thumbs:

perivolkanlar
Beiträge: 37
Registriert: 09.11.2019, 08:44

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von perivolkanlar » 05.12.2019, 17:28

Sommerlaune hat geschrieben:
05.12.2019, 09:02
Moin perivolkanlar,

ich hatte 2017 nach recht nassen Zelt-Campingerlebnissen nach einem Wohnwagen gesucht.
Klein und gemütlich sollte er sein, in die Garage passen, zum Überwintern, und bitte auch alleine zu
schieben, da ich mit meinen Mädels alleine unterwegs bin.
Der erste Touring war dann ein 81er Pan mit Bugküche, doch schnell musste ich lernen, meine Kids
waren noch nicht reif für s Zelten vor dem Touring, sie wollten auch drinnen schlafen.
Somit haben wir dieses Jahr den Pan gegen eine Trolline getauscht ( Molly), mit Bad und 3 Schlafplätzen.
Der perfekte Touring für 3 Mädels on Tour :mrgreen:
Hoffe die Mädels nehmen Dich jetzt nicht nur zum schieben mit?? :lol:

cailin
Beiträge: 4010
Registriert: 28.09.2016, 12:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von cailin » 05.12.2019, 18:00

perivolkanlar hat geschrieben:
05.12.2019, 17:19
Wer oder was ist TZM??? Evt.:Traum-auf Zeit-Mann ???? Gruss
Gosch... Wenn ich diese Interpretation meinem TeilZeit-Mann erzähle, kriegt er nen Höhenflug :mrgreen: :mrgreen:

Auch wenn ich zugeben muss, dass es grad auch hinkommt
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette!!!! Bild

2017: 28 Nächte
2018: 28 Nächte
2019: 35 Nächte

Killerdackel
Beiträge: 8345
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von Killerdackel » 05.12.2019, 18:52

Aus 2012 gibt's nen elfseitigen Fred mitm Titel:
Gründe für das Campen

Dackels Camping-Lebensbeichte wird beschrieben.
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild

Sommerlaune
Beiträge: 782
Registriert: 02.10.2017, 22:07
Wohnort: Raum München

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von Sommerlaune » 05.12.2019, 20:55

perivolkanlar hat geschrieben:
05.12.2019, 17:28
Sommerlaune hat geschrieben:
05.12.2019, 09:02
Moin perivolkanlar,

ich hatte 2017 nach recht nassen Zelt-Campingerlebnissen nach einem Wohnwagen gesucht.
Klein und gemütlich sollte er sein, in die Garage passen, zum Überwintern, und bitte auch alleine zu
schieben, da ich mit meinen Mädels alleine unterwegs bin.
Der erste Touring war dann ein 81er Pan mit Bugküche, doch schnell musste ich lernen, meine Kids
waren noch nicht reif für s Zelten vor dem Touring, sie wollten auch drinnen schlafen.
Somit haben wir dieses Jahr den Pan gegen eine Trolline getauscht ( Molly), mit Bad und 3 Schlafplätzen.
Der perfekte Touring für 3 Mädels on Tour :mrgreen:
Hoffe die Mädels nehmen Dich jetzt nicht nur zum schieben mit?? :lol:
Nein, ich darf auch das Zugfahrzeug lenken :mrgreen:
Sommerlaune

mit Molly die Welt entdecken 8)
(Eriba Trolline 2001)

trolloholic
Beiträge: 3393
Registriert: 06.10.2012, 07:08

Re: Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?

Beitrag von trolloholic » 06.12.2019, 11:39

Moin

"Was sind das bloss für Menschen die auf den ERIB WW. gekommen sind!?"

ein langer, reißerischer Titel. :roll:
perivolkanlar hat geschrieben:
04.12.2019, 20:54
Somit denke ich das Eriba Touring Besitzer Menschen im gesetzten Alter sind die mit viel WW. und Wohnmobil Erfahrungen endlich Ihr passendes Reisefahrzeug gefunden haben.
Das Thema der Touring- Zielgruppe und ob die, bei denen er dann landet,
bescheidene oder versnobte Eigner sind, wurde schon häufiger behandelt:

Beispiel

road-movie hatte dann das Wesen der Touringer
(hier metaphorisch als Zeltler dargestellt)
im fordernden sozio-okönomischen Spannungsfeld
und sogar als "Freisteher" :mrgreen: treffend verlinkt. :thumbs:


Ich denke, die Touring-Fahrer sind alle Wut-Camper. :mrgreen:

trolloholic
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."

Antworten