Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Reifen, Achse, Deichsel, Bremse, Beleuchtungseinrichtung, TÜV, StVO, Versicherung
Feger ETC 421
Beiträge: 5339
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von Feger ETC 421 » 09.05.2020, 13:56

Hm, bevor ich das Movergestänge tiefer hängen würde, würde ich eher die Leitungen umlegen.

Gruß, der Feger
Neuerdings unterwegs mit einem Dethleffs Tourist HD 460 V
In Touringsprache könnte er ein "Titan lmt" sein

setroll ETC 635
Beiträge: 304
Registriert: 25.09.2013, 12:59

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von setroll ETC 635 » 09.05.2020, 15:15

Also, ich hab keine Ahnung wie so etwas eingebaut wird, deshalb habe ich eine kleine, nette
Firma damit beauftragt. So sieht es unter meinem Troll aus. Für das Abwasserrohr habe ich
mir einen Winkel besorgt, den ich noch anbringen muss. Dieses Jahr erster TÜV seit Einbau.
Keine Probleme.
Vielleicht hilft es, das ganze fertig zu sehen.
Gruß setroll
Dateianhänge
20190711_070134.jpg

Rollmops
Beiträge: 49
Registriert: 22.06.2019, 16:29

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von Rollmops » 09.05.2020, 15:34

Ich habe den Easydriver aktiv kürzlich eingebaut, allein in ca. 4 Stunden. Mit den Klemmplatten 227-2168 k. Das würde mir vom Reich-Service empfohlen, ohne die Distanzplatten, die von Reich zwar auch empfohlen wurden. Aber ich habe es einfach mal probiert, es sind jetzt noch ca. 5mm Luft nach oben, mal sehen ob das reicht.
Mit den Klemmplatten ist alles einfach, es sind nur 3 Schrauben mit Kontermutter. Du brauchst eine Drehmoment-Knarre mit 17er Nuss. Der Mover selbst lässt sich dann beliebig auf der Klemmplatte verschieben. Ein Tip: das 4kant- Verbindungsrohr (Tragrohr)kannst du von außen gleich soweit durchschieben dass das Ganze in Waage ist, d.h. der Schwerpunkt auf der Klemmplatte zu liegen kommt. Anders gehts zwar auch, aber da wäre es geschickter du hättest noch jemand der der Mover hochhält. Noch was: das kleine 4kant-Rohr (Synchrostange) ist mittig mit einem Winkel entlastet, dieser wird mit 2 Schrauben am Tragrohr befestigt. Achtung, dieser Winkel ist unsymmetrisch, wenn du den falsch herum einbaust, musst du später wieder alles nochmal machen. Vergiss auch nicht vorher die beiden Schrumpfschläuche aufzustecken (alles Fehler, die mir passiert sind).
Die Elektrik ist ein eigenes Thema, dazu gibt es genügend Schriftverkehr (auch von mir) in diesem Forum. In meinem Troll 542, 2020 ist eine Batterie-Kabelschlaufe im linken Staukasten, diese habe ich nicht verwendet. Ich habe das Mover-Steuergerät im rechten Kasten (Batteriefach) eingebaut. Die mitgelieferten Moverkabel sind reichlich lang. Du musst erst das längere ausmessen, dann das andere auf die gleiche Länge bringen. Diese Symmetrie ist wichtig, damit dein Troll geradeaus fährt. Das bedeutet dass du irgendwo einen Kabelrest von etwa 1,5 m verstecken musst. Ich habe das anders gemacht (das längere Kabel mit größerem Querschnitt verlegt), was ich dir nicht empfehlen kann. Den mitgelieferten Hautschalter (Natoknochen) habe ich nicht verwendet, sondern einen 100 A Schalter von Conrad und eine Kontroll LED eingebaut, die Hauptsicherung 150 A sitzt neben der Batteriesicherung des Troll.
Falls noch Fragen hochkommen, stehe ich gern zur Verfügung

Feger ETC 421
Beiträge: 5339
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von Feger ETC 421 » 09.05.2020, 16:18

setroll ETC 635 hat geschrieben:
09.05.2020, 15:15
Keine Probleme.
Vielleicht hilft es, das ganze fertig zu sehen.
Hui, dat hält so?

Gruß, der Feger
Neuerdings unterwegs mit einem Dethleffs Tourist HD 460 V
In Touringsprache könnte er ein "Titan lmt" sein

setroll ETC 635
Beiträge: 304
Registriert: 25.09.2013, 12:59

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von setroll ETC 635 » 09.05.2020, 18:13

Ähm, ja, wieso, sollte es nicht? Hatte letztes Jahr keine Probleme.
Gruß setroll

blaubaer
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2018, 18:28

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von blaubaer » 15.05.2020, 18:39

Hallo zusammen,

so, habe heute in Göppingen bei einer Fachwerkstatt den easydriver active installieren lassen. An einem Troll 530 GT BJ 2017.
Ich muss sagen, bis jetzt bin ich rundum zufrieden.
Das Autarkpaket hatte ich bereits, Batterie war also bereits vorhanden.
Die haben den Mover verbaut bekommen trotz originalem Abwassertank. Ja, das schränkt die Bodenfreiheit ein, absolut. Das habe ich aber akzeptiert, ich glaube nicht, dass ich hier großartig Probleme bekommen werde.
Zum einen ist die Bodenfreiheit meines Zugfahrzeugs geringer (Sportfahrwerk), zum anderen habe ich nicht vor über Holter-die-Polter-Pisten zu fahren.
Klar, bei einer Fähre muss man natürlich aufpassen. Na mal schauen, wie es sich entwickelt.
Als Trennschalter habe ich den 50 € teureren Kippschalter gewählt, nicht den Natoknochen. Sieht zum einen besser aus, zum anderen wollte ich, dass er auf der Bettinnenseite in der Stauraumklappe montiert wird. Somit muss ich nicht in den Troll rein um den Mover zu aktivieren.
Anbei noch ein paar Bilder. Bei Bedarf kann ich nächstes Wochenende die Bodenfreiheiten nochmal sauber ausmessen. Das habe ich heute im Eifer des Gefechts vergessen :PM:

Viele Grüße
Tobias

edit: Mist, das letzte Bild ist um 90 Grad gedreht, sorry :XMAS:
C9E8FEC7-2BBC-4D77-AC3E-B3F71C44D53F.jpeg
EAF457E3-17FB-47BE-A39C-47313D71BE80.jpeg
56A91AA7-D54B-44A1-9F7C-8A5CB26BE409.jpeg
EF992E31-25F9-430E-9F33-80D026241D20.jpeg
EDAB70B5-AB53-45E0-810E-1E6A551116C0.jpeg
5B86925F-CB3A-4C8D-8C02-13DE042C7912.jpeg

neja
Beiträge: 2008
Registriert: 10.08.2015, 12:23
Wohnort: bei Kiel

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von neja » 16.05.2020, 09:59

Die minimale Bodenfreiheit, die Reich vorschreibt liegt meines Wissens bei 80mm. (Empfohlen minimal 120mm)
Da liegst du vermutlich noch etwas drüber. Einen richtigen Bordstein würde ich mit dem WoWa trotzdem, wenn überhaupt, nur sehr vorsichtig herunter fahren.
GT230/Puck L

blaubaer
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2018, 18:28

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von blaubaer » 16.05.2020, 10:33

Völlig richtig. Ich glaube der durchschnittliche Bordstein in DE ist zwischen 14 und 15cm oder so, wenn ich mich nicht täusche. Das wird nichts bzw. wird super knapp.
Aber auch hier gilt: da bleibt zuerst das Auto hängen (ist natürlich nicht besser :PM: )
Wo es tatsächlich etwas eng zugeht, ist, wenn ich rückwärts auf den selbst gebauten Holzkeil drauf mover. Da hab ich noch ca. 2mm Luft. Leider geht es da nur rückwärts drauf, weil der Stellplatz sonst zu kurz ist.
Aber hey, auch 2mm Luft sind ausreichend :thumbs:

Erpel_Troll
Beiträge: 14
Registriert: 09.11.2019, 14:51
Wohnort: Erpel
Kontaktdaten:

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von Erpel_Troll » 18.05.2020, 11:51

Danke für die Tipps und Bilder - jetzt wird alles klar :W:
Ciao
*****
Der Kopf ist rund, um in alle Richtungen denken zu können...

steve-1966
Beiträge: 8
Registriert: 01.05.2020, 10:58

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von steve-1966 » 23.05.2020, 13:55

Moin,
so Mover ist drunter
Es gibt wohl doch ein paar Unterschiede der einzelnen Troll Modelle
Ich habe einen Troll 530 60 Edition mit Autark Paket Baujahr 2020.
Den Reich Easydriver 1.8 Pro habe ich verbaut
Zusätzlich brauchte ich noch: Adapter für Eriba Troll,GT,Touring 227-2168 K und die Distanzplatten 227-2309s 10 mm
Auf der rechten Seite mußte ich an dem Adapter die Aussparung um ca 20 mm nach unten vergrößern da eine Gasleitung im Weg war.
Zusätzlich brauchte ich noch die Distanzplatten(10mm) da meine Verschraubungen der Gasleitung zu weit nach unten sind.
Auf der anderen Seite mußte ich nur die Abwasserleitung versetzen(ist noch etwas provisorisch)
Zusätzlich habe ich mir noch das Reich Nachrüststset (Externer Schalter) 214227-221K1K gekauft.Den Schalter habe ich dann links an der Wand von der Spüle befestigt.
Schönes WE und viel Spass beim Campen
Stephan
Dateianhänge
komplett.jpg
links.jpg
rechts.jpg
Adapter.jpg
Abstand.jpg
Gas.jpg

Rollmops
Beiträge: 49
Registriert: 22.06.2019, 16:29

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von Rollmops » 25.05.2020, 14:48

Bei mir sitzt der Mover höher, nicht auf Rad-Mitte. Ich habe auf die Distanzplatten erst mal verzichtet. Ob sich das bewährt muss sich zeigen. Ich hatte noch keine Möglichkeit groß zu rangieren
FABB058D-CB2E-4234-B9FE-C974683033FF.jpeg

blaubaer
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2018, 18:28

Re: Mover Reich EasyDriver 1.8 active oder pro?

Beitrag von blaubaer » 25.05.2020, 22:01

Bei mir sitzt der Mover ja auch nicht auf der Radmitte, sondern sogar drunter (wg. dem Abwassertank).
Am Wochenende waren wir mal Probecampen, da hat so weit alles gepasst.
Als ich ihn allerdings bei der Abfahrt bei mir aus dem Stellplatz rausgefahren habe und dann rückwärts den Berg kurz hoch gemovert habe, hat sich der Mover leicht verschränkt und ist etwas am Rad hoch gefahren. Muss ich jetzt auch mal noch weiter beobachten.
Ansonsten aber top zufrieden!

Antworten